ONLINE        WERBUNG        MARKENRECHT    WEBSCHOOL

PISHING (PHISHING) und andere Bösartigkeiten

GELDWASCHEN    DROHUNG mit GERICHTSVERFAHREN    ANWALTSSCHREIBEN    PHISHING-RADAR   ERBSCHAFT   RECHNUNGEN   VERSANDMITTEILUNGEN

    TAN-TRICKS   Gefahren beim ONLINE-BANKING   HERRENLOSE VERMÖGEN?   FUNDSTÜCKE   Vorsicht: ZIP-Datei    Bestellbestätigungen OHNE Bestellung!   DATEN-KIDNAPPING

 

 
BETRÜGER am Werk:
 
GEWINNVERSPRECHEN - ERBSCHAFTEN - KONTO- + KREDITKARTENSPERREN - AUFTEILUNG HERRENLOSER GUTHABEN - ....

Schlauen Gesellen gelingt es, an Passwörter, PIN-Codes und andere sensible Kundendaten zu kommen. Zu diesem Zweck lassen sie sich Domainnamen registrieren, die mit jenen von Banken leicht verwechselt werden können. Die damit  erreich-baren Webseiten werden dem Erscheinungsbild der "echten" Banken optisch angeglichen, damit die Besucher ihre falsche Wahl nicht bemerken und der Echtheit des Angebotes vertrauen.
 
Nun verlangt die "falsche" Online-Bank vom User detaillierte Informationen über seine Kontozugangsdaten. Nach deren Eingabe erscheint eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, dass z. B. Probleme bei der Datenübertragung aufgetreten sind und der User den Zugriff auf sein Konto zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal versuchen soll.
In der Zwischenzeit wird sein Konto abgeräumt!

Mit einer damals besonders listigen, weil noch neuen Taktik, wurde versucht den Kunden der australischen Bank ANZ  www.anz.com ihre persönlichen Daten und Codes zu entlocken. Diese erhielten ein E-Mail mit der Aufforderung ihre Kontendaten nochmals zu bestätigen. Ein - natürlicher falscher - Link zur Bank war dem Mail beigefügt. Nach einem Klick darauf kamen unvorsichtige Bankkunden auf eine Seite, die der Homepage von ANZ täuschend ähnlich war und gaben dort ihre Daten an.

Die Kunden der ANZ-Bank gehörten zu den ersten Opfern des Betrugsmodells, mittlerweile wird es weltweit angewandt und hat auch schon einen Namen bekommen: PISHING (Password fishing) bzw. PHISHING.

Alter Trick mit neuem Absender:
Ende 2006 brachten die Betrüger Mails an Unternehmensbelegschaften in Umlauf, die aussahen, als kämen sie vom Chef oder aus dem Personalbüro. Im Zusammenhang mit Gehaltszahlungen wurden die Mitarbeiter aufgefordert, ihre Kontozu-gangsdaten oder Passwörter an den Absender des Mails zu schicken. Oder dem Mail beigefügte Website-Adressen anzuklicken. 

Im November 2005 wurde versucht, den Kunden der BAWAG die Passwörter abzuluchsen. Die E-Mail-Botschaft war aber nix ganz gut Deitsch und daher leicht zu durchschauen. Wer den angegebenen Link anklickte, landete auf der Seite www.bowag.com.

 
Sehr geehrte Kundin,
Sehr geehrter Kunde,

Unser Staat ist in eine unangenehme Situation mit on - line - Banking geraten, infolgedessen wurde uns einen Rat gegeben, alle on - line - Konten von unseren Bankkunden zu überprüfen, um die "Tageskonten" zu bestimmen, die von den Missetätern benutzt werden, um gestohlenes Geld von den Konten unserer Kunden waschen zu können. Wir bitten unsere Kundschaften darum, eine Kontobestätigungsform, die sich auf unserer offiziellen Web-Seite befindet, auszufüllen.

Die Konten, die bis zum 29.11.05 darauf nicht angegeben werden, werden bis zur Feststellung der Voraussetzungen ihrer Eröffnung und Benutzung gesperrt. Dieser Prüfung werden sich sowohl die Privatkunden, als auch die Firmenkunden unterzogen.

Wir möchten uns bei Ihnen für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Wir sind aber der Meinung, daß wir mit Ihnen auch weiter erfolgreich und wirkungsvoll zusammenarbeiten werden.

www.bawag.com

 
Im März 2006 versuchten die bösen Buben erneut Passwörter zu stiebitzen. Diesmal lautete die Weiterleitungsadresse bavvag.at, die optisch durch die Aufeinanderfolge zweier v wie die echte Adresse aussah:  www.bavvag.at.

 

Die Raiffeisen-Zentralbank war im Dezember "an der Reihe". Tippfehler und Formulierungen lassen auf den selben Verfasser schließen. Vermutlich haben auch hier alle Adressaten die Fälschung erkannt. Als Anhang gab´s noch eine kleine Datei mit Namen shoulders.gif.
 

Betreff: RZB Security Issue
Absender RZB <OnlinePolice@raiffeisen.at>
Datum: Mon, 5.12.2005, 00:50 

Sehr geehrte Kundin, Sehr geehrter Kunde, 

Unser Staat ist in eine schwere on - line - Banking - Situation geraten und uns wurde deswegen einen   Rat gegeben, on - line - Konten von unserer Kundschaft zu kontrollieren, um die "Tages-konten" zu  bestimmen, die von den Betrügern benutzt werden konnten, um das Geld von unseren Konten waschen zu können, die auf unserer offiziellen Web-Seite zu finden sind .

Die Konten, die bis zum 10.12.05 auf unseren Formularen nicht angegeben werden, werden bis zur Feststellung ihrer Eröffnung und Verwendung sowohl von den Firmenkunden, als auch von den Ptivatkunden blockiert.

Wir entschuldigen uns bei Ihnen für die Unannehmlichkeiten, die wir Ihnen bereitet haben. Wir glauben doch daran, daß wir mit Ihnen in der Zukunft auch weiter sehr gut und erfolgreich zusammenarbeiten werden.

ELBA-internet

Copyright by RAIFFEISEN DATENNETZ GESELLSCHAFT M.B.H, Jacquingasse 47, A-1030 Wien

 

Ein paar Monate später klang es noch bedrohlicher. Da war schon im Betreff von der Sperung ihres Raiffeisen Bank Kontos! zu lesen.
Der „Wortlaut“ des Textes hat wohl bei keinem Empfänger irgendwelche Ängste erzeugt. Finanzieller Schaden war schon gar nicht zu befürchten, da kein interaktives Element (Link) vorhanden war.
Lediglich ein funktionsloses gif-Bildchen (Abbildung rechts) war der Nachricht beigefügt. Mit etwas unklarem Text, wie man sieht. Die Nachricht lautete:
 
Betreff: Sperung ihres Raiffeisen Bank Kontos!
Von: Raiffeisen Zentral Bank <Raiffeisen_Zentral_Bank@raiffeisen.at> 
Datum: Mit, 29.03.2006, 14:40

ELBA-internet

Sehr geehrte Kundin,
Sehr geehrter Kunde,

In unserem Land hat sich eine komplizierte Lage gebildet, die auf dem online-Banking Gebiet entstanden worden ist. Demzufolge sind wir gezwungen, die online-Konten von unseren Bankkunden zu kontrollieren, um die möglichen Eintagskonten festzustellen. Die sogenannten Eintagskonten werden von den Missetätern benutzt, um Geld zu waschen. Infolgedessen bitten wir Sie darum, den Vordruck, mit dem Sie sich auf unserer Web-Seite vertraut machen können, auszufüllen.

Die Konten, die bis zum 01.04.06 auf unsere Formblätter nicht eingetragen werden, werden  bis zur Ermittlung ihrer Eröffnung und Benutzung sowohl von den Privatpersonen, als auch von den Firmenkunden gesperrt.

Wir bitten uns bei Ihnen um Entschuldigung dafür, dass; wir Ihnen groß Schwierigkeiten bereitet haben.

Mit freundlichen Grüßen 
 
Raiffeisen Bankengruppe
 
Copyright by RAIFFEISEN DATENNETZ GESELLSCHAFT M.B.H, Jacquingasse 47, A-1030 Wien
 

 

Im Jänner 2006 versuchten die Betrüger ihr Glück bei den Kunden der BA-CA. Die Rechtschreibung war noch immer nicht ausgereift:
 
Betreff: Bank Austria Creditanstalt Server Angriff.
Von: Ba-Ca.comsupport@ba-ca.at
Datum: Die, 31.01.2006, 16:52
 
 
Sehr geehrte Kundin,
Sehr geehrter Kunde,
 
Wir haben die Information bekommen das, am 28 Januar 2006 unser Server der Server
der Bank Austria Creditanstalt,
von Hackern
aus dem Ausland angegrifen wurde. Die Tater werden derzeit ermittelt.
Die Angreifer hatten langeren zugriff auf die Daten unserer Kunden.
Wir vermuten das ihr Konto auch von den Angriff betrofen sein konnte
und die Tater Geldbetrage von ihren Konto entwenden konnten.
 
Um sich vor der leerraumung ihres Kontos zu schutzen mussen sie diese
Formularen angeben, damit wir ihr Konto wieder fur Online-Banking freigeben
konnen. Die Konten, die bis zum 05.02.2006 auf unseren Formularen nicht
angegeben werden, werden bis zur Ende der Ermittlung
von den Firmenkunden, als auch von den Ptivatkunden blockiert.
 
Bitte! Die form ausfulen!      
http://online.ba-cq.com/
       
Wir entschuldigen uns bei Ihnen fur die Unannehmlichkeiten, die wir Ihnen bereitet
haben.
Wir glauben doch daran, da  wir mit Ihnen in der Zukunft auch weiter sehr gut und
erfolgreich
zusammenarbeiten werden.
       
Ihre BANK
 
Die Adresse, an der man Die form ausfulen! sollte, führte zur Seite ba-cq. Ein kleiner aber entscheidender Unterschied zur richtigen Adresse ba-ca. Das dort angebotene Formular - Abbildung unten - entsprach im Layout genau dem BA-CA Erscheinungsbild. Sogar die Nummer der Hotline stimmte.

 

Eine als Mail des Kreditkartenanbieters VISA getarnte Nachricht sollte bei VISA-Kunden Unsicherheit erzeugen. Die Botschaft war letztendlich harmlos, fehlte doch nach der Aufforderung  "Click here and update your profile." ein anklickbares Element:
 
Betreff: Attention! Several VISA Credit Card bases have been LOST! 
Von: "VISA Service" <VisaService@visa.com> 
Datum: Fre, 24.02.2006, 19:50

Good afternoon, unfortunately some processings have been cracked by hackers, so a new secure code to protect your data has been introduced by Visa.

You should check your card balance and in case of suspicious transactions immediately contact your card issuing bank.

If you don`t see any suspicious transactions, it doesn´t mean that the card is not lost and cannot be used. Probably, your card issuers have not updated information yet.
That is why we strongly recommend you to visit our website and update your profile, otherwise we cannot guarantee stolen money repayment.
Thank you for your attention.

Click here and update your profile.

 

ZIP, ZIP, HURRA!

Ganz schlau:  Empfänger angeblicher Kontogutschriften werden per Mail aufgefordert, ihre Kontodaten zu überprüfen. Die eingescannte Überweisung ist als ZIP-Datei beigefügt. Sollte man glauben.
 
Hallo, wie gestern abgesprochen habe ich den Betrag 1967, 83 auf dein Konto
überwiesen. Ich denke, das Geld muss schon übermorgen bei Dir sein. Im
Anhang habe ich den gescannten Nachweis angeheftet. Ich hoffe, dass alle Daten
korrekt sind. Bitte gebe mir kurz Bescheid.

Lieber Gruß

 
In Wahrheit versteckte sich im Anhang der Nachricht die Datei hc.zip, die sich nach dem entzippen als ausführbare Datei mit dem Namen hc.exe zeigte. Beim ihrem Start handelte man sich den Trojaner TSPY_HAXSPY.AD ein, der den Zugriff auf die Websites von Antivirus-Herstellern blockierte, seinem Absender die gelungene Infektion meldete und diesem die Kontrolle über den infizierten Rechner ermöglichte.

Ein "Slip" mit ZIP. Doppelt gefährlich:

Einzahlungsschein? Als ZIP-Datei.
Interessiert mich nicht. Ich warte, bis die Kohle da ist. Aber auf welches Konto?

 

Good day,
Thank you for using our new service "Buy airplane ticket Online" on our website.
Your account has been created:
Your login: netschool@castelligasse.at  Your password: pass8QFS
          
Rupert Atkinson, Sal Mccullough, typisch deutsche Namen, die man sich ganz bestimmt als Beschäftigte im Amtsgericht Köln vorstellen kann. Abb. unten Ein Klick auf die zum Download angebotene Rechnung.zip und schon machte sich ein Trojaner auf den Weg.

 

Das kommt bestimmt nicht vom "echten" Johann Pachinger:
 
On Thu, 1 Aug 2013 15:54:04 +0200, "Johann Pachinger"<HPachinger@bfi-sbg.at> wrote :

guten Morgen

Mein Name ist Pachinger, ich war von meinem Chef gebeten, senden Sie die Zahlung schon früher gemacht heute.

Entnehmen Sie bitte beigefügtem Slip für Zahlungsbestätigung.

Sie bestätigt den Eingang der Zahlung geleistet worden.

Johann Pachinger


 

 

Diese vier Mails flatterten am 23. Februar 2016 in meinen Posteingang:
 

 
die jeweiligen Anhänge - ganz böse Zip-Dateien - haben verdächtig ähnliche Dateinamen:
 
A1.bestellung_D23.02.16N0000001344.zip
A1.bestellung_D23.02.16N00000013410.zip
A1.bestellung_D23.02.16N0000001348.zip
A1.bestellung_D23.02.16N0000001346.zip
 


Mit immer noch dem selben Schmäh ging man auch im Jänner 2017 auf Idiotensuche...

hoffend, dass sich jemand an der zip-Datei vergreift:

 

Man könnte meinen, Amazon bestätigt eine Bestellung.
Die es aber nie gab!
Mal nachsehen: Alle Anhänge (als ZIP-Datei) herunterladen?
Besser nicht!

Am 10. Nov. 2014 soll es angeblich ein Original HTC e-book und noch 1 andere(r) Artikel ...

dann - am 22. Dez. 2014 - eine  Original Western Digital "My Passport" und 1 andere(r) Artikel ...

und am 13. Jan. 2015 ein Original macbook air case ... gewesen sein.

