EXCEL-BEISPIELE        SVERWEIS        WENN-BEDINGUNG


Fakturierprogramm
für einen Hotelbetrieb

Mit Hilfe dieses Programms können an der Rezeption die vom Gast beanspruchten Leistungen - nach Eingabe der entsprechende Pos-Nummer - in einem Rechnungsformular rasch aufgelistet und berechnet werden.

Im ersten Schritt legen wir ein tabellarisches Verzeichnis aller angebotenen Leistungen und deren Preisen an:

 

  A B C D E F G H I J
1

Fakturierprogramm für einen Hotelbetrieb

2  
3     III., X., XI. IV., V., IX. XII., I., II. VI., VII., VIII.
4 Pos Leistung EZ 1 DZ 1 EZ 2 DZ 2 EZ 3 DZ 3 EZ 4 DZ 4
5 1 Nacht ohne F. 40 35 45 40 55 50 70 60
6 2 Nacht mit Frühstk. 48 43 53 48 63 58 78 68
7 3 Nacht mit HP 58 53 63 58 73 68 88 78
8 4 Nacht mit VP 65 60 70 65 80 75 95 85
9 5 Seminartag 80 80 85 85 95 95 110 110
10 6 Wellness-Paket 40 40 40 40 40 40 40 40
11 7 BIO-Zuschlag 15 15 15 15 15 15 15 15
12 8 Sauna 10 10 10 10 10 10 10 10
13 9 Whirlpool 10 5 10 5 10 5 10 5
14 10 Dampfkabine 12 6 12 6 12 6 12 6
15 11 Balkon 5 3 10 6 0 0 15 7
16 12 Kindergarten 25 25 25 25 25 25 25 25
17 13 IT-Anschluss 8 4 8 4 8 4 8 4
18 14 TV-SAT 6 3 6 3 6 3 6 3
19 15 Solarium 14 14 14 14 14 14 14 14
20 16 Bike-/Skiverleih 20 20 20 20 20 20 20 20

 Das Rechnungsformular kann so aussehen:

M N O P Q R
1

ALMHOTEL KREINER

2 Seminarhotelbetriebs G. m. b. H.
3 A 0909  Hochsattel 12
4  
5          
6 ANREDE     Datum:  
7 NAME     KundenNr.  
8 STRASSE     Personen:  
9 PLZ ORT     Anreisetag:  
10       Abreisetag:  
11 ReNr. 3412/03   Nächtigungen:  
12          
13 Pos Beanspruchte Leistungen     EURO
14 3          
15 7          
16 9          
17 11          
18 12          
19 15          
20 16          
21          
22          
23          
24 Preis pro Person und Tag  
25 GESAMTBETRAG inkl. 20 % Ust    
26 Ust-Betrag        

 

Wir markieren die Tabelle von A5 bis J20 und geben ihr den Namen (Einfügen/Name/Definieren) Leistungen.

Namen definieren

  • In R14 verwenden wir die Funktionen WENN und SVERWEIS damit die Preise der zu verrechnenden Leistungen automatisch eintragen werden:
    =WENN($R$5="EZ 1";SVERWEIS(M14;Leistungen;3);WENN($R$5="DZ 1";SVERWEIS(M14;Leistungen;4);WENN($R$5="EZ 2";SVERWEIS(M14;Leistungen;5);WENN($R$5="DZ 2";SVERWEIS(M14;Leistungen;6);WENN($R$5="EZ 3";SVERWEIS(M14;Leistungen;7);WENN($R$5="DZ 3";SVERWEIS(M14;Leistungen;8);WENN($R$5="EZ 4";SVERWEIS(M14;Leistungen;9);SVERWEIS(M14;Leistungen;10))))))))

  • Die Formel bis R20 kopieren
  • In N14 „holen“ wir uns zur Pos-Nummer die jeweilige Leistung: =SVERWEIS(M14;Leistungen;2) und kopieren die Formel bis N21.

  • In R11 werden die Nächte berechnet: =R10-R9

  • In R24 der Preis pro Person und Tag: =SUMME(R14:R23)

  • In R25 der Gesamtpreis (in diesem Beispiel für 4 Nächte und 2 Personen): =R24*R11*R8

  • In R26 der Ust-Betrag (der Einfachheit halber werden in diesem Beispiel nicht die unterschiedlichen Ust-Sätze berücksichtigt): =R25/6

Beispiel einer ausgefüllten Rechnung:

 

     
  ALMHOTEL KREINER  
  Seminarhotelbetriebs G. m. b. H.  
  A 0909  Hochsattel 12  
+            
        Tarif:

DZ 2

 
  Frau     Datum: 17.09.2004  
  Doris Schiestl     KundenNr.

8071

 
  Langer Graben 2     Personen: 2  
  2202 Enzersfeld     Anreisetag: 13.Sep  
        Abreisetag: 17.Sep  
  ReNr. 3412/03   Nächtigungen: 4  
             
  Beanspruchte Leistungen    

EURO

 
  Nacht mit HP     58,00  
  BIO-Zuschlag     15,00  
  Whirlpool       5,00  
  Balkon       6,00  
  Kindergarten       25,00  
  Solarium       14,00  
  Bike-/Skiverleih     20,00  
             
             
             
  Preis pro Person und Tag     143,00  
  GESAMTBETRAG inkl. 20 % Ust   1144,00  
  Ust-Betrag       190,67  
             
  UID, Bankverbindungen, Gerichtsstand, ...          

Die noch fehlenden, gesetzlich vorgeschriebenen Rechnungsbestandteile sind zu ergänzen.

EXCEL-BEISPIELE        SVERWEIS        WENN-BEDINGUNG