WERBEN    VERPACKUNGSFARBEN    TYPOGRAFIE    WEBDESIGN    TON-IN-TON-MOTIVE    PRÄSENTATIONSPROGRAMME    


FARBEN

Regenbogen, aufgenommen am 9. September 2007 um 7:45 Uhr. Bild: WEBSCHOOL
Bild: WEBSCHOOL

Wenn am Ende eines Regenschauers wieder die Sonne scheint, dann wird ihr sichtbares Licht in seine Bestandteile zerlegt, die Regenbogenfarben:
  

Farbverlauf - Regenbogenfarben
 

Einleuchtende und richtige Vermutung: werden alle Regenbogenfarben (=Spektralfarben) wieder zusammengefügt, ist das Ergebnis wieder "weißes" Licht. Dazu genügt es, die drei "Hauptfarben" (=Primärfarben) Rot, Grün und Blau mit Hilfe dreier verschiedenfarbiger Lichtquellen - mit Farbfiltern versehene Scheinwerfer oder Taschenlampen  -  auf einen Punkt zu richten.
  
Rotes Licht zu blauem addiert ergibt die Farbe Magenta.  

+

 

=

 
 
Rotes Licht zu grünem addiert ergibt Gelb   +   =  
 
Blaues Licht zu grünem addiert ergibt Cyan   +   =  
 
Die aus den Primärfarben des additiven Farbsystems erzeugten Farben Magenta, Gelb und Cyan werden als Sekundärfarben bezeichnet.

 

Farbstoffe, die in Form von Pulvern, Pasten oder Flüssigkeiten vorliegen, gehören zum subtraktiven Farbsystem. Ihre Farbeindruck entsteht durch Absorption und Reflexion des Lichtes. Ist nicht so kompliziert, wie es sich anhört. Nehmen wir als Beispiel die subtraktive Primärfarbe Gelb: Ein "gelber" Gegenstand sieht für uns deshalb gelb aus, weil er außer der Farbe Gelb alle anderen Spektralfarben "schluckt" (absorbiert). Nur der gelben Anteil wird zurück gestrahlt (reflektiert) und von uns gesehen.
Im subtraktiven Farbsystem sind die Primärfarben Rot, GELB und Blau. Werden sie zu gleichen Teilen miteinander gemischt, entsteht ein nicht sehr starkes Schwarz.
 

Die Sekundärfarben diese Systems sind Orange, Grün und Violett.
 

 

+

 

=

   

+

 

=

   

+

 

=

 

 

Jeweils zwei Primärfarben im Verhältnis 2:1 gemischt liefern uns die ZWISCHENTÖNE:
 
           

 

Werden die drei Primärfarben miteinander vermischt, entstehen TERTIÄRFARBEN. So ergeben zwei Teile Rot, ein Teil Gelb und ein Teil Blau die Farbe Gebranntes Orange:
 
  +   +   +   =  
 
Ein Teil Rot, zwei Teile Gelb und ein Teil Blau bilden Olivgrün. Aus Rot + Gelb + Blau + Blau wird Rotbraun.
Wird einer beliebigen Farbe Weiß zugesetzt, entstehen FARBTÖNE, ein Schwarz-Zusatz erzeugt SCHATTIERUNGEN.

 

In Farbkreisen sind die Spektralfarben kreisförmig angeordnet. Es gibt mehrere Farbkreismodelle, allen gemeinsam ist die Anordnung von Gelb über Orange, Rot usw. nach Grün.
Farben, die im Farbkreis einander gegenüber liegen, werden als KOMPLEMENTÄRFARBEN bezeichnet. Sie bilden starke Kontraste.

Farbkreis

Benachbarte Farben oder Farben, die in gleichem Abstand zueinander stehen, nennt man HARMONISCHE FARBEN. In Kombination liefern sie ruhige Farbreihen:
       
 
Eine weitere Möglichkeit der Farbunterscheidung ist die Zuordnung nach dem Temperaturempfinden. WARME FARBEN umfassen das Spektrum von gelb bis rot, KALTE FARBEN den Bereich von grün nach blau. Würden glühende Flächen statt rot blau leuchten, wäre diese Einteilung wohl umgekehrt. 

Schwarz, Grau, Weiß und Brauntöne sind NEUTRALE FARBEN.