Nach mehrmonatiger Unterbrechung versuchte "man" es am 12. Juni 2015 (Sony DSC ...),

am 23. Juni 2015 (FlipBelt, Laufgürtel ...)

und am 8. Juli 2015 erneut:

A1 (?) will Geld. Und fordert es beharrlich ein. Alle paar Tage mal. Besser nicht allzu neugierig sein, sondern die Nachricht LÖSCHEN:


 

DHL informiert mich über eine Paketzustellung.
Die Optik stimmt, die Absenderadresse scheint wenig vertrauenswürdig: DHL Express<diapro@diapro.pl>
Besonders verdächtig die Links DHL Sendung, Nachverfolgung und DHL Benachrichtigungsservice

 

 

 

Harper - Frau Harper? Herr Harper? - hat ein Foto geschickt: photo.zip
Vor Neugier sei gewarnt!

 

2016 kamen böse Buben auf eine neue Geschäftsidee: DATEN-KIDNAPPING

Hier kommen nicht nur Anhänge im zip-Dateiformat oder eine WORD-Datei ...

zum Einsatz. Auch durch das Anklicken von Links in Mails oder den zufälligen Besuch einer manipulierten Website kann man sich einen Lösegeld-Trojaner (= RANSOMWARE - ransom, engl. Erpressung)  "einfangen".
Eine kurze Nachricht mit einem Hinweis, dass eine Rechnung offen ist, oder eine Lieferung unterwegs ist, macht neugierig. Schließlich begleiche ich Rechnungen sofort, öffnet man z. B. die 329862.zip (siehe Abbildung unten) um der Sache auf den Grund zu gehen, friert einem erst der Computer und dann das Gesicht ein:
Ein Verschlüsselungstrojaner hat das Gerät blockiert, auf dem Monitor erscheint eine Meldung mit der Forderung nach Lösegeld.
Wird das Lösegeld überwiesen - meist in BITCOINS - kann man wieder über seine Daten verfügen. Oder auch nicht.

Erst Frau Werner, dann Herr Meier. Solide, bodenständige Namen. Die Rechnungen sind "digital signiert". Wer kann da noch an der Echtheit zweifeln?!

 

Getarnt als Auforderung der Raiffeisenbank, Security Department, sollten die Empfänger folgender Zeilen - unter Androhung einer sonstigen Kontoblockierung - ein neues Sicherheitssystem installieren. Rechtschreibung und Formulierungen waren schon fast fehlerfrei.
 

Betreff: 30/05/2006. Raiffeisenbank. Wichtiges Update.
Von: Security Department <security@raif.raiffeisenbank.at>

Sehr geehrter Benutzer des Online-Bankings,
 
Die Raiffeisenbank bemüht sich den hohen Anforderungen der Finanzinstitute immer 
gerecht zu werden. Wir möchten, dass unsere wichtigsten Partner - das sind Sie
liebe Kunden - unsere Bemühungen wahrnehmen können.
 
Es wurde ein neues Sicherheitssystem ausgearbeitet, dass vollkommen die Möglich-
keit ausschließt, dass ein Dritter Zugriff auf Ihre Daten bekommt. Dem System liegt 
die geheime Frage-Antwort-Kombination vor. Dieses wird bei der Bestätigung der
Überweisung benutzt.
 
Alle Benutzer von Online-Banking sind verpflichtet dieses System einzuführen. Wir 
empfehlen Ihnen sofort mit der Installation des Sicherheitssystems für Ihr Konto 
zu beginnen.
 
Falls die Registrierung nicht im Laufe von 14 Tage erfolgt, wird Ihr Konto vorüber-
gehend blockiert. Ihr Konto bleibt dann in diesem Zustand solange die Registrierung 
im System "Frage-Antwort" nicht stattgefunden hat.
 
Für die Installation werden Sie nur zwei Minuten brauchen und dank den Prozess be-
gleitenden Hilfestellungen, wird der Installationsvorgang auch leicht verständlich
sein.
 
Um die Registrierung in dem System "Frage-Antwort" anzufangen, drücken Sie bitte 
hier: http://www.raika-at.net
Danke schön, die Registrierung ist beendet
 
Ulrich Schwarz
Sicherheitsberater – Raiffeisenbank
 
Spätestens beim Anblick der Registrierungs-Website war die Betrugsabsicht klar erkennbar. Nicht mit Raiffeisen, sondern mit der HSBC-Group, einer weltweit vertretenen Bank- und Finanzgesellschaft war die Verbindung hergestellt worden. Aber auch deren Layout könnte vorgetäuscht gewesen sein:

Ein paar Tage später waren die BAWAG-Kunden an der Reihe. Ein angeblicher "Sicherheitsberater" des Institutes mit dem vielsagenden Namen Steve Goodwin (<support@olb.bawag.com>) versuchte mit fast identem Text an die Kontodaten zu kommen:
 
08/06/2006. BAWAG P.S.K. Wichtiges Update.

Sehr geehrter Benutzer des Online-Bankings,
Die BAWAG P.S.K. bemüht sich den hohen Anforderungen der Finanzinstitute immer gerecht zu werden. ......
..........
Schliessen Sie die Indetifikation mit der Eingabe ihres Verfuger(login-Namens) und ihrer PIN ab.
http://www.bawag-bank.com

Danke schön, die Registrierung ist beendet.

 

Als Citibank-Mail getarnt wurden echte, potentielle und Bestimmt-nie-Kontoinhaber aufgefordert, über die Website des Institutes ein Sicherheits-Update zu installieren. Verbunden mit der schon bekannten Warnung, andernfalls würde der Online-Zugriff auf das Konto nicht mehr möglich sein:
 
Dear Citibank-member,
Due to a recent high number of fraudulent transactions, we have issued
additional security requirements for the online banking service.
As part of our continuing commitment to protect your account and to reduce
the instance of fraud on our website we require our members to enroll in our 
latest security upgrade. After you submit the requested information, we will
create a unique algorithm based on your personal computer, allowing us to
recognize you in any future online banking sessions and thus immediately 
spotting any unauthorized access. By passing back and forth secret
information that only you and Citibank know, you can feel even more secure
with your online banking experience. We recognize you and you recognize us.
If you could please take 5-10 minutes out of your online experience and
enroll in the security upgrade, you will not run into any future problems
with the Citibank online banking service. However, failure to meet our
security requirements will result in your account suspension.
We are requesting this information to verify and protect your identity.
Federal regulations require all financial institutions to obtain, verify,
and record identification from all persons opening new accounts or obtaining
ongoing payment services. This is in order to prevent the use of the U.S.
banking system in terrorist and other illegal activity. For these reasons,
Citibank will utilize services provided by various credit reporting
agencies to verify the information you submit to us.
Once you have enrolled in our security upgrade your pending account
transactions will not be interrupted and will continue as normal.
Please enroll in our security upgrade by [3]clicking here.
Thank you for your time,
Citibank Security Department.
 
Wer auf den angebotenen Riesen-Link klickte s. u., kam auf eine täuschend ähnlich aussehende Website, wo er zur Eingabe seiner Kontodaten "eingeladen" wurde.
Abb. links: "Falsche" Website, daneben die "richtige".
*http://web.da-us.citibank.com.ssl848.pk/citifi/scripts/login2/index.html?iv=D6C2D9426D706E73&token=28A31257BF196CB2D8305D9876A23B23EBD1FA2BF12CF057
EB5155CED6B3D640E83D253A826FC97F6B070FB4959A752106B65581E0E559FF

 

Im Mail des Bank Austria Creditanstalt Security Teams lässt schon die Adresse des Absenders - Taiwan (tw) - auf böse Absichten schließen.
Wer trotzdem 20 TANs (Transaktionsnummern) auf der verlinkten Website 
https://www.ba-ca.com/security/html/bankid.html - hinter der sich die Adresse http://ba-ca.onlinebanking.com.de.cleamer.biz/i/a/index.html  verbarg - eingab, musste schon außerordentlich gutgläubig sein.
Gegenüber dem Jänner-Mail an die BA-CA (s. weiter oben) war der Text ein grammatikalischer Fortschritt. Der  "fremdländischen" Ursprung aber immer noch leicht erkennbar.
 
Ein paar Wochen später versuchte man mit dem gleichen Text den Netbanking-Kunden der ERSTE BANK ein paar TANs abzuluchsen. Der Absender - desaree979@ubi.com - machte trotz com-Domain keinen besonders seriösen Eindruck.

 
Datum: Wed, 4 Oct 2006 22:20:11 +04  und Wed, 25 Oct 2006 00:19:12 +0700
Von: "Bank Austria Creditanstalt Security Team" <iki_huang@chso.com.tw>
An: <renate.frey@castelligasse.at>
Betreff: Fur alle Bank Austria Creditanstalt Kunden!
This is a multi-part message in MIME format.

Bank Austria Creditanstalt

Neue Schutzmassnahmen der Bank Austria Creditanstalt!
Fur alle Bank Austria Creditanstalt Kunden

Sehr geehrte Nutzer der Bank Austria Creditanstalt Online-Bankings,
wir freuen uns Ihnen neue Informationen uber die Sicherheit im Internet erteilen zu durfen. Bitte lesen sie es aufmerksam!

Weltweit gilt das Online-Banking durch nummeriertes TAN Verfahren als eines der sichersten Legitimations-Verfahren fur Online-Bankgeschafte. Dennoch gab es in letzter Zeit immer wieder Versuche, auf betrugerische Art und Weise das Geld von Bank Austria Creditanstalt Kunden ins Ausland zu uberweisen.

Leider ist uns momentan das Verfahren, dass die Betruger benutzen, nicht bekannt.

Um unsere Kunden von Betruger zu schutzen, hat unser Sicherheitsteam fur neue Schutzmassnahmen entschieden. Beachten sie bitte, dass die Einsetzung dieser Schutzmassnahmen erforderlich fur alle Bank Austria Creditanstalt Kunden ist!

Um diese Massnahmen einfuhren zu konnen, mussen sie 20 TANs aus ihrer aktuellen Tan-Liste eingeben.

Folgen sie bitte diesen Link, um Ihr Konto bei der Bank Austria Creditanstalt zu authentifizieren — https://www.ba-ca.com/security/html/bankid.html -
[dahinter steckte die Adresse http://ba-ca.onlinebanking.com.de.cleamer.biz/i/a/index.html]

Achtung! Wir bitten unsere Kunden um Verstandnis fur diese Uberprufung. Alle Bank Austria Creditanstalt Konten die nicht innerhalb eines Tages authentifiziert werden, werden gesperrt!

 

 

Wie nett. Die Bank Austria macht mich darauf aufmerksam, dass mein Online-Zugang bald ablaufen wird.
Beunruhigt mich aber nur gering, denn ich habe gar keinen.
Der Update-Link  webbbxxx-bankaustria-unicredit.yzi.me führt zu einem Provider in Montenegro!

 
From: Bank Austria
Sent: Wednesday, July 24, 2013 2:58 PM
Subject: BANK AUSTRIA ONLINEBANKING UPDATE

 
Sehr geehrter Kunde,
 
Bitte beachten Sie, dass Ihr Online-Zugang zu Ihrem Konto in Kьrze ablдuft. Fьr diesen Dienst ohne Unterbrechung fortzusetzen, klicken Sie auf das Symbol unten fьr eine manuelle Aktualisierung Ihres Kontos.
 
Nach Abschluss der Anweisungen zum Konto zu aktualisieren, wird Ihr Online-Zugang zu Ihrem Konto automatisch wiederhergestellt werden und keine weitere Aktion wird von Ihnen verlangt werden. Sie werden durch der konto-abteilung fьr weitere Informationen zum status ihres kontos kontakiert.
 
Beim Online-Banking haben Sie per Klick alles im Griff.
 
Mit dem komfortablen Online-Banking haben Sie schnellen und problemlosen Zugang zu Ihrem Girokonto. Beim Online-Banking erledigen Sie Ьberweisungen und Dauerauftrдge bequem per Mausklick. Online-Banking bietet aber noch viel mehr
 
DIE VORTEILE VON ONLINE-BANKING AUF EINEN BLICK:
Ш Kontozugang rund um die Uhr
Ш Schneller Zugriff aufs Girokonto
Ш Online-Banking bequem vom PC aus
Ш Flexibel in jedem Winkel der Welt
Ш Ьbersichtliche Kontofьhrung
Ш Hohe Sicherheitsstandards beim Online-Banking
Ш Online-Banking kombinierbar mit Telefon-Banking
 
Respektvoll,
Kundendienst.

 

Die Salven an Banken-Mails sind sehr breit gefächert. Im Dezember 2006 traf eine vorgetäuschte Nachricht der Wachovia-Bank aus der Stadt Charlotte in North Carolina, USA, meinen Mailserver. Nicht gerade meine Hausbank.

 
Betreff: Online banking notice
Von: Wachovia <support@wachovia.com>
Datum: Fre, 15.12.2006, 23:20
An: ernstfrey@netschool.at
 
Dear Wachovia Bank Customer,
 
It has come to our attention that your account needs to be updated due
to the recent changes we have made to our Online Banking system. This update
will allow us to activate new features for your account on our new system.
We have made these changes to serve you better.
......
 
It's important that you activate your card, otherwise you will not be able 
to access our new Online Banking system and features.

https://www.wachovia.com/auth/AuthService

 

Mit der Einführung der multilingualen Adressen im März 2004 konnten für Domainnamen auch internationale Zeichensätze verwendet werden. Zwischen dem a im kyrillischen Zeichensatz und jenem im lateinischen besteht optisch kein Unterschied. Für Empfänger von Pishing-Mails ist nicht erkennbar, ob die zur Kontaktaufnahme mit seiner Online-Bank angebotene Adresse "echt" ist. Auch der griechische Zeichensatz weist für Fälschungen "brauchbare" Symbole auf.

Solange die mit Hilfe internationaler Zeichen "konstruierten" Begriffe keine Markenrechte verletzen, fällt der Trick nicht auf.
So gelang zum Beispiel die Registrierung der Domain arzt.eu auf Grundlage der Marke A&R&Z&T.
Markeninhaber bekämpfen die Fälschungen mit Klagen. Manchmal lehnen bereits die Registrierungsstellen die Domainzuteilung ab, wie das zum Beispiel beim Namen barcelona.eu der Fall war, der auf Basis der Marke Barc&Elona in der Sunrise-Periode angemeldet wurde. Nach Protest des Antragstellers erkannte auch das Schiedsgericht die Ablehnung als berechtigt.        weitere Infos in eu-Adressen

 

Kurz vor Weihnachten forderte die angebliche Technische Abteilung der Bank Austria Creditanstalt eine Kontaktaufnahme über den Link https://www.ba-ca.com/neues_system/html/bankid.html . Andernfalls passiert´s, dass Bank Austria Creditanstalt Konten, die nicht innerhalb eines Tages authentifiziert werden, gesperrt werden!
 
