WORD-BEISPIELE        INITIALE mit STAROFFICE-WRITER        SPALTEN MIT STAROFFICE-WRITER


Initiale und Spalten

Initiale nennt man den künstlerisch gestalteten Anfangsbuchstaben eines Textes. Wenn man einen Buchstaben markiert, gibt uns WORD nach der Befehlsfolge Format / Initial die Position der Initiale (im Text oder am Rand), deren Schriftart und deren Abstand zum Text zu bestimmen. Am Beispiel des Buchstaben F sehen wir hier drei Varianten:

F F F

Um einen Text in Spalten zu gliedern geht man so vor:
  • Den Text durchgehend von links nach rechts schreiben
  • Nach dem letzten Satzzeichen eine Zeilenschaltung vornehmen
  • Nur den geschriebenen Text - vom ersten Zeichen bis zum letzten Punkt - markieren (ohne das -Symbol der nächsten Zeile!)
  • Format / Spalten - jetzt kann die Spaltenanzahl festgelegt werden
  • Auch das Setzen von Spalten-Zwischenlinien kann bestimmt werden

Mit folgendem Text probieren wir die beiden Funktionen aus: (Tipp: die Initial-Formatierung erst nach der Spalten-Formatierung vornehmen)

Am Anfang aller Moden stand die Übereinkunft, dass es sich nicht ziemt, nackt aus dem Hause zu gehen. Mit Piercing, Branding, Tattoos und all den schönheitschirurgischen Eingriffen geht Mode heute über Kleiderfragen weit hinaus und unter die Haut. Sie macht den Körper selber zu einem sozialen Differenzierungsfeld und zeigt so den totalen Sieg der Kultur über die Natur.

Kultur war schon immer ein Zeichensystem. Während in gesellschaftlich klarer strukturierten Zeiten - wie auf einer wenig befahrenen Landstraße - wenige eindeutige Zeichen ausreichten, um Adelige, Bürger, Bauern als solche auszuweisen, so haben in der dynamischen Großstadt der Jetztzeit die Verkehrssignale inflationär zugenommen. All das Stop-and-Go, all die Lockrufe und Warntafeln in Magazinen, Schaufenstern, in Film, Werbung und auf den Laufstegen schaffen eine wuchernde, verwirrende Vielfalt.
 

Und nun wird nach obiger Anleitung formatiert: (Tipp: vorher die Datei speichern ist empfehlenswert!)

 

A

m Anfang aller Moden stand die Übereinkunft, dass es sich nicht ziemt, nackt aus dem Hause zu gehen. Mit Piercing, Branding, Tattoos und all den schönheitschirur- gischen Eingriffen geht Mode heute über Kleiderfragen weit hinaus und unter die Haut. Sie macht den Körper selber zu einem sozialen Differenzie-
 

rungsfeld und zeigt so den totalen Sieg der Kultur über die Natur.

Kultur war schon immer ein Zeichensystem. Während in gesellschaftlich klarer strukturierten Zeiten - wie auf einer wenig befahrenen Land- straße - wenige eindeutige Zeichen ausreichten, um Adelige, Bürger und
  Bauern als solche auszu- weisen, so haben in der dynamischen Großstadt der Jetztzeit die Verkehrssignale inflationär zugenommen. All das Stop-and-Go, all die Lockrufe und Warntafeln in Magazinen, Schaufenstern, in Film, Werbung und auf den Laufstegen schaffen eine wuchernde, verwirrende Vielfalt.

WORD-BEISPIELE        INITIALE mit STARWRITER        SPALTEN MIT STAROFFICE-WRITER