 

Farben, die sich stark voneinander unterscheiden, bilden starke Kontraste. Dazu zählen sowohl die Komplementärfarben als auch die Kombinationen Schwarz/Weiss und Gelb/Schwarz. Starke Kontraste sorgen für die gute Lesbarkeit von Texten:
 

schwacher Kontrast

starker Kontrast

 
Wie die Praxis zeigt, wird diese einfache Grundregel nicht immer befolgt. Beim folgenden Inserat aus dem KURIER-"Stellenmarkt" sind die Kontraste zu schwach ausgefallen:

 

 
Wir beraten nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Als innovatives und dynamisches Unternehmen expandieren wir stark und suchen daher eine/n
 

PARTNERSEKRETÄR/IN

 
Sie sind freundlich engagiert, belastbar und sind eigenständiges Arbeiten gewohnt. Eine fundierte Ausbildung (HAK, HASCH, ESA) und einige Jahre Berufserfahrung, vorzugsweise in einer Anwaltskanzlei, sind Voraussetzung. Sie beherrschen ein sehr gutes Englisch und vorzugsweise auch Französisch. 

Wir bieten Ihnen abwechslungsreiche Aufgaben, einen modernen Arbeitsplatz in einem der schönsten Büros Wiens, ein internationales junges Betriebsklima und leistungsgerechte Bezahlung. 

ANWALT1, ANWALT2, ANWALT3
& PARTNER
RECHTSANWÄLTE
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an Vorn.  Name (v.n@fplp.at). Selbstverständlich sichern wir Ihnen absolute Vertraulichkeit zu.
1060 Wien, Am Getreidemarkt 1, Tel.: .......
 

 

Ziemlich genau ein Jahr später wurde erneut eine PARTNERSEKRETÄR/IN gesucht. Das Layout war überarbeitet, die Lesbarkeit dank anderer Farbwahl bei Schrift und Hintergrund viel besser.

 

  Wir beraten nationale und internationale Unternehmen in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts und suchen eine/n
   
 

PARTNERSEKRETÄR/IN

   
  Sie haben Freude am Kontakt mit Menschen, sind freundlich, engagiert und genau, und jedenfalls an einer dauerhaften Anstellung mit viel Eigenständigkeit und Verantwortung für hochsensible Informationen interessiert. Eine fundierte Ausbildung (HAK, HASCH, ESA), sehr gute Englisch-, Computer- und Maschinschreibkenntnisse sind Voraussetzung. Erfahrung in einer Anwaltskanzlei, bestenfalls als Markensachbearbeiter/in ist vorteilhaft.
   
  Wir bieten Ihnen abwechslungsreiche Aufgaben, einen modernen Arbeitsplatz in einem der schönsten Büros Wiens, ein internationales junges Betriebsklima und leistungsgerechte Bezahlung.
   
 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an Vorname Nachname (vv.nn@fplp.at). Selbstverständlich sichern wir Ihnen absolute Vertraulichkeit zu.

   
  ANWALT1, ANWALT2, ANWALT3
  & PARTNER
  RECHTSANWÄLTE
   
 

1060 Wien, Am Getreidemarkt 1, Tel.: ....... 

 

 

Beim Layout von Stelleninseraten greifen die Inserenten gerne tief in die Farbtöpfe und den typografischen Formenschatz. Mit unterschiedlichen Ergebnissen. Manchmal sind es die Kontraste, manchmal die Schriftgrößen, welche die Lesbarkeit erschweren. Und manchmal gelingt ein Versuch.
Die folgenden Beispiele fanden wir im KURIER (Karriere), STANDARD (Karriere), NEUE ZÜRCHER ZEITUNG:

 

Novar Austria als Teil des internationalen Konzerns Honeywell ist Markt- und Technologieführer im Bereich Brandmeldesysteme, Schwesternrufanlagen und elektroakustische Evakuierungssysteme. Das Headquarter Wien ist für die Märkte Österreich, Osteuropa sowie die Region Griechenland und Türkei verantwortlich. Die innovativen Produkte und Lösungen sowie deren Nutzen...   Spuren hinterlassen mit McKinsey. Markus Wasmeier, zweifacher Ski-Olympiasieger und Herbert Henzler, ehemaliger McKinsey-Chef Deutschland, zeigen vom 25. bis 27. Februar ..
 

