CALC-FUNKTIONEN        ZELLEN FORMATIEREN


SCHÜTZEN von

1. TABELLENDOKUMENTEN
Wenn in einem Tabellendokument wichtige betriebliche oder private Daten bearbeitet und gespeichert werden, die den Blicken Unbefugter verborgen bleiben sollen, empfiehlt es sich, die Datei zu schützen. Dazu ist ein Kennwort nötig, das wohl überlegt gehört. Geburtsdaten und Vornamen aus dem engsten Familienkreis, das eigene PKW-Kennzeichen, die Sozialversicherungsnummer oder die Heimadresse sind als Kennwörter nicht zu empfehlen. Daran denkt ein böser Spion als erstes. Was zu empfehlen ist, steht hier nicht, denn dann wäre das auch nicht mehr zu empfehlen.

Haben Sie ein Kennwort gefunden? Dann schützen wir:


  •  

  •  

OpenOffice 3.0 CALC  -  Dokument schützen

Soll das Dokument bei Bedarf wieder geöffnet werden, ist die Eingabe des Kennworts nötig.
Ist nach zweistündiger Kennwortsuche das Dokument endlich geöffnet, entfernt man besser den Kennwortschutz, sucht sich einen einfacheren Begriff oder verzichtet ganz darauf. In beiden Fällen muss das alte Kennwort entfernt werden:

  •  

  •  

Jetzt noch einmal das alte Kennwort eingeben  - Bild unten -, danach ist der Schutz aufgehoben.

Hier hat das Kennwort nicht gepasst:

 

2. TABELLENBLÄTTERN
Soll ein Tabelle zwar mehreren Personen zur Verfügung stehen, aber von diesen nicht geändert werden können, kann auch sie geschützt werden. Wieder ist ein Kennwort erforderlich.

  •  

  •  

Beim Versuch einen Zelleninhalt zu verändern, erscheint die Meldung:

Der Schutz wird aufgehoben mit:

  •  

  •  

Kennwort eintragen - Bild unten -, fertig.


 

3. ZELLEN
Sind in einer Tabelle nur einzelne Zellen zu schützen, werden diese markiert und mit

  •  

  •  
  • im Register Zellschutz  die Option  Gesperrt aktivieren ...

... vor unerlaubten Veränderungen bewahrt.
Der Schutz wird erst aktiviert, sobald das ganze Tabellenblatt geschützt wird!

CALC-FUNKTIONEN        ZELLEN FORMATIEREN        EXCEL-INHALT