KUMMER & SORGE    KÜNDIGUNGEN    BEWERBUNGSBEISPIELE 1    BEWERBUNGSBEISPIELE 2    ZEUGNISSE mit STAR-WRITER

Zeugnismuster    Leistungsbezogene Formulierungen     Zeugnisbeispiel 1   Zeugnisbeispiel 2    Zeugnisbeispiel 3    Zeugnisbeispiel 4

       Zeugnisbeispiel 5    Zeugnisbeispiel 6    Qualifiziertes Dienstzeugnis    Einfaches Dienstzeugnis   DIENSTZEUGNIS aus 1932
 

 Das DIENSTZEUGNIS

1. Der Dienstgeber ist verpflichtet, bei Beendigung des Dienstverhältnisses dem Dienstnehmer auf sein Verlangen ein schriftliches Zeugnis über die Dauer und Art der Dienstleistung auszustellen. Die damit verbundenen Kosten hat der Dienstgeber zu tragen. Es besteht allerdings kein Rechtsanspruch auf die Ausstellung eines ausführlichen Zeugnisses (z. B. mit Angaben über das Verhalten des Dienstnehmers). Das Recht auf ein Arbeitszeugnis verjährt erst nach 30 Jahren. 

2. Eintragungen und Anmerkungen im Zeugnis, durch die dem Dienstnehmer die Erlangung einer neuen Stelle erschwert wird, sind unzulässig. Entspricht das Zeugnis nicht den inhaltlichen und formalen Ansprüchen, kann man es ablehnen und ein neues verlangen.

3. Der Dienstnehmer hat auch das Recht, während des aufrechten Dienstverhältnisses ein Zwischenzeugnis zu verlangen. Allerdings muss er an der Zeugniserteilung ein berechtigtes Interesse haben (Zwischenzeugnis als Bewerbungsunterlage, beim Wechsel in eine andere Abteilung, Wechsel des Vorgesetzten, Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses wegen Karrenzierung oder Leistung des Präsenzdienstes beim Bundesheer)

 

Dienstzeugnis

(Dienstnehmer), geb. am .. .. .. wohnhaft in (Adresse), war bei uns vom (Eintrittsdatum) bis (Austrittsdatum) als (Tätigkeit) beschäftigt. 

(Sie/Er) erfüllte (ihre/seine) Arbeit zu unserer größten Zufriedenheit und war bei unseren Kunden durch (ihr/sein) gewinnendes Wesen sehr beliebt. Auch von unseren Mitarbeitern wurde (sie/er) als loyale/r (Kollegin/Kollege) stets geschätzt. (Sie/Er) war sehr tüchtig. 

(Dienstnehmer) verlässt unsere Firma auf eigenes Verlangen, ev. Begründung: weil (sie/er) ........................................................ ................................................................ . 

Auf (ihrem/seinem) weiteren Lebensweg wünschen wir (ihr/ihm) viel Erfolg. 

Ort, Datum

 

Unterschrift

 

Schon kleine Unterschiede bei den Formulierungen im Zeugnistext lassen erkennen, wie zufrieden der ehemalige Dienstgeber mit den Leistungen des Arbeitnehmers wirklich war:

...wurden die zugewiesenen Tätigkeiten stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt oder ...war der Beurteilte stets stark belastbar und sehr engagiert, weist auf überdurchschnittliche (sehr gut) Leistungen hin.
Eine Entscheidung des OGH (9ObA 164/08) untersagt, obwohl sprachlich richtig, die Formulierung: "hat alle ihr übertragenen Aufgaben zur vollen Zufriedenheit erledigt.", da es üblich sei, den Wortlaut "... zur vollsten Zufriedenheit" zu wählen.

...wurden die zugewiesenen Tätigkeiten stets zu unserer vollen (siehe oben) Zufriedenheit erledigt oder ...war der Beurteilte immer belastbar und engagiert, steht bei guten Leistungen.

Auf Befriedigende Leistungen kann hier geschlossen werden: ...wurden die zugewiesenen Tätigkeiten zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt oder ...war der Beurteilte belastbar und engagiert.
 
Die Formulierung "zur vollen Zufriedenheit" beschreibt eine durchschnittliche Leistung. Wer eine bessere Beurteilung möchte, muss dafür genaue Gründe anführen. Das gilt auch, wenn in einer Branche gute und sehr gute Beurteilungen üblich sind.
Urteil des Bundesarbeitsgerichts; Erfurt 18. 11.2014

Kaum von großem Abschiedsschmerz des Dienstgebers zeugen diese Worte: ...wurden die zugewiesenen Tätigkeiten im Allgemeinen zu unserer Zufriedenheit erledigt oder ...war der Beurteilte wiederholt bereit selbständig zusätzliche Arbeiten zu übernehmen.

