WEBSCHOOL    EXCEL-INHALT    FINANZMATHEMATIK mit EXCEL 2000 - 2003    FINANZMATHEMATIK mit EXCEL 2010


FINANZMATHEMATISCHE FUNKTIONEN

K(E)in Fall für die Schuldnerberatung?
Die finanzmathematischen Funktionen von EXCEL ermöglichen eine langfristige Haushaltsplanung.
Voraussetzung ist die Erfassung der Monatsausgaben, im folgenden Beispiel für einen Drei-Personen-Haushalt. Beide Eltern verdienen, Kind besucht eine Ganztagsschule. Weiteres Kind nicht vorgesehen und ohne radikale Überarbeitung des Haushaltsbudgets mit einem Einkommen auch nicht finanzierbar.

Eine größere Anschaffung (15.000 €) ist geplant. Ihre Finanzierung - sofort mit Kreditaufnahme, oder durch Ansparen - werden wir vergleichen.

  • Die Funktion ZZR berechnet die Laufzeit eines Kredits. Kreditbetrag, Zinssatz und Ratenhöhe müssen bekannt sein.
  • Klick auf
     
     
     
  • Finanzmathematik und ZZR auswählen
     

     
  • OK
  • Bei Zins auf den Zinssatz in B16 klicken und - weil es sich um einen Jahreszinssatz handelt - durch 12 (/12) dividieren.
    RmZ ist der Wert der monatlichen Rate in B15. Da er vom Kreditbetrag abzuziehen ist, stellen wir ein - davor.
    Bw bedeutet Barwert und steht für unsere Kredithöhe.
    Zw ist der Wert, der am Ende der Ratenzahlungen verbleibt, also 0.
    F können Sie in der Abbildung nachlesen.
     

     
  • OK
  • Dem Ergebnis in B17 die Kommastellen abzwacken.
    In Jahre umwandeln? Einfach durch 12 dividieren! 6,72 Jahre


     
  • Mit der selben Funktion wird der Zeitraum zum Ansparen von 15.000 ermittelt, ...
     

     
  • der 4,565 Jahre beträgt.
    Wer den Abzug der Kapitalertragsteuer bereits im Ergebnis berücksichtigt haben möchte, verwendet als Zinssatz 3,2%.

 

Faustformel, mit der man berechnen kann, nach wie vielen Jahren sich ein bestimmtes Kapital durch die Zinseszinsen verdoppeln wird:

t = 72/p (z. B. verdoppeln sich 100 Euro bei einem Zinssatz von 3 % nach 24 Jahren)

 

WEBSCHOOL    EXCEL-INHALT    FINANZMATHEMATIK mit EXCEL 2000 - 2003    FINANZMATHEMATIK mit EXCEL 2010