WORD-INHALT

SERIENBRIEF mit WORD 2003    SERIENBRIEF mit WORD 2007    SERIENBRIEF mit WORD 2010

SERIENBRIEF-ERWEITERT    SERIENBRIEF-BEISPIELE

 

SERIENBRIEF mit WORD 2002

  • Er ist in seiner einfachsten Form ein Schreiben mit gleichbleibendem Text, das automatisch mit unterschiedlichen Anschriften versehen wird. Die Anrede entfällt oder wird allgemein gehalten.
  • Wirkungsvoller ist ein Brief, wenn der Empfänger mit einer persönlichen Anrede angesprochen wird.
  • Die Serienbrieffunktionen ermöglichen aber noch eine weit individuellere Textgestaltung. Der Absender kann  - je nach gewünschten Vorgaben - einzelne Worte, Sätze oder Absätze variieren.
Die Datenquelle:
Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Adressen und kundenbezogenen Angaben. Diese Daten sammelt entweder der Absender selbst oder er mietet sie von einem Adressenhändler (in seltenen Fällen werden sie auch angekauft).

Ein Serienbrief benötigt diese Daten in gespeicherter Form, wobei es egal ist, ob es sich um eine WORD-, EXCEL- oder ACCESS-Datei handelt.

Jetzt legen wir in WORD eine Datenquelle nach dem folgenden Beispiel an. Vor der Tabelle darf KEINE Leerzeile sein, sie muss am oberen Blattrand beginnen! Speichern unter dem Dateinamen: AboNamen; Dokument schließen.

 

Vorname

Name

Sex PLZ Ort Straße Kategorie Abo seit geboren
Georg Fischer m 1070 Wien Kandlgasse 12 A 1998 Mai
Renate Kloiber w 1010 Wien Am Graben 9 A 1993 August
Dagmar Grün w 1100 Wien Troststraße 27 C 1990 Juli
Vera Strunz w 4020 Linz Hauptplatz 7 B 2000 September
Sigurd Ritter m 6170 Zirl Am Berg 3 A 1996 August
Sabine Zweier w 1170 Wien Alszeile 33 C 1991 Oktober
Maria Dobler w 8621 Thörl Grenzweg 5 A 1989 Dezember
Klara Lustig w 1050 Wien Zentagasse 4 B 2001 Jänner
Karl Barth m 2320 Schwechat Bräustraße 8 A 1997 März
Simon Plauth m 1150 Wien Zinkgasse 13 A 1994 Dezember

 

Wir beginnen unseren Brief mit der Kopfzeile. Sie enthält diesen Absender:
 

Verein der Wiener Theaterfreunde; 1010 Hohenstaufengasse 99; ( 01/499 12 01
www.theaterfreunde.at     e-mail: abos@theaterfreunde.at

Danach lassen wir ein paar Zeilen für die Anschrift frei.

Ihr Abonnement
x
x

Sehr geehrte Abonnentin / Sehr geehrter Abonnent!

x

In der Beilage übersenden wir Ihnen das Kartenheft für die Vorstellungen der kommenden Spielsaison. Es beinhaltet die Eintrittskarten für alle Premieren der führenden Wiener Bühnen.

x

Erstmals ist in unserem Abo-Programm auch eine Aufführung eines Theaters außerhalb Wiens enthalten. Im Mai können Sie im Linzer Schauspielhaus Shakespeares „Der Sturm“ im Rahmen eines Gastspiels der Wuppertaler Laiengruppe „Zoff“ sehen. Wie immer bei Auftritten dieses umstrittenen Ensembles ist mit Beschimpfungen und möglicherweise tätlichen Ausschreitungen zwischen Schauspielern und Publikum zu rechnen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Wahl Ihrer Garderobe. Damit auch Sie die zu erwartenden Interpretationsdifferenzen mitgestalten können, empfehlen wir die Mitnahme mehrerer, leicht matschiger Paradeiser.

x

Sollten unsere Kunden diese Erweiterung unseres Angebots positiv aufnehmen, werden wir auch in den zukünftigen Zyklen Vorstellungen außerhalb der Bundeshauptstadt vorsehen.

x

Wir hoffen, dass wir bei der Stückauswahl Ihren Geschmack getroffen haben und zeichnen

x

mit freundlichen Grüßen

x

Verein der Wiener Theaterfreunde

x
x
x

Johann Paul Richter

x

Kartenheft

 

Nachdem der Brieftext gespeichert wurde, machen wir daraus einen einfachen Serienbrief. Dazu verbinden wir den Brief mit der Datenquelle:
Extras / Seriendruck-Assistent -
jetzt wurde rechts neben dem WORD-Dokument der Assistent eingeblendet, wir sind bei Schritt 1 von 6 -
Klick auf Weiter: Dokument wird gestartet / und wir sind bei Schritt 2 von 6; wir belassen die Voreinstellung "Aktuelles Dokument verwenden" -
ein Klick auf Weiter: Empfänger wählen / bringt uns zu Schritt 3 von 6; auch hier belassen wir die Voreinstellung "Vorhandene Liste verwenden",
klicken auf Durchsuchen und "holen" uns die Datenquelle:

 

 

bestätigen die Auflistung der Seriendruckempfänger mit OK / und schließen den Seriendruck-Assistenten.
Ist die Symbolleiste für die Serienbrieffunktionen nicht eingeblendet, holen Sie diese mit Ansicht / Symbolleisten / Seriendruck.
Die Schaltfläche
"liefert" uns die möglichen Seriendruckfelder:

die anderen Schaltflächen unterscheiden sich nicht von  WORD 97 und 2000. 

Jetzt lassen wir WORD die Anschriften einsetzen. In der ersten Zeile steht entweder Frau oder Herrn: Bedingungsfeld einfügen / Wenn... Dann... Sonst... (Einstellungen aus dem Bild übernehmen) / OK

Damit haben wir der Funktion den Auftrag gegeben: Wenn in der Datenquelle in der Spalte Sex (=Feldname) ein "w" steht, dann (Dann diesen Text einfügen) schreibe "Frau", andernfalls (Sonst diesen Text einfügen) schreibe "Herrn".
Danach klicken wir auf die Schaltfläche und fügen - eines nach dem anderen - die benötigten Seriendruckfelder ein.
Die fertige Anschrift sieht so aus: 

Herrn
«Vorname»
«Name»

«Straße»

«PLZ»
«Ort»

 

Durch einen Klick auf und werden die Empfänger namentlich aufgelistet. 

Hier finden Sie weitere Infos und Beispiele zu diesem Thema:

SERIENBRIEF-ERWEITERT  SERIENBRIEF-BEISPIELE  GESCHÄFTSBERICHT  SERIENBRIEF mit WORD 2003  SERIENBRIEF mit WORD 2007

WORD-ANWENDUNGEN