Betreff: Hilfreiche Erweiterungen im Bank Austria Creditanstalt Online-Banking
Von:
"BA-CA Security Team" <security@ba-ca.com>
Datum: Die, 19.12.2006, 17:47
An: ernstfrey@netschool.at
 

 

2007 zeigte sich die BA-CA weiterhin sehr besorgt um die Sicherheit "meines" Kontos:
Leider ist uns momentan das Verfahren, dass die Betrüger benutzen, nicht bekannt. Doch man weiß Rat. Abwehrmaßnahmen können ergriffen werden: Um diese Massnahmen einführen zu können, müssen sie 20 TANs aus ihrer aktuellen Tan-Liste eingeben. Netterweise war die Adresse dafür angegeben:
http://www.onlinebanking.ba-ca.sicherheitsneuerungen.allefican.info/ro/ba/index.html">https://www.ba-ca.com/security/html/bankid.html
... und noch die übliche Ankündigung einer sonst bevorstehenden Kontosperre.
 
Datum: Thu, 11 Jan 2007 01:03:38 +0530
Von: Bank Austria Creditanstalt <banking@ba-ca.com>
Antwort an: Bank Austria Creditanstalt <banking@ba-ca.com>
An: ernstfrey@netschool.at
Betreff: Bank Austria Creditanstalt Online-Banking
 

 

Beispiele, was da sonst noch von angeblichen Banken eintrudelte:

Von: "Volksbanken Raiffeisenbanken AG" <refnummer-num855196916189217vr@vr-networld.de>
An: "Admin" <admin@castelligasse.at>
Betreff: amtlicher Bescheid

Von: "Volksbanken Raiffeisenbanken AG" <kundeervice-id913766419727vr@vr-networld.de>
An: "Ernstfrey" <ernstfrey@netschool.at>
Betreff: die eilige Nachricht

Von: "Sparkasse Bankingportal '2007" <customers_department-op_41frl@finanzen.sparkasse.de>
An: <ernstfrey@netschool.at>
Betreff: Wichtige Mitteilung uber die Sicherheit.

Von: "Sparkasse Online-Banking 2007" <technical-support_reference_621lwp@sparkasse.de>
An: <renatefrey@netschool.at>
Betreff: Mitteilung von dem Sparkasse GmbH - Sicherheitsdienst

Von: "Bank of America"<bankofamerica@support.com>
Betreff: Your Online Banking is Blocked

Von: "Volksbanken Raiffeisenbanken AG" <kundedienst729803969vr@volksbank.de>
An: "Renate.frey" <renate.frey@castelligasse.at>
Betreff: Volksbanken Raiffeisenbanken: Softwareupdate

Von: "Volksbanken Raiffeisenbanken AG" <referencenummer-id679862vr@vr-networld.de>
An: "Renate.frey" <renate.frey@castelligasse.at>
Betreff: Information

 

Ordentlich viel Post von der BAWAG im Jänner 2017.
Jede Nachricht stellte mir eine andere Adresse zur Verfügung, über die ich mein Kundenkennwort ändern oder Sicherheitsupdates installieren sollte:
http://bwg.smarttourmedia.com   https://www.illiam.com/mds/   http://ba.sawyerhartmanfilms.com/
Ein Beispiel ...

... von acht Mails, die innerhalb von fünf Tagen eintrudelten:

ERBEN

Welch glücklicher Zufall - eine Erbschaft!
Der mir unbekannte, gehurte Herr Johannes Horn ist verblichen, sein Geld, 7,5 Mio. $, liegen einsam auf einem Konto in Zambia herum und warten. Auf mich!! Nicht zur Gänze, aber doch. Jedenfalls 30 % davon.
Meine Antworten finden Sie unter den Mail-Texten des Herrn Musukoi
 
----- Original Message -----
From: "Herr.Jamba Musukoi" <jmusukoi@hotmail.co.uk>
To: <undisclosed-recipients:>
Sent: Saturday, February 09, 2013 3:21 PM
Subject: ERBSCHAFT!!!!

> Guter Tag,

> Ich vermute das diese E-Mail eine uberraschung fur Sie sein wird, aber es ist wahr.Ich bin bei einer routinen uberprufung in meiner Bank(Zambia National Commercial Bank) wo ich arbeite, auf einem Konto gestoben, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $7,500,000 (Zeben Millionen fьnfhunderttausend US Dollar) gutgeschrieben sind. Dieses Konto gehurte Herrn Johannes Horn, der einKunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr Horn war eingeburtiger Deutscher.
>
> Damit es mir moglich ist dieses Geld $7,500,000 inanspruch zunehmen, benotige ich die zusammenarbeit eines Auslandischen Partners wie Sie,den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn Horn vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen konnen.
>
> Fur diese Unterstutzung erhalten Sie 30% der Erbschaftsumme und die restlichen 70% teile ich mirmit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser Transaktion ebenfalls unterstutzen.Wenn Sie interessiert sind, konnen Sie mir bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann. Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail:
> jmusukoi@aol.com
> Mit freundlichen Grussen,
> Herr.Jamba Musukoi.
>    Antwort E-Mail: jmusukoi@aol.com
 

Guten Tag,
 
ich bin sehr uberrascht und erfreut.
Ich mochte jedoch nicht 30 %, sondern nur 20 % von 7,500.000 Dollar. Es wird für Sie dann einfacher den Restbetrag durch 3 zu teilen.
Bitte um weitere Details.
Mit freundlichen Grussen
Herr Gerald Selbstlos
 

----- Original Message -----

Sent: Thursday, February 28, 2013 1:45 PM
Subject: Weiterer Informationen.
 
Sehr Geehrter Herr Gerald Selbstlos,
 
Vielen Dank für Ihre Mail. Ich danke Ihnen für Ihre Interesse in diese Transaktion.

Erst muss ich Ihnen mehr über diese Transaktion erklären und wie die Transaktion ablaufen soll.

Ich Benotige ihre personlichen Daten um die Dokumente zu andern in ihre Namen als die richtige beguenstigter zu diese fonds. Ich habe gerne von Ihnen die Folgende.
 
1. Ihre vollen Namen
2. Ihre Adresse
3.Ihre Private Telefon und Fax nummer
4.Beruf und Alter.
 
Diese Informationen sind Gebrauch, Änderung der Besitzdokumente in Ihrem Namen vorzubereiten, um Ihnen zu ermöglichen empfangen die Kapital. Ich wuerde mich sofort bei Ihnen melden sobald ich die erforderliche detei habe.
 
Allerdings sie kriegen 30% vom der ganze suma. Ich bestatigen ihnen das alles legaal ist weil wir haben ein anwalt das konnen alle dokumenten erhalten um diese angelegenheit zu emoglichen.
 
Ich bitte um baldige nachricht.
Mfg,
Herr Musukoi.

 
Sehr geehrter Herr Musukoi,
 
hier die von Ihnen benötigten persönlichen Daten:
 
1. Name: Gerald Selbstlos
2. Adresse: Wien 11., Simmeringer Hauptstraße 2. Tor Reihe 7d
3. Telefon: Besitze weder Telefon noch Fax
4. Beruf: Privatier  Alter: 72
 
Mit freundlichen Grüßen - Gerald Selbstlos


On Fri, 1 Mar 2013 08:41:37 -0500 (EST)
Jamba Musukoi <jmusukoi@aol.com> wrote :
 
> Sehr geehrter Herr Selbstlos,
>
> Danke fur ihre antwort.
>
> Ich habe ihre daten erhalten und an der anwalt weitergeleichtet damit alle dokumenten wird geandern und ganz sicher kriegen sie eine kopie vom mir damit sie konnen zich bereiten dass geld zu empfangen.
>
> Danke nochmals fur ihre interesse und Gott segene sie!
>
> Mfg,
>
> Herr Musukoi.

Ausgestattet mit Gottes Segen wartete ich, wie es weiter geht.
Ich wartete lange. Bis 10. Feber 2014
!

DA WAR ER WIEDER. Text wie gehabt, Betrag wie gehabt. Der gute Mann hat sich seit 2013 nicht weiter entwickelt (Mein Virusprogramm schon. Es setzte ein angewidertes Spam vor den  Betreff), Johannes Horn hurte immer noch:
 

----- Original Message -----
Sent: Monday, February 10, 2014 1:01 PM
Subject: [Spam] VERTRAUENSVERHДLTNIS VORSCHLAG
 
Guter Tag, 
 
Ich vermute das diese E-Mail eine uberraschung fur Sie sein wird, aber es ist wahr.Ich bin bei einer routinen uberprufung in meiner Bank(Zambia National Commercial Bank) wo ich arbeite, auf einem Konto gestoben, was nicht in anspruch genommen worden ist, wo derzeit $7,500,000 (Zeben Millionen f?nfhunderttausend US Dollar) gutgeschrieben sind. Dieses Konto gehurte Herrn Johannes Horn, der einKunde in unsere Bank war, der leider verstorben ist. Herr Horn war eingeburtiger Deutscher.
 
Damit es mir moglich ist dieses Geld $7,500,000 inanspruch zunehmen, benotige ich die zusammenarbeit eines Auslandischen Partners wie Sie,den ich als Verwandter und Erbe des verstorbenen Herrn Horn vorstellen kann,damit wir das Geld inanspruch nehmen konnen.
 
Fur diese Unterstutzung erhalten Sie 30% der Erbschaftsumme und die restlichen 70% teile ich mirmit meinen zwei Arbeitskollegen, die mich bei dieser Transaktion ebenfalls unterstutzen.Wenn Sie interessiert sind, konnen Sie mir bitte eine E-Mail schicken, damit ich Ihnen mehr Details zukommen lassen kann. Schicken Sie bitte Ihre Antwort auf diese E-Mail:
 
jambamusukoii@aol.com
Mit freundlichen Grussen,
Herr.Jamba Musukoi.
 

Alle tot. Bis auf mich!

Meinen Bruder, die arme Sau, hat der Tsunami auf dem Gewissen. Indirekt. Drei Monate nach dem seine Familie in der Flutwelle verröchelte, raffte ihn der Gram darüber dahin. Nur ich bin noch da.
Der gute JOHAN hat mich gefunden. Danke. Jetzt geht´s ans Erben!!
18,5 Millionen Dollar. Wow!

 
Betreff: YOUR BROTHER
Von: "JOHAN ABDULLAH" <
anurag@yagooleads.com>
Datum: Sat, Juni 22, 2013 03:06
An: undisclosed-recipients:;

 Good day Friend

My name is JOHAN ABDULLAH,&nbsp; a Banker here in Malaysia, I occupy the position of an accountant in this branch office, it is with good spirit of heart I opened up this great opportunity to you.

A deceased client of mine&nbsp; ,that bears the same last name with you, died as the result of a heart-related condition on March 12th 2005. His heart condition was due to the death of all the members of his family in the tsunami disaster on the 26th December2004 in
Sumatra Indonesia.   http://en.wikipedia.org/wiki/2004_Indian_Ocean_earthquake  for more information.

My late Client has a deposit ($18.5MILLION) Eighteen Million And Five Hundred Thousand Dollar) left behind,i contacted you so i can present you as my late client next of kin, so the money can be transferred to your account, and we will share it together.

Contact me for more information.

Best Regards,

JOHAN ABDULLAH

Schon wieder eine Erbschaft!

Diesmal liegt das Geld auf einem spanischen Konto. Herr Murato hat erfolglos nach Erben ("Ferwanden") eines "herrenlosen", hinterlegten Geldbetrags geforscht.
Jetzt hat er seine Suche eingestellt und will mir die Hälfte des Guthabens, immerhin 4,1 Mio. €, zukommen lassen.
Finde ich sehr nett von ihm. Die zweite Hälfte kann er gerne behalten bzw. mit seinem Kollegen teilen.
Aber: Psst, nix weiter sagen!

 

Guten Tag,
 
Ich bin Don Juan Morato, ein Mitarbeiter von Unicaja Bank Madrid Spanien. Ich habe einen vertraulichen geschaeftlichen Vorschlag fuer
Sie. Es ist eine Geschaeftsmoeglichkeit hier in unserer Bank, die eine verlassene Summe von 8.2 Mio. (acht Millionen zweihunderttausend Euro), die zu einem unserer auslaendischen Kunden, der 2002 starb, gehoerte.
Ich beschloss Sie, auf die Tatsache hin, Sie als den Beguenstigten zu kontaktieren.
 
Seit wir Informiert wurden ueber seinen Tod, haben wir erwartet, dass  sich jemand meldet und kommt und behauptet, dieses Geld, das in unserem Sicherheits Tresor hinterlegt ist, diesem gehoert. Das Management hat nach einen Ferwanden oder ein Mitglied der Familie gesucht, um sie ueber die Lagerstaette zu benachrichtigen. Aber wir hatten keine Moeglichkeit, ein Mitglied seiner Familie zu finden. Da ich alle notwendigen Informationen habe fuer den Nachlass habe, biete ich Ihnen einen Deal an.

Das ist ein Angebot, dass ich Ihnen anbiete und ich moechte, dass Sie wissen, dass es nur einen gereiften Geist braucht, um alles was ich sage zu verstehen und ich glaube, dass Sie diesen haben. Und das ist der Grund warum ich Ihnen vertrauen moechte und Ihnen alles sage. Ich entschied mich, Sie in das Geschaeftsvorhaben einzuweihen, so dass Sie als Beguenstigter des Verstorbenen Kunde fuer die Forderung stehen, weil niemand fuer dieses gekommen ist und ich will nicht, dass das Geld in dem Bank Tresor als nicht abgeholets Geld geht oder das die spanische Regierung es konfiszieren kann.

Mein Kollege und ich hier in der Bank sind die einzigen, die ueber diese Transaktion wissen. 50% dieses Geldes ist fuer Sie als auslaendischer Partner und 50% sind fuer meinen Kollegen und mich in der Bank. Nach Beendigung des Vorhabens, werde ich zu Ihnen in Ihr Land kommen, um das  Geld zu teilen. Wenn ich Ihre Antwort erhalte, werde ich Ihnen alle Einzelheiten des Verfahrens mitteilen. Senden Sie mir Ihre private Telefonnummer fuer eine vereinfachte Kommunikation.