Mittelgroße Steuerberatungskanzlei  in Wien sucht ausschließlich Nichtraucher beiderlei Geschlechts (Bewerbung mit Foto):
BILANZBUCHHALTER/IN

  Ihre charmante Persönlichkeit und Ihre Berufserfahrung sind die Schlüssel zu einem professionellen Umgang mit unserer anspruchsvollen Kundschaft. Mit vollem Einsatz und Spaß der.....
 
Deloitte.      Neue Ideen für Ihren Erfolg - Let´s talk  

Trainees (m./w.)

Senden Sie uns Ihre ausführlichen Bewerbungsunterlagen ...  

In dieser Position sind Sie für das betriebswirtschaftliche Ergebnis in...

 
Professional
full time nanny
with good English skills needed....
 

Kindergarten-
pädagogIn,
Teilzeit, 20-27 Stunden
für den 3., 6., und ...

 

Der Betrieb, die Erhaltung und die Instandsetzung der Autobahnen und Schnellstraßen im Osten Österreichs liegt in der Verantwortung der ...

  Accenture ist einer der weltweit führenden Management-, Techno-logie- und Outsourcing-Dienst-leister mit rund 140.000 Mitarbei-tern in 48 Ländern. ....
     

schwarzspringer
sucht
ASSISTENZ DER GESCHÄFTSFÜHRUNG
Du kannst drei Geschäftsführer organisieren - von Terminen über Reisen bis Korrespondenz. Du empfängst Gäste, über...

Rudi´s Bar und sein Team bedankt sich für die Treu im Jahr 2009, wünscht ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2010.

NOTARIATSAKT

Von mir, Doktor Gerhard HAUER, öffentlicher Notar mit dem Amtssitz in 7210 Mattersburg, sind heute in meiner Amtskanzlei in 7210 Mattersburg, Gustav Degen Gasse 15, anwesend

  1. Herr Ali Asghar KHARAZIE  geb. 29. 7. 1961 (neunundzwanzigster Juli 1961) 1130 Wien, Jagdschlossgasse ....
Schüchternes ROSA mit weißen Lettern im Standard, daneben flimmerndes ROT auf grünem Feld aus der BVZ und rechts ein Ausschnitt aus einem Flugblatt: Der Wortlaut des SCHWARZ auf VIOLETT gedruckten Notariatsakts über den notariell beglaubigten Abverkauf anlässlich der Geschäftsauflösung eines Teppichcenters, blieb mangels Kontrast  nicht nur Sehschwache verborgen. Abb. oben rechts

 

Nicht nur das menschliche Auge, auch die elektronische Erfassung von Informationen bekommt bei Auslesen ungeeigneter Farbkontraste Probleme.
Die Non-Profit-Organisation
GS1 Austria www.gs1.at stellt mit den weltweit eindeutigen GS1 Identifikationsnummern Standards für Standorte, Artikel, Versandeinheiten usw. zur Verfügung. Diese finden Verwendung in den darauf aufbauenden Standards, z. B. für Barcodes, der Radiofrequenztechnik (RFID). u. a.
Als gut geeignet werden die unten abgebildeten Kombinationen empfohlen:

Nicht auslesbare Strichcodes ergeben

  • blaue, braune, grüne oder dunkelgrüne Hintergründe mit schwarzen, roten oder dunkelblauen Strichen

  • weißer Hintergrund mit gelben, orange, roten oder hellbraunen Strichen

 

Je nach Farbumgebung erzielen Farben unterschiedliche Wirkung:
  
                       
                       
 

888

888

888

888

 

Warm-Kalt-Kontraste (gelb/blau, grün/rot) und Warm-Warm-Kontraste (gelb/magenta, rot/gelb)
  

                       
                       
 

888

888

888

888

 

Unbunt-Kontraste
 
 

                 
                 
 

888

888

888

 

Ton-in-Ton-Kombinationen eignen sich gut zum Hinterlegen von Elementen (z. B. von Logos)
  

                 
                 
 

888

888

888

 

Das Erscheinungsbild von Farben verändert sich, wenn eine bestimmte Farbe neben einer anderen platziert wird. Das blaue Element ist in beiden Abbildungen ident. In der roten Umgebung wirkt es jedoch heller.
  

