WEBSCHOOL    ACCESS-INHALT    BASE-INHALT

BERECHUNGEN

Grundlage von Berechnungen ist eine Abfrage. Über sie werden die benötigten Tabellen bzw. Felder festgelegt.
Vor den Rechenoperationen muss die Abfrage gespeichert werden, sonst stellt der Ausdrucksgenerator Rechenfunktionen nicht zur Verfügung.

1. Wie hoch sind die Abgeordnetenbezüge nach der Erhöhung vom 1. Juli 2008?

  • Abfrage mit den Feldern  Mandat, Familienname, NR-Bezüge2008  erstellen
  • Abfrage speichern: Bezüge
  • Abfrage in der Entwurfsansicht öffnen
  • Mit Rechtsklick in das nächste leere Feld der Zeile Feld: ein Kontextmenü öffnen


     
  • Aufbauen...
  • Im nun eingeblendeten Ausdrucks-Generator Doppelklick auf Monatsbezug 2008 und anschließend mit dem vom Rechnungshof veröffentlichten Anpassungsfaktor 1,017 multiplizieren:


     
  • OK
     

     
  • Die Spalte Ausdr1 wird der Tabelle Nationalrat-OE hinzugefügt:


     

2. Wie viele Kinder entfallen auf die Abgeordneten im Durchschnitt?

  • Abfrage mit dem Feld  Kinder
  • Die Funktion Mittelwert auswählen
     

     
  • Die Datenblattansicht zeigt das Ergebnis:
     


3. Wie viele und welche Abgeordnete im Schweizer Parlament haben ihr Mandat seit mindestens 10 Jahren?

  • Abfrage mit den Feldern  Familienname, Im NR seit
  • Mit der Formel 2008-[Im NR seit] im Ausdrucks-Generator ...



    ...
    und dem Kriterium  >10  ...


     
  • werden 33 Namen aufgelistet:

 

KENNWORTSCHUTZ

Eine Datenbank kann vor fremden Zugriffen mit einem Kennwort geschützt werden. Dazu muss sie im Exklusivmodus geöffnet werden:
  • Klick in die Office-Schaltfläche:
  • Öffnen 
  • Im Fenster Öffnen zuerst gewünschte Datenbank suchen
     

     
  • danach Klick auf  Öffnen (rechts unten) und die Option Exklusiv öffnen wählen
     


     
  • Im Register ...
  • Klick auf die Option
  • und im eingeblendeten Fenster 2 x das gewünschte Kennwort eintragen
     

     
  • OK
  • Ab nun wird bei jedem Öffnen der Datenbank das Kennwort abgefragt. Das gilt auch, wenn Sie die Datenbank als Datenquelle für einen Serienbrief nutzen:
    Geben Sie kein Kennwort ein, erscheint die Meldung
     


    gefolgt von ...



    und ein wenig Frust.
     

KENNWORT löschen:

  • Über ...
     

  •  
  • im eingeblendeten Fenster ...
     

     
  • wird bei Bedarf das Kennwort wieder gelöscht.