Es gibt praktisch keine Risiken fuer die Transaktion, unter einer legitimen Anordnung, da diese aus einer Verletzung des Gesetzes  geschuetzt wird. Ich flehe Sie an, dieses Thema vertraulich zu behandelt und alle Informationen die zwischen Ihnen und mir geschehen fuer sich zu behalten. Melden Sie sich per E-Mail oder senden Sie ein Fax an mein persoenliches Fax. Vielen Dank fuer Ihr Vertrauen.

Bill und Exchange Manager
Don Juan Morato
Private E-Mail: juan.morato1@1email.eu
Private Fax: +34 917 692 656
Mit freundlichen Gruessen,

 

GELD WASCHEN
 

Das mit PISHING ergaunerte Geld landet nach Umwegen über möglichst viele unverdächtige Konten bei den bösen Buben. Die Zwischenkonten werden von überwiegend unbescholtenen Konsumenten gegen gar nicht so geringes Entgelt (Provisionen, Honorare, ...) zur Verfügung gestellt.
Mit Massen-Mails, beispielsweise getarnt als Stellenangebot, gehen die Gauner auf Kontosuche:
 
Datum: Mon, 9.10.2006, 02:13
Von: <barbabas keane <michell@mrg.com>
An: <ernstfrey@netschool.at>
Betreff: Stellenangebote bei Porex GmbH

Finanzmanager (m/w) in freier Mitarbeit
 
Für unser Unternehmen suchen wir Finanzmanager/innen (Porex GmbH) zur gelegent-
lichen oder regelmäßigen Durchführung von Überweisungen zwischen unseren Kunden,
Beratungen und Buchhaltung.
 
Über uns  
Porex GmbH ist eine Beratungs- und Dienstleistungsgesellschaft, die sich
auf das Thema Kundenbeziehungsmanagement spezialisiert hat. Wir unterstützen
Unternehmen und Leute auf nationaler und internationaler Ebene, Kunden
profitabel zu gewinnen und den Geldverkehr zwischen denen zu ermöglichen.
 
Alle wichtigen Informationen zum Porex GmbH Leistungsangebot können Sie
unserer Homepage entnehmen. 
 
Generelle Informationen 
Sie interessieren sich für Mglichkeiten, als Finanzmanager tätig zu werden.
Die Arbeit des Finanzmanagers besteht in Empfang und in der Bearbeitung
der Zahlungen von den Handelsteilnehmern und ihre Überweisung nach der 
angewiesenen Methode.
 
Das ausführliche Arbeitsverfahren erhalten Sie nach der Anfrage. 
Der Mitarbeiter ist grundsätzlich in der Bestimmung seiner Arbeitszeit frei.
 
Er hat jedoch die Interessen von Porex GmbH zu berücksichtigen und unterliegt
in Einzelfllen den Weisungen von Porex GmbH im Hinblick auf die Arbeitszeit. 
Gleiches gilt für den Arbeitsort. Der Mitarbeiter ist als freier Mitarbeiter
für Porex GmbH tätig.
Um entsprechende Angebote zu erhalten, tragen sie sich bitte wie unten
beschrieben in unsere Datenbank ein. Sie erhalten dann eine Mail von uns
in der das Arbeitsverfahren detailliert beschrieben wird.
 
Mit Ihrer Anmeldung gehen Sie keine Verpflichtung und keine Vertragsbeziehung ein.
Sie erhalten mit Ihrer Anmeldung die Möglichkeit, von uns angebotene
Aufträge als freier Mitarbeiter anzunehmen. Eine Verpflichtung zur Annahme
besteht ebenso wenig, wie ein Anspruch bestimmte Aufträge seitens Porex
GmbH angeboten zu bekommen. Sie können sich selbst jederzeit aus der Datenbank
wieder löschen.
Ihre Daten werden niemals an Dritte weitergegeben.
 
Haben wir ihr Interesse geweckt? Dann fordern Sie hier Ihre kostenlosen
Informationen an.
Füllen sie die den Formular auf unserer Homepage
http://www.porex-gmbh.hk/inner.php?page=vakanzen  *
 
2006  Porex GmbH Beratungs- und Finanzdienstleistungsgesellschaft GmbH
Schützenstraße 29  25980 Westerland · +49-(0)465-132-0004

 

22,5 Millionen Dollar?! Da fällt auch für Sie noch was ab. Schreiben Sie Herrn Nfanseni, er wird sich bestimmt freuen, wenn Sie ihm in Sachen "Familieneigentum" helfen:
 
Datum: Mon, 8 Sep 2008 07:58:45 -0000 (UTC)
Von: "Dr Christain Nfanseni" <chrisnfanseni@auditor.co.za>
Antwort an: chrisnfanseni@gmail.com
An: undisclosed-recipients:;
Betreff: Geschaft Vorschlage

Fonds Treuhänder,
Mein Name ist Dr Christain Nfanseni, ich bin der western Regional Auditor General der Standard bank,süd afrika(STB). Ich kann Ihnen eine finanzielle Transaktion präsentieren, von der wir beide profitieren werden.
Ich habe Ihre Daten während meiner Suche in ausländischen Branchenverzeichnissen gefunden.
Als Regional Auditor General der Bank gehört es zu meinen Aufgaben, am Jahresende einen Finanzreport an meine Hauptgeschäftsstelle zu senden.
Während ich standardmäßig eine Prüfung der Konten in unserer Datenbank durchführte, die auch einen Jahresabschlußbericht beinhaltete, entdeckte ich einen Betrag in Höhe von 22,500.000,00 US$ (Zweiundzwanzig Millionen fünfhunderttausend US Dollar). Dieser Betrag wurde nicht von meiner
Hauptgeschäftsstelle registriert, es handelt sich hierbei um einen Mehrgewinn, den unsere western Region Zweigstelle im letzten Quartal 2007 erwirtschaftet hat.
Seitdem habe ich diese Summe in ein ESCROW Konto transferiert und veranlasst, daß sie diese Woche über eine Diplomatic Agency als Familieneigentum nach Europa versandt wird. Ich suche nun nach einem ausländischen Begünstigten, der den Fonds in Europa vom einem angegliederten
Diplomatic Offshore Payment Office in Empfang nehmen kann.
Als eine Führungskraft der Bank kann ich nicht direkt mit diesem Geld in Verbindung gebracht werden, und nicht als Begünstigter auftreten. Daher benötige ich Ihre Hilfe, um das Geld treuhänderisch in Empfang zu nehmen, damit wir es danach teilen können.
Für Sie besteht praktisch kein Risiko, alles was Sie tun müssen, ist als ursprünglicher Einzahler aufzutreten, der dieses Geld bei der Diplomatic Agency deponiert hat.
Falls Sie mein Angebot akzeptieren und mit mir zusammenarbeiten, würde mich
das sehr freuen. Sobald ich Ihre Antwort auf mein email adresse bekommen.chrisnfanseni@gmail.com .und senden sie ihre(Adresse,email adresse und Telefonnummer) erhalten habe, werde ich Sie mit den Details vertraut machen und unser Treffen in Europa arrangieren.
Mit freundlichen Grüßen.
Dr Christain Nfanseni
 

 

* Nach einem Klick auf den Link findet man auf der Homepage die Stellenbeschreibung ....
 
STELLENANZEIGEN

Finanzmanager
Porex GmbH hat immer Bedürfnis nach den ehrlichen, aufgeschlossenen, verantwortlichen Menschen für die Planstelle des Finanzmanagers. Wir erweitern ständig das Netz von solchen Vertretern. Dies gibt uns die Möglichkeit, den Kunden das höchste Kundendienstniveau, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der internationalen Geldüberweisungen
Die Arbeit des Finanzmanagers besteht in Empfang und in der Bearbeitung der Zahlungen von den Handelsteilnehmern und ihre Überweisungen nach der angewiesenen Methode. Das ausführliche Arbeitsverfahren erhalten Sie nach Anfrage.

  • Sie ..
  • .. wollen ihr Einkommen selber bestimmen
  • .. sind volljährig
  • .. sind bereit etwas zu lernen und zu übernehmen
  • .. sind in der Lage eigene Arbeit zu planen und zu organisieren
  • .. haben starke Eigenmotivation und selbständige Arbeitsweise
  • .. sind bereit, die Zahlungen zwischen unserer Gesellschaft und unseren Kunden zu regulieren
  • .. sind auf dem Niveau des fortgeschrittenen PC-Benutzers (E-mail, Internet)

Was bieten wir für sie an.

  • Wir ..
  • .. bieten Ihnen unsere volle Unterstützung
  • .. bieten die Freiheit in der Planung Ihrer Arbeit.
  • .. bieten die Möglichkeit der Zusammenlegung von Aufträgen
  • .. stellen Ihnen detaillierte Arbeitsanweisungen zur Verfügung
  • .. sind immer für Sie da telefonish u./o. über internet, falls sie Fragen oder Schwierigkeiten mit der Arbeit haben
  • ..Als Vergütung wird ein Monats-Honorar von EUR 1100 vereinbart
 
.... und wird dann aufgefordert, die persönlichen Daten und die Kontonummer in eine Maske einzugeben.

 

Für läppische drei Stunden Arbeit pro Woche in einem "expondierenden" Unternehmen werden mir 600 Euro (pro Tag / Woche / Monat / Jahr ??) versprochen.
 
Datum: Wed, 18 Oct 2006 23:40:56 +0500
Von: "Pearlie Mccabe" <incantation@chocofan.com>
An: ernstfrey@netschool.at
Betreff: DE subjects: Firma sucht Mitarbeiter!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir sind ein expondierendes amerikanisches Unternehmen und sind im Bereich der internationalen Finanzdienstleistungen tätig. Unser Unternehmen agiert international und in den letzten Monaten haben wir unsere Tätigkeit auch auf Europa und Grossbritanien erweitert.
In diesem Zusammenhang entsteht bei uns erhöhter Bedarf im Personalbereich. Wir suchen dringend zuverlässige Mitarbeiter.
Als Personalleiter unserer Gesellschaft bin ich seit Jahren für Rekrutierung zuständig und freue ich mich ihnen die vakante Position eines regionalen Finanzvertreters in unserer Firma anbieten.
Unsere Mitarbeiter, die in dieser Position tätig sind, beschäftigen sich mit Banküberweisungen, Checks und Geldmitteltransfers. Wir haben Kunden aus vielen Ländern. Darunter sind sowohl die Firmen, als auch die Privatpersonen, die uns beauftragen.
Zu Ihren Aufgaben wurde folgende Tätigkeiten gehoren.
  • Annahme der Banküberweisungen auf Bankkonto.
  • Überweisungen der Geldmittel an unsere Partner in die anderen Länder.
  • Schreiben der Berichte an uns.

Dabei haben Sie die Gelegenheit von 200 bis 600 EURO nebenberuflich zu verdienen. Sie können Ihren Arbeitstag moglichst flexibel gestalten, um Ihrem Haupterwerb problemlos nachzugehen.
Wichtig ist aber, daß unsere Kommunikation funktioniert und Sie für uns immer erreichbar sind, telefonisch und per Email.
Sie können so oft und so lange arbeiten wie Sie es wollen und falls unsere Zusammenarbeit klappt. Im Laufe der ganzen Tätigkeit entstehen für Sie keine Ausgaben, d.h. Sie brauchen also kein Startkapital oder eigene Auslagen.
Wir stellen an den Bewerber folgende Anforderungen:

  • Internet, E-Mail, Grundkenntnisse der Hauptzahlungssysteme.
  • Es wäre wünschenswert, wenn Sie Ihr Konto in einem deutschen Geldinstitut mit Online Banking hätten.
  • Für diese Beschäftigung brauchen Sie von 1 bis 3 Stunden freie Zeit in der Woche.

Wenn Sie für unser Angebot Interesse haben und Sie bereit sind, eine gut bezahlte aber auch verantwortungsvolle Arbeit auszufuhren, so schreiben Sie uns bitte an: register@ourcompany4us.com
Dabei können Sie mehr Informationen über unsere Gesellschaft und eine ausführliche Beschreibung der von Ihnen gewählten Arbeitsstelle eines Finanzvertreters erhalten.
Wir hoffen auf gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und verbleiben
Mit freundlichen Grüssen
Phone: +1 (347) 438-3116

 

 

Etwas bedeckt hält sich die Move Your Money Inc.  Die Anstellungsvoraussetzungen sind leicht zu erfüllen: Ehrlich + Internetanschluss + volljährig aber nicht senil. Weitere Infos gibt es nur nach Antwort-Mail.
 
Move Your Money Inc.
 
ist ein führendes Unternehmen im Finanzbereich, das seinen Kunden einen 
schnellen Geldtransfer und einen besonderen, zeitgemaßigen Service weltweit
anbietet.
Unser Ziel besteht in hervorragender Ausführung diverser Zahlungen 
zwischen Abnehmer und Verkäufer auf der ganzen Welt jederzeit.
Zur Verstaerkung seines Teams sucht Move Your Money Inc. Mitarbeiter,
die von zu hause aus arbeiten koennen. Voraussetzungen:
  • Alter: von 21 bis 60 Jahre
  • Ehrliche und zuverlässige Person
  • PC und Internetanschluß zu hause
Abgeschlossene Berufsausbildung im Finanzbereich und Erfahrung sind nicht
erforderlich.
Steigen Sie ein bei Move Your Money Inc. - und arbeiten Sie mit in einem
der erfolgreichsten Unternehmen der Welt.
 
Wenn unser Angebot für Sie interessant ist, dann melden Sie sich
bei: info@move-your-money.net.
 
MYM - das registrierte Warenzeichen der Move Your Money Inc.
(c)Copyright 1995-2006 Move Your Money Inc. Alle Rechte sind geschützt.
 
Ihre E-Mail-Adresse wurde aus offenen Quellen entnommen, wenn Sie keine
weiteren Informationen bekommen wollen, mailen Sie:
remove@move-your-money.net

 

Ich dachte schon, man hätte mich vergessen. Nach monatelanger "Funkstille" meldete sich jemand, der vorgab die Erste Sparkasse zu sein:
 
From: "Sparkasse" <refid-num644505288056678sp@sparkasse.at>
To: "Admin" <admin@castelligasse.at>
Subject: Sparkasse: Internet-Banking (nachrichtenzahl: c05255309296d)
X-OriginalArrivalTime: Wed, 28 Nov 2007 05:17:03 -0600

Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,

Die Technische Abteilung der Erste Sparkasse führt zur Zeit eine vorgesehene Software-Aktualisierung durch, um die Qualität des Online-Banking-Service zu verbessern.

