WERBUNG        ADGAR    MEDIAANALYSE    TV-WERBUNG    RADIO-WERBUNG    WERBESPOT


PRINT - WERBUNG  Tarife in EURO

Es gibt 6,747 Millionen Österreicher, die über 14 Jahre alt sind. Würden sie alle an einem Tag eine bestimmte Zeitung lesen, dann wäre deren Reichweite 100 %.

Die Sonntags-Krone-Bunt erscheint in einer Auflage von rund 1,30 Millionen und hat 2,6 Millionen Leser. Das bedeutet, dass ein Exemplar von rechnerisch 2 Personen gelesen wird.

Ein ganzseitiges Inserat - egal ob Schwarz/Weiß (sw) oder in Farbe (2c, 3c oder 4c) - im Kurier kostet am Wochenende 27.030,- EUR
Die ganze Seite in der Kronenzeitung kostet unter der Woche in Farbe 31.405
EUR. Mit dem Krone-Inserat erreicht man allerdings mehr als die vierfache Leserzahl (Kurier: 602.000 / Krone: 2.616.000).

Wie in der TV-Werbung, so werden auch hier der TKP bzw. die 1000-Leser-Kosten TLP als Verkaufsargument von den Inseratenverkäufern benutzt. 

Allerdings sagt der TKP über den wahren Werbewert nichts aus, meinen kritische Stimmen aus der Werbebranche. Sie stellen die Frage, was denn in der Kommunikationsflut von einer Kontaktchance überhaupt noch wahrgenommen und verarbeitet wird.

Die Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK) ist ein privates Kontrollorgan, welches die Angaben über die verbreitete (ist nicht gleich bedeutend mit der verkauften!) Auflage einer Zeitung prüft.  Die ÖAK kann nur jene Presseprodukte prüfen, die sich freiwillig dazu bereit erklären.

Zu den Inseratpreisen kommt noch die Werbeabgabe (5 %) und die USt. (20 %). Großzügige Rabatt- (bis 50 %) und Bonussysteme sorgen dafür, dass kaum einem Inserenten der Listenpreis berechnet wird.
Für Platzierungen auf Sonderseiten oder Titelseiten gibt es Preisaufschläge.
Schweizer Zeitungen haben ebenfalls spezielle Rabattstaffeln, die MWSt beträgt 7,6 %. Werbeabgabe gibt es nicht.
Quelle Leserzahlen: MACH

Der in deutscher Sprache wöchentlich erscheinende PESTER LLOYD ist die größte fremdsprachige Zeitung Ungarns. Die 15.000 Exemplare gehen hauptsächlich an Abonnenten in Ungarn, Deutschland und Österreich. Anzeigen erreichen hier auf eine klar definierte Zielgruppe.                                                        Angaben in den Tabellen: Irrtum vorbehalten

 

TAGESZEITUNGEN  Preise 2014 2016

Titel

Verkaufte Auflage*

Reichweite %** Leser** 1/1 4c in € TLP
 
Krone gesamt  (Mo-Sa) 777.691 31,6 2.335.000 32.000 13,65
Krone bunt (So) 1.276.553 39,8 2.899.000 34.560 9,95
Kurier gesamt (Mo-Do) TK 1 144.733 8,1 602.000 25.360 23,26
Kleine Zeitung (Mo-Sa) Basis 282.445 11,4 835.000 22.374 26,58
OÖ Nachrichten (Mo-Fr) 107.052 5,0 363.000 19.696 24,65
Der Standard (Sa) 66.947 6,8 492.000 25.700 30,08
Tiroler TZ (Mo-Fr) U4 83.171 3,9 272.000 22.563 27,66
Salzburger N. (Mo, Di, Mi, Fr) 65.473 3,6 261.000 16.714 33,61
Die Presse (So) Top 72.088 4,5 328.000 29.800 94,24
Vorarlberger N. (Mo-Fr) 60.864 2,2 164.000

10.356

32,78
Wirtschaftsblatt (Mo-Do)  Basis 22.137 1,0 82.000 10.232 175
Wiener Zeitung 22.000 --- 57.000  7.300

121,92

NÖN 1x/Woche 114.140 7,81 568.000 24.000 35,93
Heute Gesamt (Mo-Fr) 618.160

13,1

    938.000 22.456 21,31
österreich Mo. - Fr  Standard Gratis  506.678 8,6 616.000 20.790 222,21
*ÖAK  1. HJ 15 , bei Gratiszeitungen durchschnittliche tägl. verbreitete Auflage    **MA 2015