Ganz schlecht (nicht genügend) waren nach Urteil des Dienstgebers die Leistungen in diesen Fällen: ... hat sich stets bemüht, die übertragenen Arbeiten zu erledigen, ...zeigte für die Arbeit Verständnis und Interesse, ...arbeitete nach kurzer Anleitung selbständig weiter. 

Wird in Zeugnissen der Grund des Beschäftigungsendes nicht erwähnt, kann angenommen werden, dass dem Arbeitnehmer gekündigt wurde. Ein Hinweis auf die Art der Beendigung muss unterbleiben, wenn der Dienstnehmer das wünscht.

Ein unübliches Ausstellungsdatum (8. Feber, 13. September, ...) lässt auf eine fristlose Kündigung schließen.

Nicht zulässig sind Formulierungen wie:

  • ... hielt die Dienstzeiten stets korrekt ein
  • ... hat sich immer um Pünktlichkeit bemüht
  • ... hat die gestellten Aufgaben im Rahmen seiner Möglichkeiten erfüllt
  • ... hat versucht, den Anforderungen zu entsprechen
  • ... ihr freundliches, gewinnendes Wesen machte sie bei Kunden und Kollegen sehr beliebt (hier fehlen die Vorgesetzten)

 

 

Beispiel 1 - Personalnummer 70 wird aus betriebsbedingten Gründen gekündigt: Sehr gutes Zeugnis:

KUMMER & SORGE
BUCHHANDEL & VERLAG

1070 Wien  Kaiserstraße 25

www.kumso.com  
office@kumso.
com

Zeugnis

Frau Personalnummer 70, geboren am (siehe Personaltabelle), war in der Zeit vom ..... bis zum .... in der Abteilung Logistik-Fuhrpark als LKW-Fahrerin beschäftigt. 

Zu ihren Aufgaben gehörte

- die Auslieferung unseres Sortiments im Gebiet Tirol/Vorarlberg

- die Abwicklung und Übernahme von Warenrücksendung unserer Kunden

- Überstellung unseres Warenpräsentationsbusses zu Messen und Veranstaltungen 

Frau XY erwies sich schon während ihrer kurzen Einarbeitungszeit als sehr initiativ und selbständig. Überraschenden Situationen begegnete sie mit großer Flexibilität und Tatkraft.

Frau XY ist sehr pflichtbewusst und erledigte ihre Arbeiten immer genau und sorgfältig. Sowohl im Umgang mit unseren Kunden als auch mit ihren Vorgesetzten und Kollegen war ihr Verhalten stets vorbildlich. 

Frau XY hat die ihr übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. 

Mit großem Bedauern müssen wir das Arbeitsverhältnis mit Frau XY mit dem heutigen Tag beenden und damit den Verlust einer ausgezeichneten Mitarbeiterin hinnehmen. Wir danken ihr für ihre wertvolle Arbeit und wünschen ihr für die Zukunft weiterhin Erfolg und persönlich alles Gute. 

Ort, Datum

 

Unterschrift

 

Beispiel 2 -  Personalnummer 70 wird aus betriebsbedingten Gründen gekündigt: Befriedigendes Zeugnis:

Zeugnis

Frau Personalnummer 70, geboren am (siehe Personaltabelle), war in der Zeit vom ..... bis zum .... in der Abteilung Logistik-Fuhrpark als LKW-Fahrerin beschäftigt. 

Zu ihren Aufgaben gehörte

- die Auslieferung unseres Sortiments im Gebiet Tirol/Vorarlberg

- die Abwicklung und Übernahme von Warenrücksendung unserer Kunden

- Überstellung unseres Warenpräsentationsbusses zu Messen und Veranstaltungen

Frau XY war nach der vorgesehenen Einarbeitungszeit vollwertig einsetzbar.

Frau XY erledigte ihre Arbeiten immer zu unserer Zufriedenheit. Sowohl im Umgang mit unseren Kunden als auch mit ihren Vorgesetzten und Kollegen war ihr Verhalten stets korrekt. 

Frau XY hat die ihr übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt. 

Frau XY scheidet mit dem heutigen Tag aus unserem Unternehmen. Wir danken ihr für ihre Mitarbeit und wünschen ihr für die Zukunft viel Erfolg. 

Ort, Datum

 

Unterschrift

 

Beispiel 3 - Zeugnis nach Selbstkündigung:

Zeugnis

Herr .... war in der Zeit vom .... bis .... in unserer Salzburger Niederlassung als Buchhändler tätig. Innerhalb kürzester Zeit hat er sich in unseren vielseitigen Betrieb eingearbeitet und dank seiner schnellen Auffassungsgabe, seines Fleißes und hohen Fachwissens als wertvoller Mitarbeiter erwiesen. 

Herr .... begann seine Tätigkeit in der Kundeninformation und konnte uns danach durch seinen Wechsel in die Abteilung Wellness-Esoterik dank seiner Umsicht und Integrität in einer schwierigen Situation helfen, was ihn für weitere Aufgaben empfahl. 