           
           
   

 


Bilder: WEBSCHOOL

FARBE - WERBEN - MARKENFARBEN - FARBMARKEN

Wer seine Produkte weltweit anbietet, muss nicht nur bei der Wahl des Markennamens (siehe Markennamen), sondern auch bei der Farbe der Verpackung bzw. des Produktes auf kulturelle Unterschiede achten. Farben können völlig unterschiedliche Empfindungen und Assoziationen auslösen. Vgl. Farbe+ Kultur 

Der Erfolg des Doppel-Eislutschers TWINNY beruht auf der Wahl von "Abneigungsfarben" (Twinny). Das Rezept funktioniert allerdings nicht immer: Pepsi-Cola fand für seine blaue Cola-Variante bei den Konsumenten keine Akzeptanz, das Produkt verstarb bereits kurz nach der Markteinführung. 

Wurst in grüner Haut oder gar mit grün gefärbtem Brät, violette Teigwaren oder Gemüse in rosa Verpackung sind vermutlich auch nicht die Produkte, nach denen der Markt lechzt. 

Das erste Design der Eröffnungsplakate für Euro Disney war von der Farbe Violett dominiert und wurde von den Besuchern als "morbid" empfunden. Das war nicht die Reaktion, die zu Disney`s fröhlichem Image passte. In der Folge musste Disney die europäische Werbekampagne überarbeiten. Was nicht sehr billig war. 

Plakate, Prospekte, Flyer, natürlich auch Webseiten müssen farblich so gestaltet sein, dass ihre Farben zur Werbebotschaft bzw. zur Zielgruppe "passen". Wer Seriosität, Sicherheit, Verlässlichkeit vermitteln will, wählt die Farben Grau, Schwarz, Grün, Blau. Banken, Versicherungen, Automobilanbieter und weltweit agierende Unternehmen bedienen sich aus diesem Farbtopf.
Für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen Rot- und GELBtöne. Und - siehe oben - starke Kontraste.
Werbematerial für jugendliche Zielgruppen ist bunt. Sie kann schon mal ein "turbulentes" Schriftbild zeigen, wo Schriftarten und Schriftgrößen im Textverlauf, manchmal sogar innerhalb eines Wortes (Typografie) wechseln.
Die Farbgestaltung des Werbematerials muss einheitlich sein. Schlüsselworte, Preis, Logos dürfen nicht ihre Farbe aber auch nicht ihr Schriftbild wechseln.

In seltenen Fällen schützen Unternehmen "ihre" Farbe und lassen sie als Marke eintragen. Dazu müssen sie die Farbe genau definieren. Sie tun das mit den Werten der in den Druckereien verwendeten Pantone-Skala. Das ist eine Auflistung einer Reihe von Farben, die aus Kombinationen der Grundfarben CYAN, MAGENTA, YELLOW, BLACK (KEY) entstehen. Manche Unternehmen lassen sich eine eigene Farbe zusammenstellen. Die liegt dann zwischen zwei Nummern der Pantone-Farbreihe.

Seit 2000 bestimmt Pantone die Farbe des Jahres: (Ein Marketing-Gag, der zu Presseecho führt)

  • 2008 18-3943 Blue Iris
  • 2009 14-0848 Mimosa
  • 2010 15-5519 Turquoise
  • 2011 18-2120 Honeysuckle
  • 2012 17-1463 Tangerine Tango
  • 2013 17-5641 Emerald
  • 2014 18-3224 Radiant Orchid
  • 2015 18-1438 Marsala

Die RAL-Farbskala ist das deutsche Gegenstück zur Pantone-Palette.

Der Süßwarenproduzent MANNER hat "sein" ROSA der Schnittenverpackung als Farbmarke  registriert. Das etwas hellere ROSA der Konditorei-Kette AIDA ist zwar nicht als Farbmarke, jedoch als Wort-Bild-Marke sozusagen "indirekt" geschützt.
 
MANNER      AIDA     BIPA
(Pantone 226C)     T-MOBILE (Pantone Rhodermin Red U)

MILKA (eigene Pantonefarbe)     CADBURY (Pantone 2685C)     ALLDAYS

AIDA-Schriftfarbe (Pantone 497C)     STARBUCKS (Pantone 3425C)     PUMA (Pantone 485C)

PALMERS (Pantone 574)    Ö. NATIONALBANK (Pantone 280)   LUFTHANSA (Pantone 1235C, RAL 1028)

BILLA (Pantone 123C) + BILLA (Pantone 1795C)     OMV (Pantone 295C) + OMV (Pantone 368C)

NIVEA (Pantone 662C) +  NIVEA (Pantone 2748C)