 

SUPPLEMENTS  Preise 2015 2016

Titel Druckauflage
ÖAK  2. HJ 14
Reichweite in % Leser** 1/1 4c in €   TKP 4c
 
Freizeit - Kurier  TK 3 252.822 7,5 547.000 9.625 25,85
Schaufenster (Presse) U2 97.902 --- --- 13.300 ---
Tele 1.122.601 20,1 1.467.000 32.000 17,68
KRONE TV 282.594 6,7 457.000 19.900  

 

MAGAZINE  Preise 2016

Titel Verkaufte Auflage
ÖAK  1. HJ 15
Reichweite in % Leser** 1/1 4c in €   TKP 4c
 
NEWS  newsmedia.at 114.361 5,8 421.000 11.980 22,73
PROFIL 68.097 4,8 350.000 14.100 29,49
FORMAT Letzte Nr. 17. 12. 15 27.484 1,8 115.000 8.580 64,90
TREND Abonnenten 36.500 3,0 222.000 8.880 48,19
TV-MEDIA 184.629 10,2 744.000 16.700 16,89
AUTO-TOURING Druckauflage 1.665.457 25,8 1.878.000 23.400 12,50

 

autotouring, die Kundenzeitung des ÖAMTC, wirbt um Inserenten mit dem Argument des günstigsten TKP und der größten Reichweite unter den österreichischen Printmedien:

Die Tarife sind verhandelbar. Es gibt Preisnachlässe, Vergütungen und "Aktionen". Hier beispielsweise eine des Magazins NEWS:
 
3+2-Sommer-Paket
40 % Rabatt auf Ihre Sommerkampagne
Treffen Sie Ihre Wahl unter den NEWS-Ausgaben:
47. Juli ~ 14. Juli ~ 21. Juli ~ 28. Juli
44. August  ~ 11. August ~ 18. August ~ 25. August

 

Die besten Anzeigen des Jahres - eingeteilt in acht Kategorien - werden vom Verband Österreichischer Zeitungen www.voez.at mit einem ADGAR ausgezeichnet. Informationen zum ADGAR und eine Liste der Preisträger gibt es auf der Website des Verbandes. Im September können Sie dort auch die Halbjahreswertung abrufen.

983 Mio. € betrug der Gesamtwerbewert in den Tageszeitungen im Jahr 2011. Gegenüber 2010 ein Plus von 5 %.   Quelle: Focus Media Research
Weitere 104 Mio. Euro brachten Zeitungsbeilagen.

1.000 Mio. € betrug der Gesamtwerbewert in den Tageszeitungen im Jahr 2012. Gegenüber 2011 ein Plus von 1,7 %.   Quelle: Focus Media Research
Weitere 75 Mio. Euro brachten Zeitungsbeilagen.

1.020 Mio. € betrug der Gesamtwerbewert in den Tageszeitungen im Jahr 2013. Gegenüber 2012 ein Plus von 2,1 %.   Quelle: Focus Media Research
Weitere 94 Mio. Euro brachten Zeitungsbeilagen.

991 Mio. € betrug der Gesamtwerbewert in den Tageszeitungen im Jahr 2014. Gegenüber 2013 ein Minus von 2,9 %.   Quelle: Focus Media Research

1.038 Mio. € betrug der Gesamtwerbewert in den Tageszeitungen im Jahr 2015.  Quelle: Focus Media Research

1.097 Mio. € betrug der Gesamtwerbewert in den Tageszeitungen im Jahr 2016. Gegenüber 2015 ein Plus von 5,6 %.   Quelle: Focus Media Research
 
In Deutschland wurden
2015 für 2,7 Mrd. € (netto) in den Printmedien geworben (-6,6 % gegenüber 2014).   Quelle: ZAW
2015 für 8,5 Mrd. € (brutto) in den Printmedien geworben.   Quelle: Nielsen Media
Der Anteil der Werbung in Printmedien an den Gesamtwerbeausgaben in D:  28 % (2015) Nielsen Germany
2014 für 8,6 Mrd. € (brutto) in den Printmedien geworben.   Quelle: Nielsen Media
Der Anteil der Werbung in Printmedien an den Gesamtwerbeausgaben in D:  29 % (2014) Nielsen Germany

