ACCESS-INHALT   ABFRAGEN MIT MEHREREN KRITERIEN    TABELLEN ANLEGEN

 

ABFRAGEN

Mit Hilfe von ABFRAGEN können Datensammlungen detektivisch durchforstet werden. 
Aus Kundendaten - ermittelt aus Kundenkarten, Kundenclubs, bargeldlose Zahlungen mittels diverser Paycards, ... - können mit Abfragen Erkenntnisse über Kaufverhalten, Haushaltsbudget, Produktwahl, etc. gewonnen werden. Die Datenauswertung führt dann zur Optimierung von Öffnungszeiten, Sortimentsgestaltung, Lagerhaltung, Werbung oder Personaleinsatz. 

Der Verkaufsleiter unsere Übungsfirma will die Namen der Kunden, die im Vorjahr Waren um mehr als 1.000,- Euro bezogen haben und das VerkaufsGebiet in dem sie liegen, wissen: 

Die Datenbank Ku+So öffnen, nach einem Klick auf Abfragen wählen wir die Option Erstellt eine neue Abfrage in der Entwurfsansicht

ACCESS - Abfrage Entwurfsansicht

Das nächste Fenster (Neue Abfrage) quittieren wir mit OK,
klicken auf Kunden und Hinzufügen   Bild unten

ACCESS - Abfrage Tabelle auswählen

Das Fenster "Abfrage1 : Auswahlabfrage" inklusive der Feldliste Kunden wird eingeblendet. Die benötigten Spaltentitel der Kundentabelle (Name, Ums-Vorjahr, Gebiet) werden mit einem Doppelklick in das AbfrageFeld: "verfrachtet".
In der Spalte Ums-Vorjahr geben wir bei Kriterien: >1000 ein:

ACCESS - Auswahlabfrage

Nach einem Wechsel in die Datenblattansicht  ....  Bild unten
 

ACCESS - Datenblattansicht einstellen

 

.... erhalten wir die gewünschten Daten:

ACESS - Ergebnis der Auswahlabfrage

Beim Beenden der Abfrage kann das Ergebnis gespeichert werden. In diesem Fall empfiehlt die Vergabe eines aussagekräftigen Namens:

ACCESS - Abfrage speichern

ACCESS-INHALT   ABFRAGEN MIT MEHREREN KRITERIEN    TABELLEN ANLEGEN