SPAR (Cyan 0 %, Magenta 100 %, Yellow 100 %, Key 0 %; Webfarben: B30101)
SPAR (Cyan 100 %, Magenta 0 %, Yellow 100 %, Key 0 %, Webfarben: 006030)

Ö. POST (RAL 1021 - Rapsgelb)

RÖMERQUELLE Schriftzug (PANTONE (Black 7C#322f31 = ein Grauton)   Hintergrund (PANTONE 555C#2d7251)

Farben der politischen Parteien:

SPÖ (Pantone 185C)   GRÜNE (Pantone 368)     ÖVP (Pantone Prc Schwarz)

FPÖ (Pantone 286)
FPÖ (Pantone 485)

BZÖ (Cyan 0 %, Magenta 50 %, Yellow 100 %, Key 0 %, Webfarben: F29400)
BZÖ (Pantone 032; Cyan 0 %, Magenta 100 %, Yellow 100 %, Key 0 %)

CDU Christlich Demokratische Union:
  Pantone 144 C  /  CMYK 0 / 47 / 100 / 0      Pantone 1788 C  /  CMYK 0 / 100 / 100 / 0       Pantone 287
  Pantone Cool Gray 9 C  /  CMYK 0 / 0 / 0 / 60       Pantone Prozess Schwarz  /  CMYK 0 / 0 / 0 / 100

Farben der Europäischen Union:    Pantone Gelb       Pantone Reflex Blau
 

Christian Louboutin, Paris, Frankreich, ist Inhaber der internationalen Registrierung Nr. 1'031'242 "rote (Pantone No. 18.1663TP) Damenschuhsohle (Positionsmarke) " mit Basiseintragung im Vereinigten Königreich   vgl. Markenrecht

 

FARBE UND GESCHMACK

Die Farbe von Obst erlaubt im Normalfall Schlüsse auf Reife und Geschmack. Obst, das unreif geerntet werden muss (z. B. Bananen) oder auf eine vom Konsumenten gewünschte, mittels Befragungen und Tests ermittelte Farbe hingezüchtet wird, kann geschmacklich enttäuschen.
 


Butterblume
Pantone 12 0752


Pantone 397
 

lebhaftes Gelb
Pantone 13 0858
 

              
Bilder: WEBSCHOOL

 

FARBE UND GEWICHTSEMPFINDEN

In "Qualitätsfaktor Design" (R. Bosch) wird ein Test beschrieben (Warren + Flynn), bei dem Gegenstände mit gleichem Gewicht je nach Farbe unterschiedlich schwer empfunden wurden. 

Sechs gleich schwere Würfel in den untenstehenden Farben waren zu tragen. Angegeben ist, um wie viel Prozent die farbigen Würfel schwerer geschätzt wurden als der weiße.
  

           

 

100 % +17 % + 36 % + 57 % + 60 % + 93 %

 

FARBE UND WOHNEN

Bei gleicher Raumtemperatur wird ein Zimmer mit blauen Wänden kühler empfunden als der gleiche Raum mit roten Anstrich. Große Räume werden durch Rot optisch verkleinert, hingegen sorgen Hellblau und Grün bei kleinen Räumen für eine scheinbare Vergrößerung. Wird die Zimmerdecke und die oberen 10 cm der Wände in dunkleren Farben gestrichen, verliert der Raum optisch an Höhe. Ist der Raum zu niedrig, empfiehlt sich ein hellerer Farbton an Boden und Decke.
Konferenzräume, Schlafzimmer, Badezimmer, Küche, Schlafzimmer, ... jeder Raum kann durch die passende Farbe seiner Bestimmung optimal nachkommen.
Gelb wirkt anregend und belebend, Orange macht heiter und hungrig, Rot regt an, fördert körperliche Tätigkeit und macht ebenfalls hungrig, Rosa besänftigt, Blau beruhigt und entspannt, Grün ebenso.
 

