WEBSCHOOL    WORD-INHALT

FORMULAR mit WORD    FORMULAR mit WORD 2010    FORMULAR mit ACCESS

FORMULAR mit ACCESS 2007    FORMULAR mit EXCEL    FORMULAR mit EXCEL 2007   


FORMULAR

In diesem Abschnitt wird die Entstehung eines Formulars, wie es für Konsumenteninterviews, Telefonumfragen oder Fragebögen, deren Beantwortung mit Sachpreisen belohnt wird, beschrieben.
  • Tabelle anlegen (für die Struktur benötigen Sie die Funktionen: Zellen teilen, Zellen verbinden, Zellausrichtung, Einfügen Zeilen, Tabelleneigenschaften..).  siehe Vorlage
  • Zellen beschriften  siehe Vorlage

Marktanalyse Qualitätsschokolade

Es gibt Fragen, die mit Ja bzw. Nein zu beantworten sind, Fragen mit Antwortvorschlägen (Bis 1.500 Bis 2.000 >2.000) þ und Fragen, deren Antwort aus einer "aufklappbaren" Liste (Dropdownliste) zu wählen ist.
Das dafür notwendige "Werkzeug" befördern wir - über die unten aufgelisteten Arbeitsschritte - in die Schnellstartleiste

  •  
  • mittels Klick auf
     
  • der Wahl von Weitere Befehle...
     
  • Option Anpassen
     
  • Liste Häufig verwendete Befehle öffnen
     

     
  • Entwicklertools Registerkarte einstellen
     

     
  • in der Liste die anklicken
     
  • mit in die Schnellstartliste verfrachten ...
     
  • nach Klick auf OK zeigt sich die "neue" Schnellstartleiste:
     

     
  • Ein Klick auf den "Werkzeugkoffer" zeigt uns die Formularsymbole:
     

 

Jetzt werden die benötigten Felder eingesetzt.
Den Anfang macht die Beantwortung der Frage Essen Sie regelmäßig Schokolade? mit Ja oder Nein in der Nachbarzelle:
  • Klick in die Nachbarzelle
  • Klick auf und schon ist das Kästchen am richtigen Platz
  • Rechtsklick (Kontextmenü) in das Kästchen
  • die Option Eigenschaften öffnet das Fenster Optionen für Kontrollkästchen-Formularfelder


     
  • um ev. Unklarheiten bei der Beantwortung auszuschalten, kann man eine Erklärung als Hilfetext eingeben:

Entnehmen Sie dem fertigen Formular (Abbildung am Seitenende) wo noch Kontrollkästchen einzufügen sind.

 

Neben der Frage Welche Marke bevorzugen Sie Schokolade? wird ein Dropdown-Feld eine Markenauswahl auflisten: Milka, Finessa, Bensdorp, Zotter, Rausch, Lindt, Frey, Lindor, Andere
  • Klick in die Nachbarzelle
  • Klick auf
  • Rechtsklick (Kontextmenü) in das Kästchen
  • die Option Eigenschaften öffnet das Fenster Optionen für Dropdown-Formularfelder


     
  • die einzelnen Marken in das Eingabefeld unter Dropdownelement: schreiben
  • und mit einem Klick auf (Enter-Taste funktioniert auch) in die Liste aufnehmen

Über ein Dropdown-Feld wird Wie hoch ist der Kakaoanteil? beantwortet.
Die Wahlantworten sind: 35 %, 45 %, 52 %, 70 %, 85 %, 99 %.  Textmarke: Kakaoanteil

Das letzte Dropdown-Feld steht neben Ihr bevorzugtes Frühstücksgetränk ist:
dazu die Antworten: Heiße Schokolade, Kakao, Milchkaffee, Espresso, Tee schwarz, Tee grün, Anderes

 

  • Fügen Sie dem Formular noch eine Zeile an
  • In die linke Zelle kommt der Text Warum haben Sie sich dafür entschieden?
  • In die rechte Zelle setzen Sie ein Textfeld
  • und legen dafür folgende Eigenschaften fest:


     

Textfelder können auch für die Eingabe von Zahlen - z. B. der 10-stelligen SVNummer - formatiert werden:

 

Damit das Formular vor irrtümlichen oder absichtlichen Änderungen bewahrt wird, erlauben wir lediglich das Ausfüllen der Formularfelder.
Das klappt über die Multifunktionsleiste
Entwicklertools, die standardmäßig nicht eingeblendet ist. Wir sorgen dafür mit einem
  • Klick auf
  • und am unteren Fensterrand auf
  • die Option aktivieren
  • OK

Werkzeug vorhanden? Das sind die nächsten Arbeitsschritte:


  •  

  •  
  • Einstellungen wie unten abgebildet vornehmen
     

     
  • wer will, kann ein Kennwort eingeben
  • OK

Für spätere Korrekturen im Formular muss man den 

Marktanalyse Qualitätsschokolade

FORMULAR mit WORD    FORMULAR mit ACCESS    FORMULAR mit ACCESS 2007    FORMULAR mit EXCEL    FORMULAR mit EXCEL 2007

WEBSCHOOL    WORD-INHALT