Seinen Fähigkeiten entsprechend wurde Herr .... mit dem Aufbau und der Leitung des Bereichs EDV-Literatur / Software / Multimedia betraut. Unter seiner Führung entwickelte sich dieser Sortimentszweig zu einem dynamischen, umsatzstarken Absatzbereich. 

Herr .... hat beim Aufbau und der Führung der Abteilung ein so hohes Ausmaß an organisatorischen und kaufmännischen Fähigkeiten gezeigt, dass wir ihn gerne mit der Geschäftsführung einer Niederlassung betraut hätten. 

Zu unserem Leidwesen hat sich Herr .... jedoch zum Schritt in die Selbständigkeit entschlossen. Wir wünschen ihm dazu alles Gute und bedauern sein Ausscheiden sehr.

Ort, Datum, Unterschrift

 

Beispiel 4 - Lehrzeugnis nach Ausbildungsende:

KUMMER & SORGE
BUCHHANDEL & VERLAG

1070 Wien  Kaiserstraße 25

  www.kumso.com   office@kumso.com

Lehrzeugnis

Herr Personalnummer 98, geboren am (siehe Personaltabelle), hat in der Zeit vom 2. 9. 0? bis zum 1. 9. 0? eine Lehre als Großhandelskaufmann absolviert. 

Während dieser Zeit erhielt Herr .... in allen Bereichen unseres Unternehmens eine fundierte Ausbildung. Schwerpunktmäßig wurde Herr .... in den Abteilungen Verkauf, Einkauf, Buchhaltung und Logistik/Fuhrpark ausgebildet. Darüber lernte er die Tätigkeiten und Abläufe in der Warenannahme kennen. 

Herr .... zeigt sich während seiner Lehrzeit aufgeschlossen und allem Neuen gegenüber interessiert. Die ihm übertragenen Aufgaben erfüllte er stets zu unserer Zufriedenheit. Wir lernten Herrn .... als ehrlichen, vertrauenswürdigen Menschen kenne. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten war in jeder Hinsicht einwandfrei. 

Leider ist es uns nicht möglich, Herrn .... nach seiner mit gutem Erfolg bestandenen Lehrabschlussprüfung in ein Angestelltenverhältnis zu übernehmen. 

Wir wünschen ihm für seine berufliche Zukunft viel Erfolg.

Wien, .. September 200?

 

Unterschrift

 

Beispiel 5 - vor dieser Lösung des Arbeitsverhältnisses gab es wohl Unfrieden:

Dienstzeugnis 

Wir bestätigen hiermit, dass Herr XY, geboren am .. .. .., wohnhaft in ........, in der Zeit vom .. .. .. bis .. .. .. bei uns als Außendienstmitarbeiter beschäftigt war.

firmenmäßige Zeichnung

Als Verwendungsbezeichnung - ... bei uns als - soll jener Begriff verwendet werden, der in einem Inserat zur Nachbesetzung der Stelle genannt wird.

Beispiel 6 - gerade noch Befriedigendes Zeugnis nach Selbstkündigung:

ZEUGNIS 

Herr ...., geboren am .. .. .., war in der Zeit vom .. .. .. bis .. .. .. in unserem Unternehmen angestellt.

Herr .... war im Rahmen unseres Industriebereiches in der Abteilung Farbstoffe als Sachbearbeiter, verantwortlich für den Innendienst, beschäftigt. Zu seinen Aufgaben gehörte die Erstellung von Kalkulationen, die Auswertung von Produkt- und Verkaufsstatistiken über EDV, das Erstellen von Situationsberichten über einzelne Produktgruppen, die Terminüberwachung der Besuchspläne des Außendienstes, die Mithilfe bei der Erstellung des Produktionsplanes sowie die Überwachung und Terminhaltung benötigter Rohstoffe für die Farbstoffproduktion.

Herr .... hat alle ihm übertragenen Aufgaben zu unserer Zufriedenheit erledigt.

Das Dienstverhältnis wurde auf eigenes Verlangen gelöst und wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

!! Hier gibt es weitere Infos über und Beispiele von Dienstzeugnissen !!

Deutsche Personalisten stehen Arbeitszeugnissen von österreichischen Firmen oft mit Vorbehalten gegenüber. Ihrer Meinung nach fallen hierzulande die Texte aus Angst vor Konflikten oder aus übertriebenem Entgegenkommen zu positiv aus.

 

AUFGABE:
Für die durch Kündigung ausscheidenden Dienstnehmer der Firma KUMMER & SORGE sind Dienstzeugnisse nach dem o. a. Schema zu schreiben.

KUMMER & SORGE    ZEUGNISSE mit STAR-WRITER   BEWERBUNGSBEISPIELE mit WORD    BEWERBUNGSBEISPIELE mit STAR-WRITER