A. Lutz gibt in seinem Buch "Geschmack ist erlernbar" für die Raumwirkung optische Empfehlungen:

  1. Eine Decke herunterziehen - die Decke dunkler halten als Wände und Boden
  2. Eine Wand herausdrücken - die Wand in einem kühlen Farbton tapezieren
  3. Eine Wand hereinholen - die Wand mit lautem, aktivem Farbton behandeln
  4. Ein Zimmer größer machen - helle, duftige, durchsichtige Farbtöne verwenden  
  5. Ein Zimmer kleiner erscheinen lassen - dunkle, satte, warme Farben wählen
  6. Ein Zimmer höher erscheinen lassen - die Decke sehr hell halten

 

FARBE IN FILM, MALEREI UND LITERATUR

Scharlachroter Reiter, weißer Tod, schwarzer Engel, Black Rain, Blue Velvet, Yellow Submarine, schwarzer Falke, ... sind für Cineasten keine Unbekannten. Filmtitel und Filmfiguren werden immer wieder mit "farblichen" Attributen versehen.
Krzysztof Kieslowski, der polnische Regisseur, hat Farben zu Filmtiteln gemacht.
In seiner Trilogie Drei Farben Blau, Weiß, Rot, ordnet er die Ideale Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit diesen Farben zu. Durch Bilder und Handlung der Filmen ziehen sich in der Titelfarbe gehaltene Elemente.
 

Michelangelo Antonioni nahm in  "IL DESSERTO ROSSO"  gewaltsame Korrekturen an der farblichen Realität vor: Er ließ Wiesen abbrennen, Straßenzüge einheitlich grau spritzen, Gebüsche schwärzen und einen ganzen Wald in ein schmutzige Weiß einfärben. Als Visionen eines Paradieses zeigt er mattrosa Strände umspült von lichtblauem Wasser. 

Die Farbe wirkt über "den Sinn des Auges und durch dessen Vermittlung direkt auf das Gemüt" und zwar "ohne Bezug auf Beschaffenheit oder Form eines Materials, an dessen Oberfläche wir sie gewahr werden", schrieb Goethe in seiner Farbenlehre. Die Paragrafen 778 bis 785 der "Farbenlehre" befassen sich mit der spezifischen Wirkung des Blaus.
Jener Farbe, der schon Novalis in seinem Roman "HEINRICH VON OFTERDINGEN" symbolische Kraft zuerkennt. Gleich zu Beginn der Handlung versinkt der Titelheld in den berühmten Traum von der blauen Blume. Sie erscheint in einer blauen Naturlandschaft: vor dunkelblauen Felsen; unter einem schwarzblauen Himmel strahlt sie die lichtblaue Helligkeit für den neuen Tag aus.
"Alles Blau in meinem Buche" hatte Novalis von seinem Roman gefordert und damit einer Farbe den künstlerischen Siegeszug in der Literatur ebenso wie in der Malerei (Cézannes Blauverschattungen, Picassos blaue Periode, Kandinskys Bevorzugung des Blaus als "geistige Farbe", ...) vorbereitet.
 

Auszug aus einem Brief des Malers Franz Marc an seinen Malerkollegen August Macke (beide gehörten der Künstlergemeinschaft Der Blaue Reiter an) vom 12. 12. 1910:
"Blau ist das männliche Prinzip, herb und geistig. - Gelb das weibliche Prinzip, sanft, heiter und sinnlich. - Rot die Materie, brutal und schwer und stets die Farbe, die von den anderen beiden bekämpft und überwunden werden muss!
Mischst Du z. B. das ernste, geistige Blau mit Rot, dann steigerst Du das Blau bis zur unerträglichen Trauer, und das versöhnende Gelb ....... wird unerlässlich. ......."

 

Rainer Maria Rilke
  

Blaue Hortensie

 
So wie das letzte Grün in Farbentiegeln
sind diese Blätter, trocken, stumpf und rauh,
hinter den Blütendolden, die ein Blau
nicht auf sich tragen, nur von ferne spiegeln. 

Sie spiegeln es verweint und ungenau,
als wollten sie es wiederum verlieren,
und wie in alten blauen Briefpapieren
ist Gelb in ihnen, Violett und Grau;
Verwaschnes wie an einer Kinderschürze,
Nichtmehrgetragnes,
dem nichts mehr geschieht:
wie fühlt man eines kleinen Lebens Kürze.

Doch plötzlich scheint das Blau
sich zu verneuen
in einer von den Dolden, und man sieht
ein rührend Blaues sich vor Grünem freuen.