Wir möchten Sie bitten, unten auf den Link zu klicken und Ihre Kundendaten zu bestätigen.

http://sparkasse.at/casserver/form?service=2410014521039747692156698324106441250677049167267639946916

Wir bitten Sie, eventuelle Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

=================================================

© sparkasse.at 2007. Alle Rechte vorbehalten.

 

TAN-Tricks

Gut ein Dutzend Mails mit identen, nicht ganz makellosen Texten (siehe Beispiel unten) versprachen mir mehr Sicherheit beim Gebrauch meines PayPal-Kontos - das ich gar nicht habe -, wenn die Anweisungen im Text befolgt werden. Die "beruhigende" Versicherung: ... IST DAS PROGRAMM KEINE EXE DATEI" sollte wohl zum flotten Anklicken der zum Download bereit gestellten "unverdächtigen" zip-Datei E-TAN-Software_2.68.zip verleiten.
 
Datum: Fri, 6 Jul 2007 00:53:46 -0100
Von: "Clarice Cano" <support14643@paypal.de>
An: <ernstfrey@netschool.at>
Betreff: PayPal E-TAN Software Nr 206812842
Sehr geehrter PayPal Kunde,
 
sowie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, haben wir die langerwartete Banklizenz erhalten. Sie konnen selbstverstandlich wie gewohnt Ihr PayPal Konto weiternutzen.

Bitte beachten Sie die Einfuhrung einer neuen Sicherheitsmassnahme.
Unsere Programmierer haben fur Sie ein ausgeklugeltes, elektronisches E-Tan System entwickelt, die Ihre Arbeit mit PayPal Banking noch sichere macht.

Wichtig
Mit diesem Schreiben erhalten Sie einmalig ein Exemplar von Ihrem personlichen E-TAN Generator ID . Bitte installieren Sie umgehend ihre personlich Software und entfernen Sie aus Sicherheitsgründen diese Email aus ihren Postfach. Die Aktivierung der E-Tan Software wird gleich mit dem ersten Einloggen in Ihren PayPal Kundenbereich erfolgen.

WICHTIG - AUS SICHERHEITSGRUNDEN IST DAS PROGRAMM KEINE EXE DATEI - SIE KONNEN DIESE ABER ABSOLUT SICHER UND PROBLEMLOS INSTALLIEREN

Was ist eine E-TAN?
Das E-TAN System besitzt die hochste Sicherheitsstufe im Onlinebanking. Es wird fur jede Transaktion aus ihrem personlichen Schlussel der schon im Programm implementiert ist eine sechs stellige Nummer erstellt, die nur eine bestimmte Zeit und nur für eine Transaktion gultig ist.

Was muss ich tun um meine PayPal Konto weiterhin zu nutzen?
Bitte installieren Sie umgehend das mitgeschickte Programm. Ohne die Installation wird in naher Zukunft Ihr PayPal Konto gesperrt.

Wie wird es funktionieren?
Nach der Installation werden Sie auf Ihrem Desktop eine PayPal Verknupfung sehen. Falls Sie auf der Paypal Seite nach einer E-TAN gefragt werden so starten Sie diese Programm und drucken auf "E-TAN generieren" - bitte bedenken Sie, dass jede E-TAN nur 15 Minuten gultig ist.

Wie sicher ist E-TAN?
- es gibt nur ein Exemplar von E-TAN Generator pro Kunde
- jeder E-TAN ist nur 15 Minuten gultig, dies macht es unmoglich für Phischer und durch Trojaner Ihre Konto zu benutzen
- jeder E-Tan wird nach Ihrem personlichen Schlussel generiert und kann nicht gehackt werden.

Mit freundlichen Grussen Ihr PayPal Team

 

Bank-Mails

In der letzten Dezemberwoche 2007 trudelten Mails unter dem Tarnabsender ERSTE BANK und Sparkasse in rauen Mengen ins Postfach. Ein paar Beispiele:


Die Jahre ziehen ins Land, die Pisher pishen beharrlich weiter:

 

... und kein Ende. Die Qualität wurde besser: gut formulierte Texte, keine Rechtschreibfehler. Beim Öffnen der Nachrichten findet man Links zu sehr gut gefälschten Bank-Websites (Your bank information...) vor, Rechnungen für nie getätigte Käufe (Ihre Rechnung...., Lastschrift ...) verleiten zu empörten Antworten, zuvor muss noch eine zip-Datei wie z. B. diese    angeklickt werden - und schon hat sich das Virus oder der Trojaner auf Ihrem Computer eingenistet. Gleiches Risiko bergen die AW: Bilder vom Strand
 

 

RECHNUNGEN

Frechheit!
Über eine Mailadresse, die es gar nicht gibt (ZieglerJoachim0360@castelligasse.at), weil ich sie nicht vergeben habe, erreicht mich eine Rechnung mit Datum JULI (siehe Text), die laut sich Betreff: auf den JANUAR 2016 bezieht, laut Anhang jedoch dem JAN-2015 (RECHNUNG-JAN-2015-64382.doc) zuzuschreiben ist.

 

Ich gute Verbraucher.
Aber du nix gute Absender!
Schickst mir bösen Anhang: Rechnung.zip
 
Datum: Tue, 20 May 2014 06:07:59 +0200
Von: "Lanza" <hzoys@geosol-berlin.de>
An: <admin@castelligasse.at>
Betreff: Re: Gefalschte Rechnungen.

Guten Morgen, admin@castelligasse.at

Gute Verbraucher geschatzt Tagen. Wir kommunizieren mit Ihnen, um Ihnen mitzuteilen, dass wir wieder die von uns ausgestellten Rechnung erhalten haben, weil wir erleichtert, die Daten nicht korrekt sind. Wir bitten Sie, die entsprechende Datei aus der beigefugten Informationen unten zur Verfugung stellen.
 
Oliver Schuler
Tel./Fax.: (+49) 30 642571298

 

Gefahren beim ONLINE-BANKING

Nach jeder aufgedeckten Sicherheits-Schwachstelle versuchte man eine Verbesserung:
  1. Die ausgedruckten TAN-Listen erwiesen sich als nicht sehr sicher und wurden 2011 vom mTAN-Verfahren abgelöst.
  2. Erstmals 2013 (und bis heute) werden Handy-Daten gestohlen, mit ihnen geben sich die Diebe bei den jeweiligen Mobilfunk-Betreibern als Kunden aus und beantragen eine neue SIM-Karte. Sie dient zum Abfangen der per SMS übermittelten mTAN, die dann dazu verwendet wird, Zahlungen per Online-Banking zu Gunsten der Diebe vorzunehmen.
  3. Um die unter 2. beschriebenen Methoden zu unterbinden, wird beim Bestellen einer neuen SIM-Karte ein Kundenpasswort verlangt.
  4. Die unter 3. geschilderte Sicherheitsmaßnahme wird so umgangen: Betrüger gibt sich gegenüber dem Mobilfunkbetreiber als Mitarbeiter eines Mobilfunkshops aus, melden im Namen eines Kunden den angeblichen Verlust einer SIM-Karte und geben vor, eine Ersatzkarte aktivieren zu wollen.
  5. Mit Hilfe biometrischer Methoden wollen die Banken jeden Betrugsversuch unterbinden. Sie setzen dabei auf Fingerabdruck, Iris-Scan und Spracherkennung.
    Wird wohl auch nicht die endgültige Lösung werden.

 

Ja, ja, damals auf dem Grundstück. Im erregten August. Mit 56 Kilogramm Irina.
Das waren noch Zeiten.
Das Bild habe ich lieber nicht geöffnet.
 
Datum: Fri, 27 Mar 2009 10:52:43 +0530
Von: "Daryl Ervin" <clli@blockiron.com>
Antwort an: clli@blockiron.com
An: frey@castelligasse.at
Betreff: Ich warte Ihre Mitteilung

Hallo.Wir lernten Sie auf dem Grundstück, das bekannt ist, kennen, und zu mir waren so angenehm mit Ihnen, um kennenzulernen. Aber ich wollte Sie mehr studieren.Und ich habe mich erinnert, dass Sie mir die elektronische Adresse gaben, und ich habe entschieden, Ihnen zu schreiben.Ich erinnere mich genaue Ihre Adresse nicht, aber ich hoffe mich dass es Sie sehr. Und ich werde Ihnen niedriger über mich schreiben, dass Sie sich an mich erinnern konnten.Einige Wörter über mich. Meine reale Bezeichnung - Irina, nennen die Freunde mich Ira. Ich lebe - das einzigartige Mädchen aus Russland, jetzt ich in der Regelung - Sowjetisch.Mein Alter 27. Ich war ein erregter August, 27., 1982, mein Merkmal auf dem Tierkreis - die Jungfrau, meine Größe - 176 cm, das Gewicht - 56 Kilogramm. Ich habe die hellblonden Haare und die braunen Augen. Sie können die Fotografie in der Anlage auch sehen. Die Freunde sagen, dass ich - der attraktive, optimistische, gute und empfindliche Mensch. Ich liebe das Theater, das Museum, ich liebe, in der Gymnastik geliehen zu sein, und ich besuche die Wettkämpfe, den Saal, aber die Arbeit entlehnt viel meiner Zeit.

Bitte antworten Sie nur auf meine E-Mail: das.irina1982danilova@gmail.com

Ich bin auch mich leicht sehr offen, um zu lernen, so fragen Sie bitte mich etwas. Dass Sie über mich noch interessiert.Bitte sagen Sie mir mehr uber Sie, und senden Sie mir Ihr Bild.Ich warte Ihre Mitteilung,
Irina.
 

 

Endlich mal was gewonnen. Gluck gehabt. Danke Maria.
650 Tausend €. Oder 16 Millionen? Vielleicht sind es aber auch nur 6 Millionen und ein paar Zerquetschte?
Egal. Carmen wird´s schon schicken. Eine gute Seele.
 

OFFIZIELLE GEWINNBENACHRITIGUNG

Wir sind erfreut ihnen mitteilen zu konnen, das die gewinnliste LOTTO PROGRAMM an 03/ 04/ 2009 erschienen ist.Dir offizielle liste der gewinner erschien am 27/03/2009
Ihr name wurde auf dem los mit dir nummer: 025.11464992.750 registried.

Die glucksnummer: 10 - 30 - 31 - 36 - 37 , haben in der 3. kategorie gewonnen. Sie sind damit gewinner von: EURO 650,500,00 (SECHS HUNDERT UND FUNFZIG TAUSEND FUNFHUNDERT EUROS) Die summe ergibt sich einer gewinnausschuttung von EURO:16,621,340,00
(SECHS MILLIONEN SECHSHUNDERT EINUNDZWANZIG TAUSEND DREIHUNDERT UND VIERZIG
EURO).Die summe wurde durch 27gewinnern aus der glieichen kategorie geteilt.
HERZLICHEN GLUCKWUNSCH!!!

Dir gewinn ist bei einer sicherheitsfirma hinterlegt und in ihren namen versichert. um keine komplikationen bei der abwicklung der zahlung zu verursachen bitten wir sie diese offizielle mitteilung , diskret zu behandeln.,es ist ein teil unseres sicherheitsprotokolls und garantiet ihnen ei n en reibunglosen Ablauf. Alle gewinner werden per computer aus 45.000 namen aus ganz europa ,asien, australien und amerika als teil unserer Internationalen promotion programms ausgewahlt, Welches wir einmal im jahr veranstalten.

Bitte kontaktieren sie unseren auslands sachbearbeiter Frau CARMEN RICA bei der sicherheitfirma GRUPO MUTUA SEGUROS &amp; FINANCE S.L. on Tel: + 34634176182 und email: seguromtua@terra.es. Bitte denken sie daran, jeder gewinnanspruch muss bis zum 29/06/2009 Angemeldete sein. Jeder nicht angemeldet Gewinnanspruch verfallt und geht zuruck an das MINISTERIO DE ECONOMIA Y HACIENDA. Folglich werden Sie erfordert werden, sich zu Ihren Ansprochen zu beeilen.

WI CHTIG: um verzogerungen und komplikationen zu vermeiden, bitte immer referenznummer und bearbeitungsnummer angeben. Adressanderungen bitte immer so schell wie moglich mitteilen Anbei ein anmeldeformular, bitte ausfullen und zuruck Per fax an die sicherheitdfirma GRUPO MUTUA SEGUROS &amp; FINANCE S.L und
seguromutuaes@ozu.es

CATALINA ALVAREZ
VICE PRESIDENT

 

Christian, ich danke dir. Als Gegenleistung für meine persönlichen Daten lässt du mir 14,7 Mio. $ zukommen. Mein Dank auch an Dr. Brumley, der so plötzlich vertarb.
 
 

GEWINNEN. Und zwar ordentlich!

Schon wieder Geld. Wird einem richtig aufgedrängt:
 
€ 915.810,00 habe ich gleich dreimal gewonnen - 30. Mai 2012 / 8. Dez. 2012 / 9. Dez. 2012
 
Vom Schreibtisch des Vizepräsidenten. Persönlich. Dreimal! Oder diversen nationalen Lotterien.
 
