WEBSCHOOL         IMPRESS + POWERPOINT
 

Open-Impress™

Wer nicht Vortragen, nicht Erklären, kein Interesse erzeugen kann, dem hilft auch ein Präsentationsprogramm nicht weiter. Ganz im Gegenteil: eine schlecht gestaltete Präsentation zerstört einen guten Vortrag.
Impress
soll Ihren Vortrag unterstützen, nicht ersetzen. Setzen Sie nicht zu viele Folien ein. Gestalten Sie das Layout der Folien übersichtlich. Überprüfen Sie vor Ihrem Vortrag die einwandfreie Funktion der Hardware! Mobiltelefone ausschalten; auch Ihr eigenes!
Beachten Sie die Grundsätze zur richtigen Schrift- und Farbwahl

Lesen Sie hier das zweite Beispiel einer erlittenen Präsentationen.  Beispiel 1 finden Sie im Kapitel PowerPoint-Grundlagen.

 

Um die "Sicherheitsbilanz und die Präsenz der Polizei" ging es in einem Vortrag, der die Zuhörenden mehr forderte als den Präsentator. 

Anwesend:

  • Der Vortragende: ein ranghoher Polizeioffizier
  • Das Publikum: Geschäftsbesitzer, Verkäufer, Detektive, Kammerfunktionäre, ich
Der Vortragende knallte uns jede Menge Excel-Diagramme vor die Augen. Fast alle sehr erklärungsbedürftig. Fasziniert sah er seine Diagramme an und sprach zu ihnen. Dem Publikum drehte er dabei den Rücken zu. Er sprach so leise, dass sich unsere Ohren ihm förmlich entgegenstreckten. So lange, bis sie erschöpft aufgaben und uns wie welke Salatblätter von den Köpfen hingen. Es war sehr anstrengend, sehr fad und sehr nutzlos. 

Sie werden es besser machen.
Vielleicht kann webschool.at dazu beitragen.

 

Impress Starten

Nach dem Programmstart kann im eingeblendeten Fenster zwischen dem Erstellen einer individuellen Präsentation Leere Präsentation, der Arbeit mit einer Vorlage Aus Vorlage oder dem Bearbeiten einer bereits bestehenden Präsentation Öffnen einer vorhandenen Präsentation gewählt werden.

OpenOffice 3.0 - Impress starten

Weiter >>
Im nächsten Schritt kann der zum Thema der Präsentation passende Hintergrund eingestellt werden.

Weiter >> 

Auf welche Weise und wie schnell der Folienwechsel - in Impress  Diawechsel bezeichnet - erfolgen soll wird in Fenster 3 festgelegt. Dafür stehen einige Effekte zur Wahl.
Soll die Präsentation von selbst ablaufen Automatisch, muss die Zeit eingestellt werden, während der die Folie zu sehen sein soll. In den Pausen zwischen den einzelnen Folien wird ein Hintergrundbild gezeigt: Logo einblenden

Fertig stellen 

Die erste Folie - Titeldia - kann entweder Leer sein oder nach einem Auto-Layout strukturiert werden. Am rechten Bildschirmrand ist eine Auswahl von Layouts eingeblendet.

OpenOffice 3.0 - Impress, Titelfolie

Klick auf den zweiten Layoutvorschlag blendet folgende Titelfolie ein:

Das Titeldia ist zwar noch leer, Speichern ist trotzdem schon empfehlenswert.

  •  

Wer die Präsentation sowohl mit Impress als auch mit PowerPoint bearbeiten oder vorführen will, speichert die Datei in beiden Formaten: .odp + .ppt.    Bild unten

OpenOffice 3.0 - Impress speichern

Geöffnet wird die Präsentation mit

  •  
  • Dateiname:   eingegeben und den "passenden"
  • Dateityp:  einstellen

Wie eine Präsentation erstellt werden kann, wird an einem Beispiel gezeigt.

 

Präsentation drucken

Mit


  •  

vom Inhalt - Folien, Handzettel, Notizen, Gliederung - kann die gesamte Präsentation Alle Seiten oder ausgewählte Seiten gedruckt werden.

Folien druckt die "normalen" Dias (Folien)
Notizen
druckt zusätzlich noch die Notizen für die Vortragenden
Handzettel
liefert mehrere verkleinerte Dias (Folien) nebeneinander auf einem Blatt
Gliederung
druckt das, was Sie nach Ansicht / Gliederung auf dem Monitor sehen

Die Optionen unter dem Button Zusätze... erlauben eine weit präzisere Bestimmung der Druckbereiche: 

OpenOffice 3.0 - Impress, Drucken

WEBSCHOOL            IMPRESS + POWERPOINT