WRITER-INHALT    TEXTE FORMATIEREN    SEITEN FORMATIEREN    SPALTEN    ABSÄTZE FORMATIEREN    INITIALEN MIT MS-WORD


INITIALEN

Im Mittelalter hatten Bücher und Schriften am Beginn des Textes einen reich verzierten und überdimensional großen Anfangsbuchstaben, die INITIALE. Heute sind Initiale  - in viel schlichterer Ausführung - Bestandteil der Textverarbeitungsprogramme. Ihre Verwendung gehört wohl überlegt und muss zum Schriftstück passen! 

Verwenden wir die Funktion bei nachstehendem Text:
 

Vorarlberg hat eine selbständige Geschichte, die vor allem durch seine Lage westlich der europäischen Hauptwasserscheide am Arlberg und an den Passstraßen nach Italien bestimmt ist. Zeugnisse aus der Altsteinzeit finden sich an den Rändern des Rheintals. Eine Siedlungsstelle der Mittelsteinzeit liegt in der Krinne bei Koblach. Siedlungen der Jungsteinzeit liegen hauptsächlich im Bereich der Inselberge, des Kummen-, Liebfrauen- und Schellenbergs. Die frühbronzezeitlichen Siedlungen zeigen deutlich den Einfluss der Straubinger Kultur mit ihren Kupferbergbaubetrieben in Tirol und Salzburg. Auf die illyrische Einwanderung folgte ab ca. 400 vor Christi die keltische. 15 vor Christi wurde das Land von den Römern erobert und kam zur Provinz Rätien.
 
So geht´s
  • Format
  • Absatz
  • Registerblatt Initialen
    Das V (Anzahl der Zeichen 1) von Vorarlberg wird als Initial formatiert; es soll sich über die Höhe von drei Zeilen (Zeilen 3) erstrecken
     


     
    Das Ergebnis sieht so aus:
     
    WRITER - Initial ein Zeichen
     
  • Soll das ganze Wort zum Initial werden, wählt man z. B. folgende Einstellungen



    welche dieses Schriftbild erzeugen:
     
    WRITER - Wort als Initial

WRITER-INHALT    CALC-INHALT    WORD-INHALT