WEBSCHOOL    POWERPOINT 2003 + 2007 + 2010    IMPRESS

 

FOLIENÜBERGANG

Beim "Abspielen" der Präsentation können die Folienwechsel wie bei einem Dia-Vortrag oder mittels optischer Gags erfolgen. PowerPoint 2007 stellt dafür 58 Varianten zur Auswahl. Von rechts, von links, von oben, von unten, ... können Folien ins Bild rauschen.
  • In der Multifunktionsleiste des Registers Animationen werden bereits fünf Übergangsanimationen angeboten
     

     
  • ein Klick auf zeigt sechs weitere Vorschläge, ein Klick auf blendet die gesamte Auswahl ein.
  • Die Beschreibung für akustisch untermalte Übergänge finden Sie hier
  • Folien, die nur kurz erklärt oder überhaupt unkommentiert bleiben, können Automatisch nach: Zeitablauf gewechselt werden:
     

     
  • die Einstellungen einer Folie für die gesamte Präsentation übernehmen:

 

BENUTZERDEFINIERTE ANIMATIONEN - ZEITLEISTEN - LANDKARTEN

Den Folieninhalt nach und nach einzublenden (mittels Mausklick oder Enter-Taste) erlaubt eine straffe Führung der Präsentation. Bei Aufzählungen sieht das Publikum nur den momentan besprochenen Punkt, seine Aufmerksamkeit wird nicht abgelenkt.

So werden die Aufzählungspunkte der Folie 2 gesteuert eingeblendet:

  • Punkt 1. Erdöl markieren
     

  •  
  • Effekt einstellen:
     


     
  • Effekt auswählen
     

     
  • Jetzt sind die Effekte für alle drei Punkte festgelegt. Sie werden mittels Mausklick aus horizontaler Richtung und mittlerer Geschwindigkeit eingeblendet.
     

Die Bilder Erdölfass, Kaffeebohnen + Kupferstangen lassen wir von rechts "Einfliegen". Das "Rezept" dafür:

  • Grafik anklicken
     

  •  
  • Effekt einstellen:
     


     
  • Effekt auswählen
     

     
  • von wo fliegt´s her?
     

Über eine ZEITLEISTE lässt sich eine gruppierte Darstellung in eine Folie "schieben".

  • Neue Folie mit Layout: Nur Titel
  • Überschrift: Kaffeekonsum in Ö / Person in kg
  • in der Auswahl der AutoFormen das Rechteck anklicken


     
  • und mit gedrückter Maustaste im unteren Abschnitt ein Rechteck zeichnen
  • Rechteck formatieren: kein Hintergrund / braune Linie / Beschriftung 1970
  • Rechteck kopieren und in einer Reihe nebeneinander ziehen
  • bei AutoFormen die Linie anklicken und wie unten abgebildet zeichnen
  • bei AutoFormen das abgerundete Rechteck anklicken und wie unten abgebildet ein Feld zeichnen und beschriften
  • mit gehaltener STRG-Taste das abgerundete Rechteck und die Linie anklicken
  • Kopieren und wie unten abgebildet einfügen und formatieren
  • mit gehaltener STRG-Taste alle Elemente anklicken.
  • Danach gruppieren ...
     

     

Gruppierte Elemente erkennt man am gemeinsamen Rahmen:

 

  • mit gedrückter Maustaste die Gruppe nach rechts aus der Folie - "ins Blaue" - schieben:


     
  • In der Multifunktionsleiste des Registers Animationen Klick auf
  • bei Effekt hinzufügen Klick auf
     

  •  

  •  
  • Weitere Einstellungen:
     

     
  • rotes Dreieck in die Mitte der Folie ziehen
     

     
  • In der Vorschau den Effekt kontrollieren
  • Speichern

LANDKARTEN

Die beiden wichtigsten Kaffeeproduzenten sind Brasilien und Kolumbien. Mit je 12 Millionen Sack/Jahr liefern sie gemeinsam 22 Prozent der Welternte.
  • Suchen und kopieren Sie aus dem Internet ein frei verwendbares Bild von Südamerika
  • Fügen Sie das Bild in eine Neue Folie mit Layout: Nur Titel ein: Register Animationen / Grafik einfügen
  • Ziehen Sie in Brasilien ein Textfeld    auf
  • Im Textfeld die Hintergrundfarbe angleichen:   / 
  • drei weitere Textfelder erzeugen und wie unten abgebildet gestalten:
     

ORGANIGRAMM

Sie ermöglichen einen raschen Überblick über Organisationsstrukturen oder Unternehmenshierarchien.
  • In der Multifunktionsleiste des Registers Einfügen Klick auf
     

     

  •  
  • aus den Vorlagen das geeignetste Beispiel wählen


     
  • zusätzliche Felder mit Hilfe eines Kontextmenüs (Rechtsklick in ein Feld) hinzufügen:


     
  • Text einfach in das gewünschte Feld eingeben und formatieren
  • Überflüssige Felder markieren (Mausklick in das Feld) und entfernen
  • das fertige Organigramm:


     
  • In der Multifunktionsleiste des Registers Ansicht Klick auf Notizenseite und folgenden Text eingeben:


     
  • Die Präsentation endet mit einer Abschlussfolie:

 

ANSICHTSOPTIONEN

Die Buttons für die zur Wahl stehenden Ansichtsformen befinden sich am unteren Bildschirmrand.

Neben den Buttons befindet sich die Zoom-Leiste: mit deren Hilfe Sie die Größe der Darstellungen durch Verschieben des Reglers oder einem Klick auf - bzw. + bestimmen können.
Ein Klick auf

  • zeigt die aktuelle Folie in Normalansicht
  • stellt alle Folien der Präsentation in einer Zeilenfolge nebeneinander
  • startet die Bildschirmpräsentation

 

PRÄSENTATIONSMÖGLICHKEITEN

In der Multifunktionsleiste des Registers Bildschirmpräsentation Klick auf
  • Bildschirmpräsentation einrichten
     

     
  • das gleichnamige Fenster erlaubt für alle "Möglichkeiten" vorzusorgen:
     

     
  • Präsentation durch einen Redner sorgt für eine Bildschirm füllende Darstellung
  • Ansicht durch ein Individuum blendet am rechten Bildschirmrand eine Laufleiste ein, mit der man mittels gedrückter Maustaste durch alle Folien ziehen kann
  • Ansicht an einem Kiosk lässt die Präsentation automatisch in einer Endlosschleife ablaufen. Funktioniert nur, wenn die "passende" Benutzerdefinierte Animation vorgenommen wurde. Beenden mit Esc.
  • Sollen dem Publikum bestimmte Folien vorenthalten werden, klickt man in der Multifunktionsleiste des Registers Bildschirmpräsentation auf 
  • wo in weiterer Folge für eine neue Präsentation eine Auswahl aus den vorhandenen Folien erstellt werden kann.
  • Die Präsentation - der Folienwechsel - kann mit Mausklick, Leertaste oder Entertaste gesteuert werden.
    Esc beendet die Präsentation, Taste B färbt den Monitor schwarz, W sorgt für einen weißen Bildschirm, mit jeder anderen Taste oder einem Mausklick wird das Bild wieder eingeblendet.
    Am unteren Folienrand ermöglichen Pfeile das Navigieren zwischen den Folien:
     

WEBSCHOOL    POWERPOINT 2003 + 2007    IMPRESS