WEBSCHOOL    WINDOWS 7    WINDOWS LIVE ESSENTIALS

WINDOWS 7

EXPLORER

Er ermöglicht die Verwaltung der internen - im Computer eingebauten - (meist mit C:, ev. auch mit D: bezeichneten) und der von außen angedockten  Laufwerke (ev. D:, E:, ... ) und ihrer gespeicherten Inhalte (Dateien, Ordner).
Der Explorer kann auf unterschiedliche Weise gestartet werden.
Über ein Kontextmenü ( = Menü, das sich nach einem Rechtsklick auf ein Objekt öffnet).
 
1. Rechtsklick auf Startsymbol  →
2. Windows-Explorer öffnen

 
oder
 
Klick auf das Symbol in der Task-Leiste (unterer Bildschirmrand) ...

und danach auf das benötigte Laufwerk (C:), (D:), (F:)
 


Abbildung 1

Ansichten

Wie detailliert und in welcher Form bzw. Größe die Informationen im Explorer dargestellt werden - in Abbildung 1 ist es die Option Details -, kann über ein Kontextmenü im rechten Fensterabschnitt bestimmt werden.
Wahlmöglichkeiten siehe unten Abbildung 2

  • Ansicht
  • .... Symbole


Abbildung 2

 

ORDNER ANLEGEN

ebenfalls im Kontextmenü (Abbildung 2)  über
  • Neu
  • Ordner

+
Abbildung 3

  • Der Ordner wird angelegt ...
     

     
  • der gewünschte Namen eingeben:

 

KOPIEREN - UMBENENNEN - AUSSCHNEIDEN - VERKNÜPFEN

Für alle o. a. Befehle gilt:
  • Mauszeiger auf den Dateinamen (bzw. den Ordnernamen) stellen
  • nach einem Rechtsklick öffnet sich ein Menü (= Kontextmenü Bild rechts), das Ihnen alle mit Dateien oder Ordner durchführbaren Operationen anzeigt.

KOPIEREN - kopierte Objekte verbleiben an ihrem Speicherort und werden zudem am neuen Bestimmungsort eingefügt.

  • Kopieren anklicken
  • Mauszeiger auf das vorgesehen Ziel (ein Ordner, ein anderes Laufwerk) stellen
  • dort ein Kontextmenü öffnen
  • Option Einfügen anklicken.

UMBENENNEN

  • Umbenennen anklicken
  • neuen Dateinamen (Ordnernamen) eintragen
  • Enter
    Vorsicht: vom Dateityp (den drei Buchstaben nach dem Punkt) lassen Sie lieber die Finger davon!
AUSSCHNEIDEN (= VERSCHIEBEN) - ausgeschnittene bzw. mit gedrückter Maustaste verschobene Objekte werden von ihrem bisherigen Speicherort entfernt und an einem neuen eingefügt.
Ausnahme: werden Objekte in ein anderes Laufwerk verschoben, bleiben sie am ursprünglichen Ort erhalten
  • Ausschneiden
  • Mauszeiger auf das vorgesehen Ziel (ein Ordner, ein anderes Laufwerk) stellen
  • dort ein Kontextmenü öffnen / Option Einfügen anklicken

VERKNÜPFEN - eine Speicherplatz sparende Alternative zum Kopieren. Für schnellen Zugriff auf oft verwendete Programme (Startdatei suchen!) oder Dateien kann man auf dem Desktop eine Verknüpfung einrichten.

  • Verknüpfung erstellen
  • die Verknüpfung wird angezeigt:
  • und kann mit der Maus an die gewünschte Stelle gezogen werden

 

DATEIEIGENSCHAFTEN

  • Mauszeiger auf den Dateinamen (Ordnernamen) stellen
  • mit Rechtsklick Kontextmenü öffnen
  • Eigenschaften    Bild unten

 

ORDNEREIGENSCHAFTEN

Das Eigenschaften-Fenster  - Bild: Eigenschaften von Arbeitsordner   -  enthält Angaben zum Inhalt des Ordners, seiner Größe, dem Datum des letzten Zugriffs und Infos zum Datenträger, auf dem sich der Ordner befindet.
  • Mauszeiger auf das Ordner-Symbol stellen
  • Kontextmenü (Rechtsklick) öffnen

 

DATEIEN + ORDNER SUCHEN

Ist als Speicherort der gesuchten Datei (des Ordners) nur das LW oder nicht einmal das bekannt, ist die Nachforschung im Suchfeld des Explorers die beste Wahl.
  • in das Suchfeld klicken ...
  • Suchbegriff eintragen
    im Beispiel unten wird angenommen, dass nur ein Teil des Dateinamens bekannt ist und dass es sich um eine pdf-Datei handelt. Das * nach dem Wortteil ersetzt eine unbekannte Zahl von Buchstaben.

    Gesucht werden alle gespeicherten BundesRechnungsAbschlüsse BRA*.pdf
  • Das Ergebnis erscheint sofort nach Ende der Eingabe Bild unten

 

DATEIEN + ORDNER - LÖSCHEN

Entfernt mit raschem Finger. Dann mühsam wieder recherchiert und geschrieben. Kann passieren, wenn die gelöschten Objekte nicht im Papierkorb, sondern gleich im Nichts landen. Dabei fragt das Programm ohnehin lästig nach, ob die Sache auch ernst gemeint ist.  Bild: Ordner löschen

Geschieht entweder mit
  • Datei bzw. Ordner anklicken
  • Taste Entf bzw. Del drücken
oder
  • Datei bzw. Ordner mit rechter Maustaste anklicken (= Kontextmenü)
  • Löschen

 

WINDOWS VISTA - Papierkorb

Im Fenster Eigenschaften von Papierkorb - Bild unten -, das über ein Kontextmenü (Rechtsklick auf das Papierkorbsymbol) eingeblendet wird, kann man
  • das Fassungsvermögen des Papierkorbs einstellen - im Beispiel sind es 100 MB
  • die Option "Dateien sofort löschen" aktivieren (was man besser unterlässt)
  • die Abfrage "Möchten Sie diese .... wirklich in den Papierkorb verschieben" aktivieren bzw. unterdrücken.

Weg mit dem Abfall:
  • die Datei(en) markieren und

Letzte Chance: Bild unten

Alles retour? Im Papierkorb ...
  • voreilig gelöschte Datei(en) bzw. Ordner markieren
  • Klick auf Element wiederherstellen Bild unten links (wenn es sich nur um eine Datei handelt) bzw. Ausgewählte  Elemente wiederherstellen Bild unten rechts (bei mehreren Dateien bzw. Ordnern)

   

 

WINDOWS LIVE ESSENTIALS

Die Windows Live Essentials sind ein Softwarepaket zur Komplettierung von WINDOWS 7. Der Download ist kostenlos, die Programme können allerdings erst verwendet werden, wenn man sich eine Windows Live ID beschafft hat.
Das Paket enthält:
 

  • Windows Live Messenger (zum Chatten in Netzwerken)
  • Windows Live Fotogalerie
  • Windows Live Movie Maker
  • Windows Live Mail (Nachfolger von Outlook Express)
  • Windows Live Mesh
  • und als Draufgabe 25 GB kostenlosen Speicherplatz im "Skydrive" - ein virtuelles Laufwerk im Internet (allgemein als "Cloud" bezeichnet) mit weltweitem Zugriff

WEBSCHOOL    WINDOWS 7