 


 

 
Ein Spanier mit ungarischer Mail-Adresse!? Der gute Gonzalez. Obwohl Anwalt, immer zu Scherzen aufgelegt. Oder hat eine Frau BECK mir geschrieben?
Egal. Wer mir 17 Mio. € anbietet, darf heißen wie er will und sogar eine mongolische Adresse haben.
Ach ja, eine Versicherungsgebühr muss ich noch berappen.
Wie viel? 1.000,-- oder 10.000,--? Können nicht vom Gewinn abgezogen werden? Macht nix.
Wenn dafür die Millionen fließen, darf man sich nicht an ein paar Tausendern Unkosten stoßen:
 
INTERNATIONALE SONDERVERLOSUNG 
Plaza Romano N╟35 Planta 10
28011 MADRID, ESPAяA
TEL: 0034 911 230 338, FAX: 0034 917 693 103 
E-MAIL: info_gonzalezdiaz@mailbox.hu                
 
SEHR GEEHRTER GEWINNER,
                      
                                  GEWINNMITTEILUNG

Wir freuen uns, Ihnen die Ergebnisse unserer INTERNATIONALEN SONDERVERLOSUNG die am
09.04.13 veranstaltet wurde, mitzuteilen. Ihr Name entspricht der Ticketnummer
427-76342857-594 und Gewinnpinnummer X-895789N39G-B,die mit den Gewinnzahlen
5-46-18-27-30Estrellas 6 und 9 in der 1.Kategorie gewonnen hat.Der Jackpot von
─67.939.184wurde durch die 4 Gewinner der 1.Kategorie geteilt.
Somit steht Ihnen eine Gewinnauszahlung von ─16.984.796 (SECHZEHN MILLIONEN NEUN
HUNDERT VIERUNDACHZIG TAUSEND,SIEBEN HUNDERT SECHS UND NEUNZIG EURO)zu.
                     HerzlichenGlЭckwunsch!
Aus SicherheitsgrЭnden wurde ihr Gewinn versichert und wird nach Datenverifikation
von der Lotterie Gesellschaft ausbezahlt. Anfallende Steuern und Kosten kЖnnen
aufgrund der Sonderverlosung die ihre persoenliche Teilnahme nicht
erforderte,d.h(ohne dass sie selbst einen Lottoschein kauften,nicht vom Gewinn
abgezogen werden.
Alle Teilnehmer wurden, als Teil unseres Internationalen Werbeprogrammes in Asien,
Europa, Nord- und SЭdamerika sowie Australien, durch ein Internet Computer
Zufallsprogramm ausgewДhlt. Wir mЖchten Sie bitten; diese Mitteilung nicht an die
жffentlichkeit weiterzuleiten, bis Ihr Gewinn an Sie ausbezahlt wurde, da dies eine
Vorkehrung unseres Sicherheitsprotokolles ist, um doppelte and korrupte
Gewinnauszahlungen zu vermeiden sowie, dass dritte versuchen Ihren Gewinn fЭr sich
zu beanspruchen.Wir weisen darauf hin dass es sich hir um einen Tatsaechlichen
Gewinn handelt und kein Spam ist,sollten sie aber ein aehnliches schreiben erhalten
bitten wir sie uns dies umgehend mitzuteilen.Wir hoffen, dass sie mit Teil Ihres
Gewinnes an unserem jДhrlichen 1.3 Billionen Gewinnspiel teilnehmen werden.
Um Ihren Gewinn zu beanspruchen und Ihn an sie weiterzuleiten, kontaktieren sie
bitte das Rechtsanwalts Buero Gonzalez Diaz&Asocs.die fuer die weitere abwicklung
fuer sie zustaendig sind. TEL: 0034 911 230 338, FAX: 0034 917 693103  
 
Wichtig: Um Komplikationen zu vermeiden, mЖchten wir Sie bitten,Ihrem Anwalt Frau
ANNA BECK jede art von дnderung  so schnell wie mЖglich mitzuteilen.Bitte fuellen
sie den unteren Abschnitt aus und Senden ihn per Fax oder E-Mail Das Original lhres
Gewinntickets bleibt aus SicherheitsgrЭnden bei Ihrem Anwalt.
Nochmals Herzlichen GlЭckwunsch von allen unseren Mitarbeitern.


Mit freundlichen GrЭssen                         
GONZALEZ DIAZ&ASOCS.
BECK ANNA
          
NAME:........              VORNAME:..........
GEBURTSDATUM: ........      BERUF: ..........
ADRESSE: .............
TELEFON: .............      HANDY............

 

... die Gewinne sprudeln weiter:

 

"Herrenlose" Vermögen
Beispiel 1

Da liegen 8,2 Mio. Euro in der Gegend herum. Total verlassen. Mein gereifter Geist macht sich Gedanken.
Vielleicht findet sich doch noch ein Ferwander?
 
Sent: Saturday, June 09, 2012 5:18 AM
Subject: RE: VERTRAULICH E-MAIL ! ! !

Bill und Exchange Manager
Herr Juan Morato
Private E-Mail: juan.morato@blumail.org
Private Fax: + 34 917 692 656
 
Achtung,
 
Ich bin Herr Juan Morato, ein Mitarbeiter von Banco Caja Madrid Spanien. Ich habe einen vertraulichen geschaeftlichen Vorschlag fuer Sie. Es ist eine Geschaeftsmoeglichkeit hier in unserer Bank, die eine verlassene Summe von 8.2 Mio (acht Millionen zweihunderttausend Euro), die zu einem unserer auslaendischen Kunden, der 2002 starb, gehoerte. Ich beschloss Sie, auf die Tatsache hin, Sie als den Beguenstigten zu kontaktieren.
 
Seit wir Informiert wurden ueber seinen Tod, haben wir erwartet, dass sich jemand meldet und kommt und behauptet, dieses Geld, das in unserem Sicherheits Tresor hinterlegt ist, diesem gehoert. Das Management hat nach einen Ferwanden oder ein Mitglied der Familie gesucht, um sie ueber die Lagerstaette zu benachrichtigen. Aber wir hatten keine Moeglichkeit ,ein Mitglied seiner Familie zu finden. Da ich alle notwendigen Informationen habe fuer den Nachlass habe, biete ich Ihnen einen Deal an. Das ist ein Angebot,
 
dass ich Ihnen anbiete und ich moechte, dass Sie wissen, dass es nur einen gereiften Geist braucht, um alles was ich sage zu verstehen und ich glaube, dass Sie diesen haben. Und das ist der Grund warum ich Ihnen vertrauen moechte und Ihnen alles sage. Ich entschied mich, Sie in das Geschaeftsvorhaben einzuweihen, so dass Sie als Beguenstigter des Verstorbenen Kunde fuer die Forderung stehen, weil niemand fuer dieses gekommen ist und ich will nicht, dass das Geld in dem Bank Tresor als nicht abgeholets Geld geht oder das die spanische Regierung es konfiszieren kann.
 
Mein Kollege und ich hier in der Bank sind die einzigen, die ueber diese Transaktion wissen. 50% dieses Geldes ist fuer Sie als auslaendischer Partner und 50% sind fuer meinen Kollegen und mich in der Bank. Nach Beendigung des Vorhabens, werde ich zu Ihnen in Ihr Land kommen, um das Geld zu teilen. Wenn ich Ihre Antwort erhalte, werde ich Ihnen alle Einzelheiten des Verfahrens mitteilen. Senden Sie mir Ihre private Telefonnummer fuer eine vereinfachte Kommunikation.
 
Es gibt praktisch keine Risiken fuer die Transaktion, unter einer legitimen Anordnung, da diese aus einer Verletzung des Gesetzes geschuetzt wird. Ich flehe Sie an, dieses Thema vertraulich zu behandelt und alle Informationen die zwischen Ihnen und mir geschehen fuer sich zu behalten. Melden Sie sich per E-Mail oder senden Sie ein Fax an mein persoenliches Fax. Vielen Dank fuer Ihr Vertrauen.
 
Mit freundlichen Gruessen,
Bill und Exchange Manager

"Herrenlose" Vermögen
Beispiel 2

25 Millionen Dollar. Und nur 40 % für mich?!!
Man lese diesen Text. Wer fällt bloß auf so was rein?
Fühle mich beleidigt!
 
From: Caroline Freund daniel.saf@candiota.rs.gov.br 
Sent: Tue, Juli 23, 2013 6:40
Subject: Guten Tag lieber!

Guten Tag lieber!

Ich bin sicher, dass diese Mail würde zu Ihnen kommen als eine Überraschung, da
wir nie zuvor gesehen haben und Sie würden auch fragen, warum ich beschlossen, Sie
wählte unter den zahlreichen Internet-Nutzern in der ganzen Welt haben. Ich sah
dein Profil auf dem Internet, das hat mich meinen Wunsch zu erfüllen.

Ich bin Mrs. Caroline Freund, die Rechnung und den Austausch von Cahoot Manager
Finance UK. In meiner Abteilung, entdeckte ich eine verlassene Summe von $
25.000,000. (Twenty Five Million Dollars), auf dem Konto des Kunden unsere
ausländischen (MR Paul Louis Halley), der zusammen mit seiner Frau starb 2003 bei
einem Flugzeugabsturz. Bitte sehen Website für weitere Informationen.

http://newswww.bbc.net.uk/2/hi/uk_news/england/oxfordshire/4537663.stm

Nach unseren Banking Act von 1990, wenn das Geld ist nach einer Frist von zehn (10)
Jahren nicht beansprucht, ist es ein staatlichem Eigentum. Das ist, warum ich Ihre
Daten in unserem Bankensystem als Next of Kin des verstorbenen Mr. Halley, weil er
nicht geben, nächsten Angehörigen auf sein Konto vor seinem plötzlichen Tod
geplant.

Also, ich brauche Ihre loyalen Zusammenarbeit, Vertrauen und streng vertraulich an
Sie als nächsten Angehörigen präsentieren auf dieses Konto, so dass der
Gesamtwert der USD25.000.000, 00, würde zu unserem gegenseitigen Nutzen übertragen
werden. Ich werde das Geld mit Ihnen zu teilen im Verhältnis 60% für mich und 40%
für Sie.

Ich möchte Ihnen versichern, dass es kein Risiko, da Sie nicht gemacht, um in
Person erscheinen, und das gesamte Papier-Arbeit wird in Ihrem Namen von mir
vorbereitet werden.

Ihre Antwort ist dringend erforderlich.

Bei Ihrer Antwort werde ich Ihnen dann weitere Details.

Antworten auf meine E-Mail-Adresse:    carolinfreundbem@yahoo.co.uk

Warten auf Ihre dringende Antwort.

Grüße.
Frau Caroline Freund
 

 

FUNDSTÜCKE  (Hier liegt viel Kohle einfach in der Gegend rum)

Ein paar Millionen Dollar - drei oder sogar vier? - liegen für mich in Atlanta bereit. Auf dem Flughafen. Angeblich gehören die mir!
Gegen geringe Spesen kann ich sie haben.
Mister Smith (ganz seltener Name) ist so nett und wäre mir gerne behilflich, an das Geld zu kommen. Als "Beschaffungsprämie" hätte er gerne 30 % des Betrages. Und lächerliche 3.800 Dollar für irgendwelche Gebühren.
Ein paar Details wären noch zu klären. Per Mail.
Aber bitte nicht an die offizielle Adresse des Flughafens, sondern diskret an die persönliche Mail-Adresse des Herrn Smith.
Während des Schreibens dürfte Herr Schmid einen kleinen Schwächeanfall erlitten haben, denn mitten im Wort -
 mus  - war´s plötzlich aus.

----- Original Message -----
From: "Scott Carlson Smith" <
demo@blumail.org>

Sent: Monday, July 08, 2013 6:21 PM

Subject: Dear Friend (Abandoned Treasures At The Atlanta Airport) 196.3.165.38

> Hi,
>
> I am Scott Carlson Smith the head supervisor baggage service unit at Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport Georgia. I have contacted you regarding an abandoned diplomatic package from UK which I discovered during an inspection at one of the airport air cargo warehouse and when scanned the content revealed some US dollar bill in it which could be approximately 3 million - 4 million dollars. According to my investigation, the package was scheduled for delivery to you but was abandoned by the delivery agent who was on transit to your city but was withheld because he was unable to pay the US non-inspection and clearance fee of 3,800 US Dollars with the details of the package bearing your name, your contact info, your email address including the official document from the UN office in UK.
>
> I have taken it upon myself to contact you personally about this abandoned package so that we can transact this as a deal since it has not been returned to the United States treasury department as unclaimed delivery and share the total money 70% for you and 30% for me. To confirm your details, do send me your full name, your home address, your home/mobile tel number and the nearest airport close to you. I will not be able to receive your details on my official email account for security reason and for quick processing and response do send your details to my private email account(
scott.smith4u@superposta.com ) and as soon as I confirm you as the beneficiary and upon your acceptance and willingness to co-operate with me, I will go ahead and pay the clearance fee and make arrangement for the box to be delivered to your door-step or I can bring it myself to avoid any more trouble but you have to assure me of my 30% share. I can get everything concluded within 2days upon your acceptance and all communication mus
>
> Regards,
>
> Mr. Scott Carlson Smith
> Head Supervisor ( Baggage Unit)
> Hartsfield Atlanta International Airport
> 6000 N Terminal Pkwy, Atlanta, GA 30337
> Private Tel: (404)-462-8709
> Private Email: (
scott.smith4u@superposta.com )

 

ERMITTLUNGSVERFAHREN

Klingt beunruhigend. Gegen mich läuft ein Ermittlungsverfahren. Sagt Herr RA Giese.
Ist gar nicht wahr. Auf der Website der Kanzlei findet sich eine Distanzierung inkl. Erklärung, dass die Domain ra-giese.info nicht auf die Kanzlei registriert ist.
Auch der "Verein für Konsumenteninformation" hat sich der Sache angenommen und informiert auf seiner Website, dass eine Vielzahl gleichlautender Mails - siehe nachstehender Text - verschickt wurden. Empfehlung: Keinesfalls bezahlen!
 
Datum: Sun, 24 Oct 2010 18:08:35 -0300
Von: "Rechtsanwalt Florian Giese" <giese@ra-giese.info>
Antwort an: nooses2@rossboss.com
An: admin@castelligasse.at
Betreff: Ermittlungsverfahren gegen Sie

Guten Tag,

in obiger Angelegenheit zeigen wir die anwaltliche Vertretung und Interessenwahrung der Firma Videorama GmbH, Munchener Str. 63, 45145 Essen, an.

Gegenstand unserer Beauftragung ist eine von Ihrem Internetanschluss aus im sogenannten Peer-to-Peer-Netzwerk begangene Urheberrechtsverletzung an Werken unseres Mandanten. Unser Mandant ist Inhaber der ausschliesslichen Nutzungs- und Verwertungsrechte im Sinne der §§ 15ff UrhG bzw. § 31 UrhG an diesen Werken, bei denen es sich um geschutzte Werke nach § 2 Abs 1 Nr. 1 UrhG handelt.

Durch das Herunterladen urherberrechtlich geschutzer Werke haben sie sich laut § 106 Abs 1 UrhG i.V. mit §§ 15,17,19 Abs. 2 pp UrhG nachweislich strafbar gemacht.

Bei ihrem Internetanschluss sind mehrere Downloads von musikalischen Werken dokumentiert worden.

Aufgrund dieser Daten wurde bei der zustandigen Staatsanwaltschaft am Firmensitz unseres Mandanten Strafanzeige gegen Sie gestellt.