 

FARBE UND RELIGION

Papst Innozenz III. (1198 - 1216) brachte Ordnung in den vor seiner Amtszeit lockeren Gebrauch von Farben bei Messkleidung und liturgischen Handlungen. Dem Untergewand der Priester wurde Weiß verordnet, die Farbe der Überbekleidung war 

  • Grün - (als Farbe des Lebens) an allen Tagen, die nicht von einem Fest geprägt waren
  • Weiß - (als Farbe der Engel) bei allen Hochfesten Christi und Mariens
  • Rot - in den Gottesdiensten beim Gedächtnis an Glaubenszeugen, Märtyrer und heiligen Jungfrauen
  • Schwarz - in den Bußwochen und bei Trauergottesdiensten.
Das Konzil von Trient erlaubte Alternativen: Gold neben Grün, Rot und Weiß; Silber neben Weiß; Violett statt Schwarz. Grau, Braun, Blau und Gelb (galt seit dem Mittelalter als Farbe der Schande, die man den Juden anhängte) wurden verboten. Die Farben der Messgewänder wurden auch für die Verkleidung der Altäre vorgeschrieben. 

Jedem der vier Pferde in der Johannesapokalypse ist eine Farbe zugeordnet. Die Pferde symbolisieren Sieg, Krieg, Hunger und TOD und sind daher weiß, rot, schwarz und FALB (fahlgelb).

 

FARBE UND KULTUREN

Wie eine Farbe empfunden wird, hängt von der Stimmung, der subjektiven Erfahrung und dem kulturellen Hintergrund des Betrachters ab. Weltweit werden Begriffe und Eigenschaften mit Farben assoziiert. Was in einem Kulturkreis als positiv empfunden wird, kann in einem anderen gegenteilige Bedeutung haben. 

ROT - Kraft, Energie, Liebe, Gefahr, Leidenschaft, Wärme, Aggression; in China: Festlichkeit und Glück
GELB - Optimismus, Hoffnung, Betrug, Unehrlichkeit, Feigheit; im asiatischen Raum: Freude, Glück, Würde, Adel
GRÜN - Natur, Erde, Gesundheit, Glück, Sauberkeit; Japan: Zukunft; Arabischer Raum: Kraft, Fruchtbarkeit
BLAU - Vertrauen, Sicherheit, Sauberkeit; China: Unsterblichkeit. Farbe von Krishna im Hinduismus
VIOLETT - Geheimnis, Macht, Grausamkeit, Spiritualität, Heidentum; Naher Osten: Prostitution
ORANGE - Energie, Bildung, Wärme; USA: preiswerte Angebote
SCHWARZ - Macht, Eleganz, Angst, Trauer, Geheimnis.  Schwarzer Freitag, Schwarzer Tod, Schwarze Liste, ...
WEISS
- Tod, Trauer (Japan, China)

Die Farbzuordnungen sind auch innerhalb eines Kulturkreises nicht eindeutig. ROT, die Farbe der Könige, ist auch die Farbe der Revolution, weist in der katholischen Kirche auf die Anwesenheit des Allerheiligsten hin und gibt - ebenfalls ein netter Kontrast -  auch einschlägig genutzten Immobilien ihren Namen: ROTLICHTVIERTEL.
GELB galt als Farbe der Schande aber auch des Lichts.

 

FARBE UND GESUNDHEIT

Eine etwas esoterische Deutung.
Farben werden bestimmte Wirkungen auf die Psyche zugeschrieben. Fehlt es einem Menschen an einer bestimmten Farbe, muss ihm - nach Lehre der Chromotherapie - diese zugeführt werden. Man setzt ihn einer farbigen Lichtquelle aus, was sein psychisches und physisches Wohlbefinden wieder herstellen soll.
Die Farben sollen sogar durch die Haut bis an die inneren Organe gelangen.

Im therapeutischen Einsatz soll
ROT - wärmend, puls- und blutdruckerhöhend
GELB - konzentrationsfördernd, aufheiternd, stoffwechselanregend
GRÜN - ausgleichend auf Nerven, Herz und Kreislauf, beruhigend, muskelentspannend, regenerierend
BLAU - kühlend, entspannend, beruhigend, keimtötend, schmerzstillend, blutdrucksenkend
VIOLETT - regulierend auf das Zentralnervensystem, inspirierend, schlaffördernd
ORANGE - stimmungsaufhellend, stärkend auf das Immunsystem, entspannend
wirken.

 

Lieber blind als schwarz.   (Stevie Wonder)

Letzte Aktualisierung:  28. Februar  2017

Pantone-Skala   RAL-Skala

WERBEN   VERPACKUNGSFARBEN   TYPOGRAFIE   WEBDESIGN   TON-IN-TON-MOTIVE   PRÄSENTATIONSPROGRAMME