2010 netto 3,95 Mrd. € für Werbung in Tageszeitungen ausgegeben.  Nach Abzug von Rabatten, Provisionen, Skonti.  Quelle: ZAW
Der Anteil der Werbung in Tageszeitungen an den Gesamtwerbeausgaben in D: 19 % (2010)
ZAW
2009 für 3,7 Mrd. € (netto, d.h. ohne Honorare, Werbemittelproduktion, Medienkosten) in den Tageszeitungen geworben. Quelle:
ZAW
2008 für 5,5 Mrd. € (brutto) in den Tageszeitungen geworben.   Quelle: Nielsen Media
Der Anteil der Werbung in Tageszeitungen an den Gesamtwerbeausgaben in D:  21 % (2009)
ZAW

Werbeeinnahmen der Tages-/Wochen-/Sonntagspresse in der Schweiz 2009: 1,59 Mrd. Fr. Quelle: Stiftung Werbestatistik Schweiz
Werbeeinnahmen Tages-/Wochen-/Sonntagspresse in der Schweiz 2009: 1,30 Mrd. Fr. Quelle: WEMF (netto, nach Rabattabzug)
Die Presse finanziert sich zu 58 % durch Werbung Quelle: Verband Schweizer Presse
Werbeeinnahmen Tages-/Wochen-/Sonntagspresse in der Schweiz 2010: 1,34 Mrd. Fr. Quelle: WEMF (netto, nach Rabattabzug)
Werbeeinnahmen Tageszeitungen in der Schweiz 2010: 981 Mio. Fr. Quelle: WEMF (netto, nach Rabattabzug)
Werbeeinnahmen Presse gesamt in der Schweiz 2011: 2,004 Mrd. Fr. Quelle: WEMF (netto, nach Rabattabzug)
Werbeeinnahmen Tageszeitungen in der Schweiz 2011: 981 Mio. Fr. Quelle: WEMF (netto, nach Rabattabzug)

Gesamtausgaben für Werbung in der Schweiz 2014: 4,9 Mrd. Fr.. Davon entfielen 47 % auf die PRINTWERBUNG.

Gesamtausgaben für Werbung in der Österreich 2014: 4 Mrd. €.. Davon entfielen 43 % auf die PRINTWERBUNG.

36 Mrd. € (44 Mrd. $ von insgesamt 163 Mrd. $ Werbeausgaben) erlösten 2006 die US-Zeitungen aus Anzeigen.
2009 betrugen die Anzeigenerlöse der US-Zeitungen 22,6 Mrd. $, damit hatten sie sich gegenüber 2006 halbiert! Die Einnahmen aus dem Online-Anzeigengeschäft 2009 - 2,74 Mrd. $ - machten das Kraut auch nicht fett.
Quelle: NEWSPAPER ASSOCIATION OF AMERICA

In Großbritannien schnappten sich die Zeitungen mit 34 % = 9,8 Mrd. Euro ein gutes Drittel der 25,8  Mrd. $ großen Werbetorte. Kurs:1 € =1,2 $ / Basis der Berechnungen: Länderstatistik der ZAW.
2007 verlor der Zeitungsmarkt in den USA im Vergleich zum Vorjahr durchschnittlich 7 Prozent der Werbeeinnahmen.

Der WAN-Jahresreport 2007 nannte folgende Zahlen: weltweit täglich verkaufte Zeitungsexemplare 532 Mio., Anteil der Tagespresse am Werbemarkt 27,5 % (Anteil Zeitungen + Zeitschriften 40 %, Anteil Fernsehen 38 %).
Werbeausgaben weltweit gesamt 2010: 443 Mrd. $  Schätzung 2011 458 Mrd. $   Quelle Zenith Optimedia
Werbeausgaben D gesamt 2009 28,8 Mrd. (brutto) bzw. 18,4 Mrd. € (netto, d.h. ohne Honorare, Werbemittelproduktion, Medienkosten). Quelle:
ZAW
Werbeausgaben CH gesamt 2011 4,693 Mrd. (netto) Quelle: WEMF
Werbeausgaben CH gesamt 2014 4,2 Mrd. (netto). Anteil der Printwerbung 37 %, Direktwerbung 25 %, TV-Werbung 18 % Quelle: Stiftung Werbestatistik Schweiz (SWS)

Letzte Aktualisierung:  11. Februar  2017

WERBUNG        MEDIAANALYSE         TV-WERBUNG        RADIO-WERBUNG        WERBESPOT