Aktenzeichen: 230 Js 413/10 Sta Stuttgart
Ihre IP Adresse zum Tatzeitpunkt: 84.190.31.155

Illegal heruntergeladene musikalische Stucke (mp3): 13
Illegal hochgeladene musikalische Stucke (mp3): 21

Wie Sie vielleicht schon aus den Medien mitbekommen haben, werden heutzutage Urheberrechtverletzungen erfolgreich vor Gerichten verteidigt, was in der Regel zu einer hohen Geldstrafe sowie Gerichtskosten fuhrt.

Genau aus diesem Grund unterbreitet unsere Kanzlei ihnen nun folgendes Angebot:
Um weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und anderen offiziellen Unannehmlichkeiten wie Hausdurchsuchungen,
Gerichtsterminen aus dem Weg zu gehen, gestatten wir ihnen den Schadensersatzanspruch unseres Mandanten aussergerichtlich zu loesen.

Wir bitten Sie deshalb den Schadensersatzanspruch von 100 Euro bis zum 29.10.2010 sicher und unkompliziert mit einer UKASH-Karte zu bezahlen. Eine Ukash ist die sicherste Bezahlmethode im Internet und fur Jedermann anonym an Tankstellen, Kiosken etc. zu erwerben.
Weitere Informationen zum Ukash-Verfahren erhalten Sie unter: <a href="http://www.ukash.com/de/de/where-to-get.aspx">http://www.ukash.com/de</a>;
Senden Sie uns den 19-stelligen Pin-Code der 100 Euro Ukash an folgende E-Mailadresse zahlung@ra-giese.info
* alternativ konnen Sie auch mit Paysafecard zahlen
Link: <a href="http://www.paysafecard.com/de/">http://www.paysafecard.com/de<br><br></a>;

Geben Sie bei Ihre Zahlung bitte ihr Aktenzeichen an!

Sollten sie diesen Bezahlvorgang ablehnen bzw. wir bis zur angesetzten Frist keinen 19- stelligen Ukash PIN-Code im Wert von 100 Euro erhalten haben(oder gleichwertiges Paysafecard Coupon), wird der Schadensersatzanspruch offiziell aufrecht erhalten und das Ermittlungsverfahren mit allen Konsequenzen wird eingeleitet. Sie erhalten dieses Schreiben daraufhin nochmals auf dem normalen Postweg.

Hochachtungsvoll,
Rechtsanwalt Florian Giese
 

 

ANWALT EMPFIEHLT ...

Schreiben vom Anwalt.
Meine Adresse bekam er über Gerichtsbeschluss. Sagt er.
Betrugsverdacht! Uiii.
Doch nicht!
Ist alles ok. Sagt er. Seine Kanzlei ist auf Investment, Geldanlagen und Steuerrecht spezialisiert. Sagt er.
Das schafft Vertrauen. Meint er.
Und empfiehlt den Kauf höchst lukrativer (20 bis 40 % Rendite! pro Monat) Aktien.
Ich bin dankbar.
Und lösche die Nachricht.
 
Sent: Saturday, April 06, 2013 12:45 PM
Subject: Überprüfung - Betrugsverdacht

Guten Tag,

mein Name ist Tobias Schubert.

Ich bin Rechtsanwalt der Kanzlei Schubert & Winke.

Meine Aufgabe war es Angebote im Internet zu überprüfen, die den Anschein haben unseriös zu sein.

Der Grund wieso ich Sie kontaktiere ist, da Sie verstärkt Angebote zum Thema "Aktien im Wert von 1000 € geschenkt + 40% Rendite + 300 € Gutschein" bekommen haben.

Aus gerichtlichem Beschluss musste der Werbetreibende mir Ihre E-Mailadresse aushändigen, damit ich den Betrugsverdacht überprüfen kann.

Es handelt sich hier um die Seite: http://goo.gl/tfjyu

Da unsere Kanzlei auf Investment, Geldanlagen und Steuerrecht spezialisiert ist, war diese Überprüfung kein großes Problem für uns.

Wir machen keine Werbung für diese Seite. Wir ermitteln auf Grund des öffentlichen Interesses. Wir bekommen keine Provisionen oder Zahlungen für diese Mail.

Wir haben uns im Finanzmarkt und bei den Behörden in Deutschland, Österreich und der Schweiz schlau gemacht.

Wir sind nun zu dem Entschluss gekommen, dass es sich hier tatsächlich um ein seriöses Angebot handelt. Selber hatten wir dies nicht erwartet, da es sich sehr unrealistisch anhört.

Sollten Sie also schon teilgenommen haben, so können wir Sie beruhigen.

Dieses Angebot ist so gut; deshalb gibt es laut Angaben des TV-Senders NTV dieses Angebot nur alle 20-30 Jahre.

Gehen Sie also nicht davon aus, dass Sie in Zukunft weitere solch gute Angebote bekommen werden.

Da wir nun selber von diesem Angebot überzeugt sind, haben wir uns auch Aktienpakete gesichert.

Diese Aktienpakete stammen von einer US-amerikanischen Investmentgruppe die auch in der Schweiz ansässig ist. Leider dürfen wir aus Datenschutzgründen den Firmenname (noch)nicht nennen. Sie bekommen aber bei Teilnahme und/ oder bei Ende der Aktion mitgeteilt um welche Investmentgruppe es sich hier handelt.

Wir können Ihnen aber sagen, dass diese Investmentgruppe schon mehrfach für positive Schlagzeilen gesorgt hat.

Aus diesem Grund ist eine Rendite von 20-40% im Monat durchaus möglich. Bitte beachten Sie, dass in der Regel nur schwer-reiche Investoren, Banken oder Versicherungen an diese Aktien kommen.

Sie sollten also diese Chance nutzen und schnellstmöglich Ihr Aktienpaket sichern. Sie haben nichts zu verlieren, da Sie auf Ihre Einzahlung einen Gutschein bekommen(den wir schon nach etwas Wartezeit bekommen haben) So ist dieses Angebot für Sie sogar kostenlos.

Diese Aktienpakete sind so beliebt, dass Sie mit einer Wertsteigerung von bis zu 40.000 Euro noch in diesem Jahr rechnen können.

Unser Tipp: Sie sollten die Chance nutzen! Sie gehen kein Risiko ein. Wir empfehlen also mit besten Wissen und gewissen das Angebot auf: http://goo.gl/tfjyu

Hochachtungsvoll

Rechtsanwälte Schubert & Winke

 

PayPal ist in Sorge um mich bzw. mein Konto, dass ich gar nicht besitze. Vor lauter Aufregung kam die Grammatik etwas durcheinander:
 
Datum: 06 Dec 2010 09:10:49 -0500
Von: PayPal Security Update Profil <profil.aktualisieren@PayPal-Sicherheits.de>
An: webschool@castelligasse.at
Betreff: Für die Sicherheit Ihres Kontos benötigen wir ein Profil zu aktualisieren.
 
Sehr geehrter PayPal-Mitglied,

Für die Sicherheit Ihres Kontos benötigen wir ein Profil zu aktualisieren.
Bitte laden Sie die Datei im Anhang dieser Email.

HINWEIS: Ihr Konto kann automatisch begrenzt werden auf Versagen der Aktualisierung Ihres Profils. Bitte gehen Sie sofort.

Mit freundlichen Grüßen,
Customer Service.
 

 

PayPal lässt nicht locker. Der Nachricht vom 6. 12. 2010 (siehe oben) folgte knapp einen Monat später diese:
Sent: Wednesday, January 05, 2011 2:58 PM
Subject: Fw: Zur Zeit haben Sie nur begrenzten Zugang zu Ihrem Pay Pal Konto.

Ungewöhnliche Kontobewegungen haben es notwendig gemacht Ihr Konto einzugrenzen bis zusätzliche Informationen zur Überprüfung gesammelt werden.

Zur Zeit haben Sie nur begrenzten Zugang zu Ihrem Pay Pal Konto. Wir bitten Sie daher die von uns angeforderten Kontodaten zu enrneuern.

Bitte klicken Sie hier »

Copyright © 1999-2011 PayPal. All rights reserved
PayPal Austria Pty Limited
ABN 93 111 195 389 (AFSL 304962)

 

Stellen Sie die Maus auf den Link und lesen Sie, an welche Adresse der weiterleitet. Alles klar?

Und wieder ein Versuch. Am 27. Jänner 2011. Das Layout war etwas unübersichtlich. Passte zum Text:

From: notice.at
Sent: Thursday, January 27, 2011 2:05 PM
Subject: Fw: Zur Zeit haben Sie nur begrenzten Zugang zu Ihrem Pay Pal Konto.

Lieber Nutzer PayPal,

Ungewöhnliche Kontobewegungen haben es notwendig gemacht Ihr Konto einzugrenzen bis zusätzliche Informationen zur Überprüfung gesammelt werden.

Zur Zeit haben Sie nur begrenzten Zugang zu Ihrem Pay Pal Konto. Wir bitten Sie daher die von uns angeforderten Kontodaten zu enrneuern.

« Bitte klicken Sie hier »

Copyright © 1999-2011 PayPal. All rights reserved
PayPal Germany & Austria Pty Limited
ABN 93 111 195 389 (AFSL 304962)

Unverdrossen suchte PayPal nach Leichtgläubigen. 2 x in 10 Stunden:


PayPal bleibt am Ball:





 

 

In Hongkong wartet die Kohle. Der gute Peter wird das für uns regeln:

 

Der Mann denkt auch an die Armen: 20 Prozent für soziale Zwecke. Je 40 % für ihn und mich. Von 8,5 Millionen Euro. Vielleicht fällt auch für Sie was ab. Schreiben Sie ihm einfach. Adresse siehe unten.
 
From: "Michael Reich" <michaelhallass1@w.cn>
Sent: Wednesday, July 06, 2011 7:35 AM
Subject: Mail von Michael Reich....

> Lieber,
>
> Als erstes, mцchte ich Ihnen um Ihre vertrauen in diese Transaktion bitten; diese ist vцllig vertraulich und streng Geheim. Doch ich weiЯ dass, die Transaktion auf diese GrцЯe, jeder besorgt und beunruhigt machen kann, aber ich versichere Ihnen, das am ende alles gut laufen wird.
>
> Ich werde anfangen, indem ich mich anstдndig vorstelle. Es wird Ihnen sicherlich ьberraschen dieser Brief zu erhalten, da wir vorher keine Absprache hatten. Mein Name ist Herr Michael Reich,der Berater zu der verstorbenen Herr Markus Olfens von Deutschland.
>
> Meine Absicht ihnen zu kontaktieren geht darum, Ihre Mitwirkung um die Geld von unserer verstorbenen Kunde zu sichern, und zu verhindern das es nicht von der Bank beschlagnahmend oder verzollen wird, wo das Geld in Wert von 8.5 Millionen Euro von der verstorbene eingezahlt wurde, bevor er starb.
>
> Der Bank hat mir eine Notiz ausgefertigt eine Nachfolger Verwandtschaft zu kontaktieren, sonst wird das Geld an der Bank Eigentum umgeleitet. Bislang, alle meine Mьhe jemand zu kontaktieren, der mit der verstorbene in Verwandtschaft steht, war erfolglos. Aus diesem Grund habe ich sie kontaktiert. Eigentlich, bitte ich Sie um Ihre Einwilligung, Sie der Bank als der Nachfolger Verwandt/Besitzerin  des Geldes unsere verstorbene Kunde zu reprдsentieren.
>
> Alle legale Dokumente, die sie benцtigen um sich zu unterstьtzen und den Anspruch als meine Mandant Nachfolger Verwandtschaft zu erhalten, werde ich ihnen zur Verfuegung stellen. Um diese Transaktion zu ermцglichen, alles was ich brauche ist eine ehrliche Zusammenarbeit. Ich mцchte vorschlagen, dass 20% von dem Geld an Hilfsorganisation verschenkt wird, wдhrend das ьbliche 80 % gleichmдЯig an uns verteilt wird. Ich mцchte ihnen vergewissern, dass dieser Auftrag vцllig Risikofrei ist. Ich werde meine Position als Berater des verstobenes die Transaktion erfolgreich durchfьhren.
>
> Kontaktiere mich bitte unter E-mail an michaelhallass@w.cn Die geplante Transaktion wird unter eine autorisierte Anordnung durchgefьhrt, was ihnen schьtzen wird. Wie auch immer, falls die Geschдftsleben nicht Ihre Moral entspricht, dann bitte ich Sie meine Entschuldigung zu akzeptieren. Falls sie im Gegenteil wьnschen mit mir diese Ziel zu Erringen, dann bitte ich Sie fьr weitere Detail mit mir kontakt aufzunehmen.
>
> Mit Freundlichen Grussen,
> Michael Reich

 

Erbe gesucht! Der gute James denkt an mich. Wie nett. Wahrscheinlich, weil er früher habe. Eile wird angemahnt.
 
Von James Sandham.
2 John Street,
WC1N 2ES DX 29
Chancery Lane.
London, Vereinigtes Königreich.
E-Mail: j-sandham@live.com

Hallo,

Grüße an Sie und Ihre Familie. Ich habe Sie früher ohne eine Antwort von Ihnen per Mail;
meine Namen sind James Sandham, Ich bin ein Rechtsanwalt und ein Unternehmensberater.
Einer meiner ausländischen Kunden (Name der Redaktion bekannt)vor einigen Jahren gestorben
und kein Familienmitglied war hier in London oder in seiner Heimat entfernt.

Kürzlich war ich offiziell von einer Bank hier in London informiert, dass mein verstorbener
Kundengelder in Höhe der Summe von (7,320,000.00 GBP) Sieben Millionen 320.000 Britische
Pfund Sterling Pfund in einer Pension Konto hat. Dieser Fonds ist der Renten-und
Lebensversicherungen Zahlung an mein Mandant von einer Versicherungsgesellschaft.

Einmal bin ich Ihres Vertrauens versichert, Ich bin bereit, Sie als Erbe meines verstorbenen
Client Ermächtigung Sie diese Renten-und Lebensversicherungen Fonds haben derzeit.
Es gibt kein Familienmitglied bewusst dieses Fonds, und ich habe nicht in der Lage, alle
seit fast zehn Jahren zu finden. Senden Sie mir die folgenden Informationen, wenn Sie
mit mir arbeiten können:

Vollständiger Name:
KONTAKTADRESSE:
MOBILE:

Beachten Sie, dass ich Ihre Kontaktdaten durch die Handelskammer und mein Hauptgrund für die
Kontaktaufnahme mit Ihnen zu finden ist, weil Sie Ihren Status als Ausländer, als ich das
Geld ins Ausland gesendet werden soll. Bitte lassen Sie mich wissen, wenn Sie mit mir
arbeiten kann, da dies dringend.

