BASE    NEUE DATENBANK    TABELLE MIT ASSISTENTEN         ACCESS    TABELLE MIT ACCESS

 

TABELLE EIGENENTWURF

Im Fenster Tabellenentwurf  -Bild 1-  wird in unserer neuen Datenbank BaseBank eine neue Tabelle erzeugt.
Mit der ersten Tabelle sollen für einen Plakatstellenvermieter die einzelnen Plakatflächen erfasst und verwaltet werden.

Die Feldnamen bilden später die Spaltenüberschriften
bei Feldtyp bestimmen Sie die Art und die Anzahl der einzugebenden Zeichen
was Sie bei Beschreibung eingeben, wird den zukünftigen Nutzern der Tabelle als Hinweis eingeblendet


Bild 1

 

Geben Sie die unten angeführten Daten ein:  Bild 2


Bild 2

 

Es stehen 21 Feldtypen zur Auswahl, bei Feldeigenschaften können Art und Länge der Eingaben bestimmt und festgelegt werden, ob ein Feld auszufüllen ist (Ja oder Nein auswählen)
  • INTEGER     erlaubt die Eingabe zehnstelliger Zahlen
  • NUMERIC    erlaubt die Eingabe beliebig langer Zahlen
  • VARCHAR   einstellbare Textlänge, Standardvorgabe ist 50
  • CHAR           Textlänge fix vorgeben
  • DATE            verschiedene Datumsformate einstellbar
  • TIME              verschiedene Zeitformate wählbar
  • LONGVARCHAR   für extrem lange Texte (2147483647 Zeichen)
  • LONGVARBINARY-BILD     Einstellung, die genügend Raum schafft, um Objekte aus anderen Programmen in ein Formular oder einen Bericht einzufügen
  • BOOLEAN   Ja/Nein-Auswahl
  • weitere 12 Feldtypen

Letzter Feldname eingetragen? Dann ist noch der PRIMÄRSCHLÜSSEL zu vergeben. Er stellt sicher, dass in einem mit ihm versehenen Feld (Spalte) jeder Wert nur EINMAL vorkommen kann.
Nach einem Rechtsklick neben den gewünschten Feldnamen kann er aus einem Kontextmenü gewählt werden  Bild 3  


Bild 3

 

Bevor die Daten in die Tabelle eingetragen werden können, muss sie gespeichert werden.

Nach Datei /Speichern, einem Klick auf das Diskettensymbol oder "ganz brutal" einem Klick auf Schließen, erhält die Tabelle einen Namen / OK    Bild 4


Bild 4

BASE    NEUE DATENBANK    TABELLE MIT ASSISTENTEN         ACCESS    TABELLE MIT ACCESS