ACCESS-INHALT    TABELLEN MIT ASSISTENT    DATEN EINGEBEN 


ACCESS TABELLEN selbst gestalten

Nach dem Starten des Programms; dem ÖFFNEN der Datenbank Ku+So und einem Klick auf ERSTELLEN kann nun eine Tabelle angelegt werden. Wir wollen eine Tabelle für den Außendienst von KUMMER+SORGE entwerfen:

Ein Doppelklick auf Erstellt eine Tabelle in der Entwurfsansicht

ACCESS - Tabelle selbst anlegen

öffnet das Entwurfsfenster.
(Achtung: auch die Strukturen "fertiger" Tabellen können in der Entwurfsansicht bearbeitet und geändert werden)

Die Feldnamen werden in der späteren Tabelle zu Spaltenüberschriften. Feldnamen dürfen 64 Zeichen lang sein, verboten sind die vier Zeichen:  .  !  [   ].
Der Felddatentyp bestimmt das Datenformat der späteren Eingaben. Die Felddatentypen sind Text (maximale Eingabelänge 255 Zeichen, automatisch sind 50 eingestellt), Memo (64000 Zeichen), Zahl (mit den eingegebenen Zahlen kann später gerechnet werden), Datum / Zeit, Währung, AutoWert (nummeriert Datensätze automatisch fortlaufend), Ja/Nein (siehe Personaltabelle, Spalte "Raucher").
Der bei Beschreibung eingegebene Text wird bei der späteren Dateneingabe am unteren Bildschirmrand eingeblendet und soll den Anwender darüber informieren, was er in dieses Feld eintragen soll.
Im Beispiel darf im Feld NAME nur der Familienname ("Nur Familienname") eingegeben werden. 

In der unteren Hälfte des Fenster werden die Feldeigenschaften eingestellt. So kann z. B. bei Feldgröße die Textlänge auf 8 Zeichen beschränkt werden, bei Eingabeformat automatisch eine bestimmte Schreibweise des Datums erzwungen werden, ...

ACCESS - Feldeigenschaften

Das Feld PersNr versehen wir mit einem Klick auf das Symbol   mit dem Primärschlüssel. Damit stellen wir sicher, dass jede Personalnummer nur einmal vorkommen kann. Wird eine bereits vorhandene PersNr erneut eingegeben erscheint eine Fehlermeldung und die Eingabe wird nicht angenommen.

Nach einem Klick auf oder nach dem Schließen der noch nicht gespeicherten Tabelle ist der Tabellenname einzugeben:

OK 

Nach dem gleichen Schema legen wir eine Struktur für die Lieferantentabelle an. Der Feldname (= die Spalte) LNr (Lieferantennummer) wird mit dem Primärschlüssel versehen und erhält den Felddatentyp AutoWert. AutoWert sorgt für eine automatische fortlaufende Nummerierung der Datensätze.
Bei der Festlegung der Feldgrößen (Anzahl der benötigten Zeichen in den jeweiligen Datenfeldern) richten wir uns nach dem abgebildeten Tabellenausschnitt ("Bemerkungen" werden wohl den größten Platzbedarf benötigen):

 
LNr Name Straße PLZ Ort Sex Kontakt TelNr e-mail Bemerkungen
1 Eichborn Verlag Kaiserstraße 66 60329 Frankfurt w Nicole Amon   da@eichborn.de  
2 Dafert-Verlag Siemensstraße 21 1210 Wien m Christian Dafert 01/8951320 cd@dafert-verlag.at Nimmt Restbestände NICHT zurück! Auslisten!!
3 Penguin Books Ltd 375 Hudson Street 10014 N.Y. USA w Barbara Berger   kr@penguin.com Dzt. nur in Englischer Sprache

 

Nach einem Doppelklick auf den Tabellennamen Aussendienst oder einem Klick auf Öffnen

können die Daten der Außendienstmitarbeiter eingegeben werden. Daten eingeben 

Auch für die Tabellen PERSONAL und KUNDEN ist eine Tabelle mit "passender" Struktur anzulegen.

ACCESS-INHALT    TABELLEN MIT ASSISTENT    DATEN EINGEBEN