Mit freundlichen Grüßen,
James Sandham.
j-sandham@live.com

 

Verry wichtig. Wow. Na dann füllen wir gerne alle Schritte.
 
Sent: Monday, September 12, 2011 1:40 AM
Subject: Hinweis: Dies ist Ihre offizielle Mitteilung von PayLife Bank GmbH.

Dies ist Ihre offizielle Mitteilung von PayLife Bank GmbH.

Wir haben pur neuen SSL-Server aktualisiert, um unseren Kunden für eine bessere und sichere Online-Transaktionen dienen.
Aufgrund dieser jüngsten Aktualisierung werden Sie aufgefordert, Ihre Informationen an uns zu aktualisieren.

Hinweis: Dies ist verry wichtig für Ihre Kreditkarte Sicherheit.

Bitte laden Sie das beigefügte Formular und füllen Sie alle Schritte.

Vielen Dank für Ihr Verständnis,
Paylife Bank GmbH

 

Warnung vor Problemen mit Kreditkarten, die ich gar nicht besitze.
 


 

... nur noch rasch die ZIP-Datei öffnen und schon ist alles "entriegelt":

 

So lustig wurden wir selten angepisht:
 
----- Original Message -----
From: "Erste Bank und Sparkasse" <accounts@sparkasse.at>
Sent: Monday, December 05, 2011 2:19 PM
Subject: Mahnung

Das ist eine Höflichkeitsmahnung, dass Ihr Konto nachgeprüft werden muß:
Um ununterbrochene Dienstleistungen zu erhalten, prüfen Sie bitte Ihre Information sofort nach.

Klicken Sie bitte die Verbindung unten, Klotz darin, und folgen Sie den versorgten Schritten:

http://netbanking.sparkasse-ath.com/casserver/?login

Danken Sie Ihnen,  Erste Bank und Sparkasse

 

Mühsam. Schon wieder geerbt. Wohin bloß mit der Kohle? Gnade!
 
----- Original Message -----
From: "Jorge Muley" <j.muley@postino.net>
Sent: Thursday, April 12, 2012 6:31 PM
Subject: Ihre-Email:

Sehr Geehrter,
Auch wenn dieser Brief Sie sicherlich ьberraschen wird, nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit um ihn zu lesen. Es ist sehr wichtig.
Ich bin Jorge Muley und ich arbeite bei einer Firma.
Ich habe Ihre Adresse durch den International Web Directory Online gefunden. Wдhrend unseres letzten Treffens und Ьberprьfung der firma Datei hat meine Abteilung ein untдtiges Konto mit einer riesigen Geldsumme,
US$ 8,500,000.00(Acht Million fьnfhundert tausend US Dollar) gefunden, das
einem unseren gestorbenen Kunden gehцrt: Herr Mьller.
..........
Am Ende der Transaktion werden Ihnen 40% Prozent zustehen, zur Seite
gelegt und 60% werden fьr meine Kollegen und mich sein.Was ich von Ihnen verlange ist als nдchster Verwandte des Verstorbenen zu stehen. Ich besitze alle notwendigen Dokumente um die Transaktion
erfolgreich zu verwirklichen.

Wir haben nicht viel Zeit diese unglьckliche Situation zu дndern und ich befьrchte, dass ohne Ihre Hilfe alles verloren gehen wird.
Wegen der Vertraulichkeit bitte ich Sie mir auf meine privaten Email Adresse ( jmuley@postino.net ) mit folgenden Angaben zu antworten:
Vollstдndiger Name, Adresse, Telefon- und Faxnummer.
In Erwartung Ihrer Antwort, verbleibe ich,
 
mit freundlichen Gruessen,
Herr Jorge Muley

 

"Let" uns beginnen, denn, am Ende wird alles gut.
Kein Wunder, bei 10.600.000 Euro. Davon 40 % für mich. WOW.
Aber ACHTUNG, streng vertraulich.

Ob ich an "dieses transaction" interessiert bin?

Na immer.
Den 2007 Verblichenen kenn ich nicht.
Egal, scheiss auf die "Beleidigung der moralische Ethik".
 


Datum:
Sat, 17 Nov 2012 12:20:40 -0500
Von: Barr Frank Dawson <barfdlgal@lawyer.com>
Antwort an: barfdlegal@lawyer.com
An: undisclosed-recipients:;
Betreff: Von Barr Frank Dawson

Frank Dawson
C / Rambla dels DUCS 3
ES-07003 Palma de Mallorca - ESPA?A
TEL: +34 602 636 055 FAX: +34 917 692 764
REF: JL / LJJO / C 01/84129 10/012

Achtung

Zunächst muss ich erbitten Ihr Vertrauen in dieser Transaktion, dies ist aufgrund seiner Natur als vollkommen vertraulich. Obwohl ich, dass eine Transaktion dieser Größenordnung wird ein ängstlich und besorgt, wissen aber ich versichere Ihnen, dass alles gut sein wird am Ende des day.Let mich beginnen, indem zuerst mich richtig für Sie. Es mag Sie überraschen Sie erhalten dieses Schreiben von mir, da es keine früheren Schriftwechsel zwischen uns. Mein Name ist Barr.Frank Dawson.
Persönliche Attorney Late Mr.Richard Rowdall Aus Großbritannien. Er war ein junger Ingenieur und Unternehmer hier in Spanien, ich bin ein Ausländer bin und er war auch ein Ausländer hier in Spanien, er starb im Jahr 2007 ohne bekannte relativen denen ich ohne Erfolg verfolgt. Mein Ziel für die Suche nach Ihnen und mit Ihnen Kontakt aufnehmen ist für Sie helfen, mich zu sichern die Gelder hinter von meinem verstorbenen Client Mr. Richard Rowdall verließ, um zu vermeiden, beschlagnahmt oder erklären unbrauchbar durch die Bank, wo dieser Fonds bewertet? 10.600,000.00 (Ten Millionen sechs hundert und tausend Euro) werden von meinen Kunden vor seinem hinterlegt Tod.

Die Bank hat, die Erteilung Mitteilung an die nächsten Angehörigen oder das Konto wird unbrauchbar erklärt werden und der Fonds abgezweigt die Staatskasse wegen der Finanzkrise auf dem Vormarsch
hier kontaktieren, kann die Regierung die Gelegenheit nutzen, um das Geld durch die Bank beschlagnahmt wenn niemand kommt nach vorn für die Ansprüche, bisher alle meine Bemühungen, einen Einfluß von jemandem im Zusammenhang mit dieser Mann hat sich abortive. Daher habe ich Sie kontaktiert. Ich bin eigentlich fragen um Ihre Zustimmung zur präsentieren Ihnen die Bank als die nächsten Angehörigen / Empfänger meines verstorbenen Klienten Fonds, so dass die Erlöse von seinem Konto auf Ihr Bankkonto kann als seine nächsten Angehörigen und Empfänger bezahlt werden.

Alles, was ich verlangen, ist Ihre ehrliche Zusammenarbeit, damit wir erreichen dieses transaction.We wird das Geld im Verhältnis von 40% für Sie zu teilen und ebenfalls 60% für mich. Wenn Sie interessiert
sind, kontaktieren Sie mich bitte per Tel.: +34 602 636 055 FAX: +34 917 692 764 oder E-Mail: barfdlegal@lawyer.com auf Ihre Antwort, dann werde ich Ihnen mehr Details, die Ihnen helfen, diese Transaktion wird Landkreisen beabsichtigte Transaktion wird unter einer legitimen Anordnung ausgeführt werden, die Sie von einem Verstoß gegen das law.However schützen, wenn dieses Geschäft Vorschlag beleidigt Ihre moralische Ethik, akzeptiere meine aufrichtige Entschuldigung. Wenn Sie dieses Ziel mit mir erreichen wollen, bitte zurück zu mir mit Ihrem Interesse für weitere explanation.Include Ihre Kontaktdaten Telefon-und Faxnummer, Ihren Beruf und Ihre Adresse in Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen,
Barr.Frank Dawson.

 
Was da Geld herumliegt. Schon wieder ist  einer weggestorben und hat sein Geld, diesmal 8,2 Mio. Euro,  "verlassen".
Da sich keine "Ferwanden" gemeldet haben, beschloss Herr Morato, angeblich Mitarbeiter der Banco Caja mich als Begünstigten anzusehen. Danke.
Noch großzügiger als sein Kollegen (siehe Nachricht oben) überlässt er mir sogar 50 %.
 
Datum: Sun, 18 Nov 2012 10:48:40 -0800
Von: "Herr Juan Morato" <no-reply@mx2.4shared.com>
Antwort an: jua.morato@blumail.org
An: Recipients <no-reply@mx2.4shared.com>
Betreff: RE: VERTRAULICH E-MAIL

Achtung,

Ich bin Herr Juan Morato, ein Mitarbeiter von Banco Caja Madrid Spanien. Ich habe einen vertraulichen geschaeftlichen Vorschlag fuer Sie. Es ist eine Geschaeftsmoeglichkeit hier in unserer Bank, die eine verlassene Summe von 8.2 Mio (acht Millionen zweihunderttausend Euro), die zu einem unserer auslaendischen Kunden, der 2002 starb, gehoerte. Ich beschloss Sie, auf die Tatsache hin, Sie als den Beguenstigten zu kontaktieren.

Seit wir Informiert wurden ueber seinen Tod, haben wir erwartet, dass sich jemand meldet und kommt und behauptet, dieses Geld, das in unserem Sicherheits Tresor hinterlegt ist, diesem gehoert. Das Management hat nach einen Ferwanden oder ein Mitglied der Familie gesucht, um sie ueber die Lagerstaette zu benachrichtigen. Aber wir hatten keine Moeglichkeit ,ein Mitglied seiner Familie zu finden. Da ich alle notwendigen Informationen habe fuer den Nachlass habe, biete ich Ihnen einen Deal an. Das ist ein Angebot, dass ich Ihnen anbiete und ich moechte, dass Sie wissen, dass es nur einen gereiften Geist braucht, um alles was ich sage zu verstehen und ich glaube, dass Sie diesen haben. Und das ist der Grund warum ich Ihnen vertrauen moechte und Ihnen alles sage. Ich entschied mich, Sie in das Geschaeftsvorhaben einzuweihen, so dass Sie als Beguenstigter des Verstorbenen Kunde fuer die Forderung stehen, weil niemand fuer dieses gekommen ist und ich will nicht, dass das Geld in dem Bank Tresor als nicht abgeholets Geld geht oder das die spanische Regierung es konfiszieren kann.

Mein Kollege und ich hier in der Bank sind die einzigen, die ueber diese Transaktion wissen. 50% dieses Geldes ist fuer Sie als auslaendischer Partner und 50% sind fuer meinen Kollegen und mich in der Bank. Nach Beendigung des Vorhabens, werde ich zu Ihnen in Ihr Land kommen, um das Geld zu teilen. Wenn ich Ihre Antwort erhalte, werde ich Ihnen alle Einzelheiten des Verfahrens mitteilen. Senden Sie mir Ihre private Telefonnummer fuer eine vereinfachte Kommunikation.

Es gibt praktisch keine Risiken fuer die Transaktion, unter einer legitimen Anordnung, da diese aus einer Verletzung des Gesetzes geschuetzt wird. Ich flehe Sie an, dieses Thema vertraulich zu behandelt und alle Informationen die zwischen Ihnen und mir geschehen fuer sich zu behalten. Melden Sie sich per E-Mail oder senden Sie ein Fax an mein persoenliches Fax. Vielen Dank fuer Ihr Vertrauen.

Mit freundlichen Gruessen,
Bill und Exchange Manager
Herr Juan Morato
Private E-Mail: jua.morato@blumail.org
Private Fax: + 34 917 692 656

 

Frau Weigel bemüht sich sehr. Hab´ ich  sechs Reisen gewonnen, oder nur eine? Und heißt Frau Weigel in Wirklichkeit Hoffmann?

From: "Manuela Weigel" <m.weigel@aio-travel.net>
To: < admin@castelligasse.at >
Sent: Sunday, January 06, 2013 9:13 PM
Subject: Ihr Reisegewinn

Sehr geehrte Damen und Herren,
es freut mich, ihnen mitteilen zu können das Sie eine 8-tägige Reise in die Türkei gewonnen haben.
Die Details zu Ihren Urlaub finden Sie im Anhang als TXT-Datei.

Wir wünschen schon jetzt einen tollen Urlaub

Ihre S. Hoffmann

Mal sehen, was die Hompage aio-travel.net zu bieten hat. Adresse eingeben ... und schon wittert das Virenschutzprogramm Gefahr:

Na, dann lassen wir´s lieber. Wieder nix gewonnen.

 

versandmitteilungen

Meine Pakete sind unterwegs: ...

... habe jedoch keines davon bestellt.
An der Absenderadresse erkennt man die Hinterlist:

   

 

 

 

FESTPLATTEN-KIDNAPPING

Gestern waren sie noch da und jetzt sind sie weg: die Inhalte (Daten) der Festplatte!
Genauer, weg sind sie nicht, "nur" verschlüsselt. Weil man beim Mailabruf (z. B. der unten angeführten Nachrichten) etwas zu sorglos war.
Wer "Lösegeld" zahlt - per Bitcoins oder mit Kreditkarte - , kriegt wieder Zugriff  auf seine Daten. Vielleicht.
Die folgenden Mails sollen den Eindruck erwecken, der "Verbund-Konzern" sei der Absender.
War er aber nicht.

 

 

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat seit 28. Dez. 2010 ein Phishing-Radar eingerichtet. In einem Forum kann man erhaltene Phishing-Mails melden bzw. Infos einholen.
http://www.vz-nrw.de/UNIQ129363707202267/yabb?catselect=phishing

Der Verein zur Prävention gegen unerlaubte Werbeanrufe und Telefonbetrug - http://www.verein-vpt.at/ - warnt auf seiner Website vor dubiosen Telefonnummern, Produkten und verdächtigen Internetseiten. Kostenlose Hotline: 0800 810 833; Mo. - Fr. 14 - 18 Uhr
1110 Mautner Markhofgasse 11

Internetmeldestelle im Bundeskriminalamt: against-cybercrime@bmi.gv.at

Letzte Aktualisierung:  24. Februar  2017

ONLINE        WERBUNG        MARKENRECHT    WEBSCHOOL